Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
15. Januar 2017 7 15 /01 /Januar /2017 22:01

„Montag ist Kingtag“ lautete letztes Jahr das Motto beim Heyne-Verlag, unter dem im Wochentakt eine Kurzgeschichte nach der anderen des amerikanischen (Thriller-)Autors Stephen King als eBook veröffentlicht wurde. Der Filmverlag Concorde wartet aber lieber bis zum kommenden Dienstag, um 'Puls' von King in die Heimkinos zu bringen. Aber macht ja nichts, denn Fans des Meisters werden auch dann noch garantiert auf ihre Kosten kommen.

Cover zu PulsAls Clay Riddell (John Cusack) gerade in Boston auf seinen Flug wartet, geschieht das Unglaubliche: Alle, die gerade am Mobiltelefon hängen, werden von einem empfangenen Impuls in eine Art Zombie verwandelt. Bloß Clays Akku war gerade leer. Zu seinem Glück – oder auch nicht. Schließlich muss er sich jetzt zu Fuß zu seiner Familie durchschlagen.

Zum Glück im Unglück trifft er dabei auf einige Leute, die dem Ganzen ebenfalls entgangen sind. Mit dem Bahnfahrer Tom (Samuel L. Jackson), seiner Nachbarin Alice Maxwell (Isabelle Fuhrmann) und dem jungen Jordan (Owen Teague) versucht er, sich und die Welt vor der Übernahme durch die so genannten Phoner zu retten ...

Im Original heißt die Geschichte übrigens 'Cell', wahrscheinlich wegen 'cell phone'. Die Mehrdeutigkeit des Wortes Zelle für eine kleine Gruppeneinheit oder biologisches Gewebe ist dabei allerdings auch nicht ganz ausschließbar.

'Puls' auf DVD, Bluray und als VoD (Video on Demand) voraussichtlich ab 17. Januar 2017 erhältlich. Mehr Infos: http://www.concorde-movie-lounge.de

Repost 0
3. August 2016 3 03 /08 /August /2016 16:25

Anfang des Jahres kam ’Point Break’ in die deutschen Filmsäle, nun darf er sich in den Heimkinos seinen Platz erobern. Lose auf dem Film ’Gefährliche Brandung’ von 1991 basierend, ermittelt der junge FBI-Agent Johnny Utah (Luke Bracey) gegen eine Gruppe Extremsportler um den charismatischen Bodhi (Edgar Ramirez), die eine Reihe spektakulärer Überfälle verübt haben – und weitere planen ...

Cover zu Point Break (2015)Statt lange Worte über die Geschichte zu verlieren, verweise ich auf den Trailer unten. Interessanter für den Kauf dürfte schließlich sein, was den Käufern darüber hinaus geboten wird.

Als Bonus gibt es gut eine Viertel Stunde Interviews mit dem Regisseur Ericson Core, den beteiligten (Extrem-)Sportlern Xavier de Le Rue, Laird Hamilton (der auch eine Mini-Rolle als Surfer hat) und Chris Sharma sowie den Schauspielern Luke Bracey, Clemens Schick, Teresa Palmer und natürlich Edgar Ramirez. Er sagt unter anderem, dass es viele der Action-Szenen „... so noch nie gegeben hat – weder im Kino noch in der Realität.“

Das bestätigt auch Jeb Corliss, der als Technical Advisor für die Szene mit dem Wingsuits dabei war: „Sie sollte viel spektakulärer werden, als alle anderen zuvor. Ich sagte zu, denn für mich ging damit ein Traum in Erfüllung.“

Doch sein Einfluss auf den Film ging über diese Hilfe weit hinaus, wie Ericson Core erklärt: „Seine außergewöhnliche Persönlichkeit und Lebenseinstellung sind in dieser Filmversion die Vorlage für Bodhi und Utah. Viele Dialoge und große Teile ihrer Charaktere kommen von Jeb.“

Ein etwa ebenso lange Featurette beleuchtet noch mal die Extremsport-Sequenzen genauer. Hinzu kommen außerdem ein paar entfallene Szenen plus natürlich diverse Trailer, was alles in allem die Sache ziemlich rund macht.

’Point Break’ seit 28. Juli 2016 als DVD, Blu-Ray und VoD erhältlich. Mehr Infos:
http://www.concorde-home.de/concorde/DVD---43,MovieID__1996,type__dvd.htm

 

Repost 0
25. April 2016 1 25 /04 /April /2016 16:49

Während die 'Shannara Chronicles' hierzulande noch auf ihre Free-TV-Premiere warten, die am 10. Mai bei RTL II über die Bühne gehen soll, wurde nun schon durch den produzierenden Sender MTV vor ein paar Tagen am 20. April 2016 die Fortsetzung angekündigt.

