Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
14. August 2020 5 14 /08 /August /2020 09:38

... zumindest im Film! Bei 'Lindenberg! Mach dein Ding' spielt er Gustav Lindenberg an der Seite von Julia Jentsch, die in die Rolle von Udos Mutter Hermine schlüpft. Ab 21. August 2020 wird der Film als DVD, Blu-ray, umfangreiches Digibook, TVOD und Digital erhältlich sein. Dass da großes Kino zu erwarten ist, steht außer Frage, oder?

Thumbnail2018 von Charly Hübner

Immerhin ist ja schon allein Hübner ein ausgezeichneter Schauspieler - wortwörtlich! Zumindest im Team, denn als Bernd Würmer hat er quasi die zweite Hauptrolle neben Heinz Strunk in ’Jürgen – Heute wird gelebt’ inne. Und genau dieser Streifen wurde bei der Goldenen Kamera im Februar 2018 zum ’besten deutschen Fersehfilm des Jahres’ gewählt.

Auch als Reggisseur ist er erfolgreich. Am 12. April 2018 kam seine Dokumentation ’Wildes Herz’ über die deutsche Punkband Feine Sahne Fischfilet regulär in die Kinos , nachdem er dafür schon einige Festival-Auszeichnungen erhalten hat.

Am gleichen Tag startet dann auch ’3 Tage in Quiberon’ in den Kinos, in dem er den Fotojournalisten Robert Lebeck spielt, der für seine Bilder von Romy Schneider bekannt ist.

Gut? Böser? Am Besten!

Charly Hübner wurde dagegen vor allem einem jüngeren Publikum durch 'Bibi und Tina' bekannt. 2016 spielte er im dritten Film der Kinoserie wie schon zweimal davor wieder Herrn Kakmann.

Allerdings auch zum letzten Mal, denn darin scheint er sich nun vom Saulus zum Paulus gewandelt zu haben. Wie er sich allerdings im gleichen Jahr bei der ungekürzten Hörbuch-Lesung 'Macht' verändert, ist eher eine gegenteilige Entwicklung. Misanthropischer geht immer. Eine kurze Kritik zu 'Macht' von Karen Duve gibt es hier zu lesen (Öffnet in neuem Fenster).

Kleine Randnotiz: Einige Dialoge beziehungsweise Szenen für 'Jürgen' wurden früher schon mal 2012 für den Kurzfilm ’Trittschall im Kriechkeller’ gedreht, nun aber für die Verfilmung auf Spielfilmlänge neu aufgenommen. News zu Heinz Strunk gibt es übrigens hier (Öffnet in neuem Fenster).

Website von Charly Hübner: http://www.elphlego.de/ (Öffnet in neuem Fenster)

Diesen Post teilen

Repost0
27. April 2020 1 27 /04 /April /2020 16:06

Morgen am 27. April 2020 soll es soweit sein: Der letzte Teil der Hörbuch-Triologie 'Die Schwestern vom Ku'damm' wird veröffentlicht. Grund genug, nun endlich den Beginn der Saga um Ulrike „Rike“ Thalheim, die etwa drei Jahre jüngere Silvie und „Nesthäkchen“ Florentine vorzustellen.

Cover zum ersten Hörbuch-Teil der Triologie "Die Schwestern vom Ku'damm"

Vorangestellt wird der fiktiven Familiengeschichte, die aber natürlich historische Bezüge herstellt und reale Begebenheiten erwähnt, ein Zitat der Dichterin Mascha Kaleko (1907-1975). Ihr 'Rezept' enthält folgenden Ratschlag: „Sei klug. Und halte dich an Wunder.“

Im Juni 1932 eröffnet Friedrich Thalheim sein Kaufhaus am Kurfürstendamm in Berlin. Gut 13 Jahre später im Mai '45 hat sich die inzwischen 25-jährige Rike mit Silvie, ihrer Stiefmutter Claire und der 12-jährigen Halbschwester Florentine sowie einer Zufallsbekanntschaft und deren Zwillingen in die Familienvilla zurückgezogen. Rike ist noch „... ledig und kinderlos, ohne Berufsausbildung oder akademischen Abschluss und vor allem bar aller Illusionen.“

Das Kaufhaus wurde gut zwei Jahre zuvor, als die britischen Bomben die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirchezum Einsturz brachten, ebenfalls zerstört. Über den Verbleib ihres Vaters und ihres Bruders ist nichts bekannt. Doch die Hoffnung stirbt zuletzt ...

Andere Zeiten, andere Stimmen

Für die gekürzte Lesung mit ca. zehn Stunden Gesamtspielzeit wurde Anna Thalbach engagiert. Sie macht ihre Sache auch gut und spricht verschiedene Figuren auch mal mit zum Beispiel russischem oder bayrischem Einschlag. Da die Geschichte selbst zum Teil relativ konservativ daherkommt, bringt das zumindest akustisch ein paar Überraschungen mit sich.

