Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
8. September 2013 7 08 /09 /September /2013 20:43

Der brutale Mord an einem jungen Mädchen erschüttert ein britisches Küstenstädtchen. Die beiden Brüder Joe und Chris Fairburn wollen den Täter unbedingt dingfest machen – auch um ihrem Vater zu beweisen, dass sie mindestens genauso gute Polizisten sind, wie er es einst war. Doch in ihrem Eifer schießen sie weit über das Ziel hinaus.

cover-bloodAuf der Suche nach dem Mörder ist ein Verdächtiger schnell ausgemacht: Jason Buleigh (gespielt von Ben Crompton, der u.a. bei 'Game of Thrones' als der schwermütige Nachtwache-Soldat Eddison Tollett besetzt wurde). Zwar werden Fotos von Schulmädchen in seiner Wohnung gefunden, aber des Mordes kann er nicht überführt werden.

Doch Joe (Paul Bettany) ist davon überzeugt, dass Jason schuldig ist. Deswegen versucht er wirklich mit allen Mitteln, ein Geständnis aus ihm heraus zu zwingen. Dass er dabei jenseits des Gesetzes agiert, kann sein Bruder Chris (Stephen Graham, z.B. bekannt als Al Capone in der TV-Serie 'Boardwalk Empire') einfach nicht verhindern. Das fällt auch ihrem Kollegen Robert (Mark Strong) auf. Und so geht es am Ende in diesem Thriller weniger darum, einen Mord aufzuklären, als die (Gewissens-)Konflikte zwischen Loyalität, Schuld und Gerechtigkeit auszuloten.

Wenn Leidenschaft Leiden schafft

Der Film basiert auf der 2004 veröffentlichten TV-Miniserie 'Conviction', wobei einige Sachen angepasst wurden. Damals sorgte zum Beispiel wohl die Schwester der beiden Fairburn-Brüder für noch stärkere Familienzwistigkeiten, da sie den Angeklagten als dessen Anwältin verteidigte.

Der Regisseur Nick Murphy arbeitete davor vor allem fürs Fernsehen, darunter zum Beispiel für zwei Folgen von 'Primeval – Rückkehr der Urzeitmonster'. 2011 drehte er den Gruselfilm 'The Awakening'. Besser bekannt ist dagegen der Produzent Sam Mendes. Für seine Regie-Arbeiten gewann er unter anderem mit 'American Beauty' einen Oscar und mit 'James Bond 007: Skyfall' den britischen BAFTA-Award.

Der Star des Films ist aber natürlich Paul Bettany, der seine Figur glaubwürdig mit den inneren Dämonen kämpfen lässt. Seine erste Hollywood-Produktion war übrigens 'Ritter aus Leidenschaft'. Danach folgten unter anderem 'A Beautiful Mind', 'Master & Commander' und 'The Da Vinci Code – Sakrileg'.

Neben dem Original-Trailer gibt es als Bonusmaterial noch ein Interview mit Nick Murphy und Paul Bettany. Darin erklärt der Schauspieler in eigenen Worten, dass es in 'Blood' nicht um die Verbrecherjagd an sich geht: „Es ging nie darum. Auch die ganzen Ermittlungen waren nie der Fokus. Es ist immer interessant, jemanden zu spielen, der an seine Grenzen stößt. Ich mag den Ausdruck, dass jemand neben sich steht.“

Fazit: Der emotionale Strudel von 'Blood' zieht die Zuschauer wie die Beteiligten immer tiefer hinein, bis es schwer fällt, noch zwischen richtig und falsch zu urteilen. Mit starker Besetzung, schönen Bildern und eindringlicher Handlung gelingt es Nick Murphy so sehr gut, einen ziemlich sehenswerten Cop-Thriller abzuliefern.

Mehr Informationen unter: http://www.kochmedia-film.de/dvd/details/view/film/blood/

Film als DVD, Blu-Ray und Video on Demand seit 30. August 2013 im Handel erhältlich.

Das könnte dazu passen:
Painless – Die Wahrheit ist schmerzhaft (Film)
Peer Meter – Die Verhöre der Gesche Gottfried (Hörspiel)
M. Gantenberg & O. Welter – Kalt geht der Wind (Hörbuch)
Martin Howden – Game of Thrones von A bis Z

Repost 0

Über Diesen Blog

  • : Popshot
  • Popshot
  • : Der Blog-Autor arbeitet seit 1995 als Musikjournalist. Hier veröffentlicht er seine Texte über Musik, Hörspiele, Bücher und mehr unabhängig von Redaktionsschlüssen, Seitenplanungen und anderen Einflüssen! Hier folgen: https://www.twitter.com/PopshotOverBlog und https://instagram.com/popshot.blog/ Impressum: http://popshot.over-blog.de/impressum-disclaimer.html
  • Kontakt

Suchen