Shannara ChroniclesDie Fantasy-Serie beruht auf einer Roman-Reihe von dem US-amerikanischen Fantasy-Autoren Terry Brooks. Bekanntester Schauspieler dürfte dabei John Rhys-Davies sein. Mit Fantasy kennt er sich aus. Er spielte unter anderen den Zwerg Gimli in 'Der Herr der Ringe'. Hier ist er nun König Eventine Elessedil. Die erste Folge wurde zudem von Jon Favreau produziert

Wer übrigens jetzt schon neugierig ist und nicht mehr gut zwei Wochen warten will, kann die Serie auch schon als DVD-Box erstehen. Der Vorteil dabei ist, dass ja auch noch Bonusmaterial wie zum Beispiel ein kurzes Making-Of enthalten ist. Die Kritik zur DVD-Box findet ihr hier.

Und hier ist schon mal der deutsche Trailer:

Mehr Infos: http://www.theshannarachronicles.de/

Repost 0
6. April 2016 3 06 /04 /April /2016 15:58

'The Shannara Chronicles' könnte das Serien-Highlight des Jahres werden – zumindest für Fantasy-Fans. Anfang Januar 2016 wurde die erste Staffel in den USA auf MTV ausgestrahlt, kurz darauf war sie schon als deutesche Synchronisation als Video-on-Demand erhältlich. Im Mai soll das Ganze dann auf RTL 2 laufen. Wer aber nicht mehr solange auf die Geschichte um die magischen Elfensteine warten will, kann nun auch zur DVD-Box greifen.

Cover zur Shannara DVD-Box 1Schon in den ersten Minuten der Serie zeigt sich, dass deren Macher Einiges gegenüber der Roman-Vorlage von Terry Brooks aus den Achtziger Jahren verändert haben. So wird zuerst einleitet gezeigt, wie Amberle, die Tochter des Elfenkönigs Eventine Elessedil, eine der sieben Erwählten wird. Fortan soll sie den Ellcrys pflegen. Solange der Baum lebt, sind die Dämonen gebannt, die selbst liebend gerne den Weltuntergang herbeiführen würden.

Doch die Grundgeschichte bleibt: Der Ellcrys geht langsam ein und die Erwählten, die als einzige einen neuen Samen pflanzen könnten, werden von einem dämonischen Gestaltenwandler getötet. Alle bis auf Amberle. Deshalb macht sich der Druide Allanon auf, sie mit Hilfe des Halb-Elfen Wil Ohmsford zu finden. Was dieser nämlich bis Folge 2 nicht weiß, ist die Tatsache, dass das adlige Blut des großen Kriegers Jerle Shannara durch seine Adern fließt. Aber Allanon bringt ihm das schonend bei, dass er die einzige Hoffnung zwischen Sieg und Untergang ist: „Die vier Lande sind in großer Gefahr – nur der letzte Sohn von Shannara kann sie retten.“

Die Shannara-Charaktere und ihre Darsteller im Überblick:

  • Amberle Elessedil – Poppy Drayton
  • Eventine Elessedil – John Rhys-Davies
  • Wil Ohmsford – Austin Butler
  • Allanon – Manu Bennett

Im Vorspann wird auf die Schnelle erklärt, dass die Welt, wie wir sie kennen, untergegangen ist. Danach entwickelten sich aus den Menschen die weiteren Völker der Gnome, Trolle und Zwerge. Bloß die Elfen stammen nicht aus dieser Blutlinie ab, sondern bilden eine eigene Art.

Bei der DVD-Box ist natürlich noch als Bonus zu bemerken, dass ein etwa 15-minütiges 'Making Of' enthalten ist und zusätzlich ein gut 4-minütiger Blick hinter die Kulissen gewährt wird. Interviewt werden nicht nur die Schauspieler, sondern auch der Buch-Autor Terry Brooks und Produzent Jon Favreau. Und wie das Ganze vom Film-Team als Serie umgesetzt wurde, erntet viel Lob von dem "Herrscher von Shannara": Ich wollte jemanden, der meine Geschichte weiterentwickelt, ohne mich zur Weißglut zu treiben. Das haben sie geschafft." 

Fazit: Natürlich kommt einem als Erstes der Vergleich mit 'Game of Thrones' in den Sinn. Und auch 'The Shannara Chronicles' zeigt gerne ordentlich Blut und mal ein bisschen nackte Haut. Kein Wunder also, dass die Macher neben der  übrigens auch von Ihnen erwähnten „Konkurrenz" noch Tolkien und sogar Star Wars" wegen der futuristischen Elemente erwähnen. Die Geschichte selbst ist aber sowohl einfacher als auch phantastischer – also im Sinne von mehr Magie und ähnlichen Fantasy-Elementen. Und die Umsetzung ist auf hohem Niveau gelungen. Wer also Lust auf Elfen, Dämonen und den ewig währenden Kampf zwischen Gut und Böse hat, sollte mit 'The Shannara Chronicles' voll auf seine Kosten kommen.