Aber wie gesagt handelt es sich bei 'Die Schwestern vom Ku'damm' um eine Triologie. Jeder Teil ist einer der drei Damen gewidmet. Um ihre unterschiedlichen Charaktere auch stimmlich zu unterscheiden, liest Stefanie Stappenbeck die Nummer Zwei über Silvie mit dem Titel 'Wunderbare Zeiten'.

Und die nun auch vorliegende Finalfolge über Florentine namens 'Tage der Hoffnung' wurde mit Nellie Thalbach aufgenommen. Sie ist die 1995 in Berlin geborene Tochter von Anna Thalbach. So schließt sich auch hier ein Familienkreis.

Erster Teil der Trilogie 'Die Schwestern vom Ku'damm' seit 29. Oktober 2018 erhältlich. Mehr Infos und Hörprobe: https://www.randomhouse.de/Hoerbuch-MP3/Die-Schwestern-vom-Kudamm-Jahre-des-Aufbaus/Brigitte-Riebe/Random-House-Audio/e547126.rhd

 

Diesen Post teilen

Repost0
20. April 2020 1 20 /04 /April /2020 19:29

2014 engagierte 'Tacheles/Roofmusic' den Sänger und Autoren Sven Regener von der Band Element of Crime für die Lesung von Franz Kafkas unvollendetem Roman 'Amerika' (auch bekannt als 'Der Verschollene'). Wie nun 'Erzählungen VI' zeigt, hat sechs Jahre und mehrere weitere Hörbücher später diese gelungene Verbindung noch immer Bestand.

Cover zu Erzählungen VI von Franz Kafka gelesen von Sven Regener

Mit 'Erzählungen VI' folgte vor wenigen Wochen die Vertonung von vier Geschichten, die Franz Kafka kurz vor seinem Tod 1924 im Sammelband 'Ein Hungerkünstler' veröffentlicht hat. Eröffnet wird der sechste Teil dieser Reihe mit der Kurzgeschichte 'Erstes Leid'.

Darin geht es um einen Trapezkünstler, der zunehmend unzufriedener mit den Umständen seiner Arbeit wird. Auch das titelgebende Stück 'Ein Hungerkünstler' geht in eine ähnliche Richtung.

Genau wie 'Josefine, die Sängerin oder Das Volk der Mäuse'. Hier wird allerdings aus der Ich-Perspektive einer Maus über eine andere Maus erzählt, die für ihre Kunst bewundert wird.

MAUSsergewöhnliches Erlebnis

Trotzdem fragt sich der Ich-Erzähler, worin diese scheinbar irgendwie unleugbare Kunst eigentlich besteht: „Wenn es also wahr wäre, daß Josefine nicht singt, sondern nur pfeift und vielleicht gar, wie es mir wenigstens scheint, über die Grenzen des üblichen Pfeifens kaum hinauskommt – ja vielleicht reicht ihre Kraft für dieses übliche Pfeifen nicht einmal ganz hin, während es ein gewöhnlicher Erdarbeiter ohne Mühe den ganzen Tag über neben seiner Arbeit zustandebringt – wenn das alles wahr wäre, dann wäre zwar Josefinens angebliche Künstlerschaft widerlegt, aber es wäre dann erst recht das Rätsel ihrer großen Wirkung zu lösen.“

Die Vermutung liegt nahe, dass sich Kafka selbst so unverstanden fühlte wie seine Protagonist*innen dieser letzten seiner Erzählungen und somit seine eigenen Leiden thematisiert. Ebenso wie bei der vierten Erzählung, wobei es darin um eine andere Thematik geht.

Der Ich-Erzähler berichtet hier in 'Eine kleine Frau' von einer Art „Beziehung“ zu einer Dame, der keiner der beiden scheinbar entrinnen kann. Und das, obwohl sie ihnen Leid bereitet, wie er sagt: „Auch liegt ja, wenn man will, eine gewisse Verantwortung auf mir, denn so fremd mir die kleine Frau auch ist, und so sehr die einzige Beziehung, die zwischen uns besteht, der Ärger ist, den ich ihr bereite, oder vielmehr der Ärger, den sie sich von mir bereiten läßt, dürfte es mir doch nicht gleichgültig sein, wie sie sichtbar unter diesem Ärger auch körperlich leidet.“

Im Grunde kommt die Geschichte nahezu ohne Handlung aus – ähnlich wie die anderen drei. Es geht nie darum, was gemacht wird. Vielmehr wird beschrieben, wie vor allem die Wahrnehmungen, Gefühle und Beurteilungen ausfallen.

Nüchtern betrachtet

Was die Texte ausmacht, bringt der Hörbuch-Verlag treffend in seiner Beschreibung der gesamten 'Erzählungen'-Reihe auf den Punkt: „Phantastisches und Unheimliches, Paradoxes und Absurdes: Kafka beschreibt die unglaublichsten Sachverhalte nüchtern und minutiös.“

Nüchtern wie Sven Regener das alles einfach unnachahmlich liest, passt es natürlich entsprechend gut zu diesem Österreichischen* Autoren. So zumindest wird Franz Kafka auf einer Gedenktafel in der Berliner Grunewaldstraße bezeichnet, wo er für wenige Monate gelebt hat. Wie dem auch sei, wir dürfen gespannt sein, ob beziehungsweise was da noch an einmalig vorgetragenen 'Erzählungen' mit Sven Regener folgen wird.

Hörbuch 'Erzählungen VI – Ein Hungerkünstler' von Franz Kafka seit 6. März 2020 bei 'Tacheles/Roofmusic' erhältlich. Hörprobe und mehr Infos unter: https://roofmusic.de/produktkatalog/produkt/1152-erzaehlungen-6---ein-hungerkuenstler

* Franz Kafkas Geburtsstadt Prag gehörte zu seinem Geburtstag am 3. Juli 1883 zur Österreichisch-Ungarischen Monarchie – bis zur Gründung der Tschechoslowakei 1918, die 1993 dann friedlich in Tschechien und die Slowakei geteilt wurde!

 

Diesen Post teilen

Repost0
3. Juli 2019 3 03 /07 /Juli /2019 21:14

“Warum bist du Polizist geworden?”, fragt Jane ‘Elfi’ Ives am zweiten Weihnachtsfeiertag 1984 neugierig beziehungsweise vielleicht auch einfach aus Langeweile ihren neuen Adoptivvater Jim Hopper.

Cover zum Hörbuch Finsternis aus der Stranger Things Reihe

Eine Frage, die ihr der Polizist aus Hakwins, Indiana nicht so richtig ausführlich beantworten kann oder will. Genauso wenig wie die nach seinen Erlebnissen in Vietnam. Aber “Fragen sind etwas Gutes”, hat er ihr auch gesagt. Und als sie ihn mit seiner Erinnerungskiste aus New York konfrontiert, gibt er nach.

Damit schließt die Geschichte einerseits zeitlich an die zweite Staffel von 'Stranger Things' an, erzählt aber vor allem viel über die Vergangenheit eines Charakters aus der beliebten Netflix-Serie. Sascha Rotermund liest das Ganze in der ungekürzten Hörbuchfassung routiniert wie schon 'Suspicious Minds' (Kritik dazu öffnet in neuem Fenster). Während es dort aber vielleicht etwas unpassend wirkte, dass ein Mann die Geschichte von Janes leiblicher Mutter Teri Ives erzählte, passt hier die Kombination besser.

"Sherlock" Hopper ermittelt in der 'Darkness On The Edge Of Town'

Geschrieben wurde dieser Rückblick auf Hoppers früheres Leben von Adam Christopher. Mit ergänzenden Erzählungen zu Filmserien hat der 1978 in Neuseeland geborene Autor schon Erfahrung. Für die Serie 'Elementary', bei der Jonny Lee Miller in die Rolle von Sherlock Holmes an der Seite von Lucy Liu schlüpft, hat er mehrere Romane geschrieben.

Der Originaltitel 'Darkness On The Edge Of Town' erinnert an das gleichnamige Album von Bruce Springsteen, das er im Juni 1978 veröffentlicht hat. Dass bei der Übersetzerung von Melike Karamustafa als Name nun das reduzierte 'Finsternis' herausgekommen ist, klingt schon beinahe etwas schade. Auch etwas komisch ist es, dass sie das Pseudonym 'Son Of Sam' des Serienmörders David Berkowitz übersetzt, der wirklich zwischen Weihnachten 1975 und August 1977 mehrere Menschen in New York getötet hat.

James Hopper beschäftigt im Frühsommer '77 allerdings ein anderer Killer. Nachdem am 4. Juli als drittes Opfer ein Special Agent ermordet aufgefunden wird, entzieht ihm das FBI den Fall. Doch Jimmy will nicht den Kopf in den Sand stecken und ermittelt selbst weiter...

Stranger Things 0.3 - Fortsetzung folgt

Als dritter Teil der 'Stranger Things'-(Hör-)Buchreihe ist als englischsprachiger Titel auch noch 'Runaway Max' über Maxine Hargrove veröffentlicht worden. Wann beziehungsweise ob eine deutsche Version geplant ist, steht derzeit aber leider wohl noch in den Sternen.