DVD-Box von Concorde Home Entertainment voraussichtlich ab 7. April 2016 erhältlich.
Mehr Informationen unter:
http://www.theshannarachronicles.de/

Mehr News und den Trailer zu 'The Shannara Chronicles' findet ihr hier!

Repost 0
24. Februar 2016 3 24 /02 /Februar /2016 17:28

Fast sieben Jahre ist es her, dass Jesse Eisenberg und Kristen Steward gemeinsam in 'Adventureland' zu sehen waren. Nun hat sie Regisseur Nima Nourizadeh für 'American Ultra' wieder beide vor die Kamera bekommen. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Herausgekommen ist eine Killer-Komödie – im wahrsten Sinne des Wortes!

Cover zu American UltraVöllig zerschunden sitzt Mike Howell (Jesse Eisenberg) angekettet in einem Verhörzimmer des CIA, während ihn Raymond Krueger (Bill Pullman) schweigend durchs Fenster beobachtet. Auf die Frage des Untersuchungsbeamten, wo er angefangen wolle, denkt er an die absurdesten (Mord-)Werkzeuge: „Kehrschaufel, Löffel, Nudelsuppe, Bär, Bratpfanne, Feuer, ’Apollo Ape: Heirate mich’ – wo hat alles angefangen?“

Angefangen hat es drei Tage zuvor im amerikanischen Städtchen Liman, West Virginia. Da wohnte er zusammen mit seiner Freundin Phoebe Larson (Kristen Stewart) noch völlig unbehelligt. Während er im ’Cash-n-Carry’-Markt eher untätig abhängt, malt er Comics über Apollo Ape – und wird dabei von der CIA überwacht.

Bis die Agentin Victoria Lasseter (Connie Britton) darüber informiert wird, dass das „Ultra-Programm Toughguy“ aktiviert wurde „Wiseman-Agent Howell“ eliminiert werden soll. Sie soll nicht eingreifen, obwohl er von ihr beschützt werden soll. Doch der Projektleiter Adrian Yates (Topher Grace) findet, dass einfach mal das Portfolio „entrümpelt“ werden müsste. Womit aber keine(r) gerechnet hat: Das Ganze ist leichter gesagt als getan, denn Mike wird zur absoluten Killermaschine, nachdem ihn Lasseter zu seinem eigenen Schutz „aktiviert“ hat ...

Film ab 25. Februar 2016 als DVD und Blu-ray erhältlich. Mehr Infos unter: http://www.concorde-home.de/

Hier ist der Trailer, in dem auch John Leguizamo als Mikes Kumpel Rose zu sehen ist:

Das könnte dazu passen:

Unter Kontrolle (Film mit Bill Pullman und Julia Ormond)
Die zwei FBI-Agenten Sam Hallaway und Elizabeth Anderson werden zu einem Polizeipräsidium bestellt, um die Zeugen eines bestialischen Mordes zu befragen. Doch nur langsam fügen sich die Puzzleteile der verschiedenen Aussagen zusammen.

Self/less (Film mit u.a. Ryan Reynolds und Ben Kingsley)
Auch Ryan Reynolds spielte 2009 in 'Adventureland' mit. In 'Self/less' schlüpft der reiche, totkranke Damian Hale (Ben Kingsley) durch ein Verfahren namens 'Shedding' quasi in seinen Körper. Doch wie sich herausstellt, ist auch das alte Leben des angeblich Freiwilligen (Ryan Reynolds) noch in ihm. Und der war ein Elitekämpfer.
 

Repost 0
16. Februar 2016 2 16 /02 /Februar /2016 09:00

'Wie ausgewechselt' heißt der Film mit Ryan Reynolds, den VOX am 25. Februar 2016 um 22:30 Uhr zeigt. Ein Titel der auch zu 'Self/less' passen würde.

Cover zu Self/lessFür Ryan Reynolds läuft es gerade so, als würden Weihnachten und Ostern zusammenfallen: Mit 'Deadpool' hat er schon ein heißes Eisen für 2016 im Feuer. Und jetzt im Dezember kam erst 'Dirty Trip' als Film fürs Heimkino mit dem kanadischen Schauspieler raus, dem nun noch 'Self/less' mit Ben Kingsley folgt.

Als dem reichen, totkranken Damian Hale (gespielt von Ben Kingsley) angeboten wird, sich durch ein Verfahren namens 'Shedding' einen neuen, jüngeren Körper anzueignen, zögert er nicht lange. Als Edward Bitwell (gespielt von Ryan Reynolds) startet er in New Orleans neu. Doch nach und nach kommen ihm Zweifel, ob alles mit rechten Dingen abgelaufen ist ...