Das Hörbuch ‘Finsternis’ ist beim 'Hörverlag/Random House Audio' erschienen und seit 18. Juni 2019 erhältlich. Infos, Hörprobe etc.: https://www.randomhouse.de/Stranger-Things-Die-Buecher/aid82043.rhd

Und hier ist noch ein Buchtrailer zu den Prequels von 'Stranger Things':

Diesen Post teilen

Repost0
27. März 2019 3 27 /03 /März /2019 16:45

Sommer ’69: Gut 14 Jahre vor den Ereignissen, die in der Netflix-Serie ‘Stranger Things‘ Fans auf der ganzen Welt in Atem halten, wird Geschichte geschrieben. Die Amis landen auf dem Mond, Sharon Tate wird bestialisch von der ‘Manson Family‘ ermordet und die Hippies feiern in Woodstock. Bedeutender könnte allerdings sein, was im Verborgenen stattfindet: Denn die westliche Supermacht arbeitet mit allen Mitteln daran, dem Ostblock einen entscheidenden Schritt voraus zu sein!

Cover zum ersten Hörbuch von Stranger Things

Was Dr. Martin Brenner damals schon im Schilde führte, wird im ersten einer ganzen Reihe von Prequels (Vorgeschichten) nun – genauer und detaillierter – enthüllt. Zu dieser Zeit übernimmt er das geheime Versuchslabor Hawkins National Laboratory. Er bringt die gerade mal fünf Jahre alte Kali, auch bekannt als Versuchsnummer „008“ (Eight), dorthin mit.

Aber für seine Forschung zu den Möglichkeiten der Psi-Kräfte wie Hellsehen, Telepathie, Illusion und Telekinese startet er dort auch ein Versuchsprogramm mit erwachsenen Kandidaten. Neben Ken, Alice und Gloria rekrutiert er noch die Studentin Teresa „Terry“ Ives, in der er beim ersten Gespräch Potenzial erkennt.

Anfangs hochmotiviert, an – wie sie es sich immer erhofft hat – „etwas mit Bedeutung“ beteiligt zu sein, sorgen die Versuchsbedingungen nach und nach allerdings für immer größeres Misstrauen bei Terry. Doch die Möglichkeit, wieder auszusteigen, ist als Option bei Dr. Brenner nicht vorgesehen ...
 
Elvis lebt … zumindest damals noch

Einmal wird auch erwähnt, wie Terry das Lied ‘Suspicious Minds‘ von Elvis Presley im Radio hört und sich an ihre eigene Situation erinnert fühlt. Es geht darin um eine Beziehung, die durch  – sagen wir mal frei aus dem Englischen übersetzt – misstrauische Gedanken belastet ist. Eifersucht spielt bei Terry zwar keine Rolle, aber das Gefühl, in einer Falle gefangen zu sein.

Der Song liefert so den passenden Titel zu dieser Vorgeschichte von ‘Stranger Things‘. Und die Lyrics sprechen ihr quasi ein bisschen aus dem Herzen: „We're caught in a trap. I can't walk out because I love you too much baby./ Why can't you see what you're doing to me when you don't believe a word I say?/ We can't go on together with suspicious minds.“

Fortsetzungen zum Fürchten folgen

Gelesen wird das Ganze übrigens von Sascha Rotermund, der unter anderem die Synchronstimme von Benedict Cumberbatch ist. Das Fürchten lehrte er zudem schon die Hörerschaft der 'Gruselkabinett'-Reihe. Bei der Horrorserie 'Foster' von Oliver Döring wirkte er in der Folge 12 mit (Hörspielkritik zu 'Der Abgrund' dazu öffnet hier in einem neuen Fenster).

Trotzdem kommt die Frage auf, warum keine Frau das Hörbuch liest, da es ja eine weibliche Hauptrolle hat. Aber seine Sache macht Rotermund bei 'Suspicious Minds' trotzdem gut, auch wenn die einzelnen Charaktere stimmlich manchmal nicht ganz so leicht unterscheidbar sind. Ansonsten wird die Geschichte aber sehr angenehm von ihm vorgetragen.

Das zweite Prequel mit dem englischen Titel ‘Darkness On The Edge Of Town‘ soll am 4. Juni 2019 folgen. Es behandelt die Erlebnisse von Jim Hopper als Undercover-Polizist, der 1977 in New York ermittelt. Im Gegensatz zu 'Suspicious Minds' wird diese Geschichte allerdings nicht von Gwenda Bond geschrieben sein, sondern von Adam Christopher.

Einen Monat später, also für den 4. Juli 2019, ist übrigens die dritte Staffel von ‘Stranger Things‘ angekündigt. Die Welt wird also weiterhin ordentlich auf den Kopf gestellt!

Das Hörbuch 'Suspicious Minds' ist seit 18. Februar 2019 erhältlich. Infos, Hörprobe etc.: https://www.randomhouse.de/Stranger-Things-Die-Buecher/aid82043.rhd

Und hier ist noch ein Buchtrailer zu den Prequels von 'Stranger Things':