Die Darbietung des 39-jährigen, der am 23. Oktober 1976 in Vancouver geboren wurde, ist äußerst überzeugend. Ehrliche Gefühle und gute Kampfszenen lassen einen für 'Deadpool' nur das Beste erwarten.

Film von Concorde ab 23. Dezember 2015 als DVD (und Blu-ray) erhältlich. Mehr Infos: http://www.concorde-home.de/concorde/DVD---43,MovieID__1896.htm

Überhaupt lief es dieses Jahr rund für Ryan Reynolds. Anfang 2015 erschien schon das Entführungs-Drama 'The Captive' (Kritik hier) auf DVD in Deutschland, später im Herbst folgte die Killer-Komödie 'The Voices' (Kritik hier). Und über die große Leinwand flimmerte er vor ein paar Monaten in 'Die Frau in Gold'. So präsent war er schon lange nicht mehr.

Die kurze Übersichtsliste in (alphabetischer Reihenfolge der Nachnamen) der Schauspielerinnen und Schauspieler, an dessen Seite er zuletzt zu sehen war, liest sich dabei zudem wirklich recht beeindruckend:
- Gemma Arterton (in 'The Voices')
- Jeff Bridges (in 'R.I.P.D.')
- Rosario Dawson (in 'The Captive')
- Max Irons (bekannt aus u.a. 'The Riot Club', Kritik hier)
- Ben Kingsley (als Damian Hale in 'Self/less')
- Ben Mendelsohn (bekannt aus u.a. 'Slow West', Kritik hier)
- Helen Mirren (in der Rolle der Kunstsammlerin Maria Altmann in 'Die Frau in Gold')

Cover zu Dirty TripNoch ein Trip nach New Orleans

Nochmal ein bisschen was zu dem Film 'Dirty Trip': Ben Mendelsohn ist als spielsüchtiger Gerry dabei, der mit Ryan Reynolds in der Rolle des Curtis den Mississippi runter in Richtung New Orleans zieht, um dort sein Glück zu finden.

Dabei ist wieder einmal witzig, dass der Originaltitel 'Mississipi Grind' nicht in so was wie 'Die Mississippi-Schinderei' übersetzt wurde, sondern der Film den deutschen (!) Namen 'Dirty Trip' erhalten hat.

Mehr Infos hier: http://ascot-elite.de/movies/index.php?sel=&movie_id=2152

Das könnte dazu passen:
Jason Statham – Wild Card (Film mit u.a. Milo Ventimiglia und Stanley Tucci)
Gerne würde Nick Wild (gespielt von Jason Statham) den schönen Schein von Las Vegas, dem Paradies aller Glücksspieler, hinter sich lassen. Aber dann gerät er nur noch tiefer in den dortigen Sumpf des Verbrechens.

 

Repost 0
12. April 2015 7 12 /04 /April /2015 22:08

Paparazzi sind unbeliebt, ihre exklusiven Bilder aber gefragt. Ähnlich verhält es sich mit der Arbeit der sogenannten 'Nightcrawler'. Als freischaffende Kameramänner fangen sie Bilder von Unfällen und Verbrechen ein, um sie an Nachrichtenmagazine zu verkaufen. Umso dramatischer, desto besser.

Dass mit Aufnahmen schlimmer Ereignisse ordentlich Geld zu machen ist, bekommt Louis Bloom (Jake Gyllenhaal) eines Tages bei einem Unfall auf der Autobahn mit. Bis dahin hat er sich vor allem mit Diebstählen durchgeschlagen. Doch schnell erkennt er die Möglichkeiten, sich selbst als 'Nightcrawler' ins Spiel zu bringen.

Was ihn gegenüber Konkurrenten wie Joe Loder (Bill Paxton) auszeichnet, ist sein (noch) skrupelloseres Vorgehen. Um mit Hilfe der ebenfalls recht abgebrühten Nachrichtenchefin Nina Romina (Rene Russo) und seines Assistenten Rick (Riz Ahmed) um jeden Preis Erfolg zu haben, ist der Soziopath auch bereit, über Leichen zu gehen. Zur Not lässt sich da ja nachhelfen ...

Weißer Jäger, schwarzes Herz

Für die Hauptrolle in 'Nightcrawler' steigt Jake Gyllenhaal in die Abgründe der menschlichen Seele hinab. Um den ständigen Hunger nach mehr darzustellen, nahm er gut zehn Kilogramm ab, wie Regisseur Dan Gilroy im leider nur rund fünf Minuten langen Making-Of erzählt. Darin werden zudem auch die beiden echten Nightcrawler Austin und Howard Raishbrook interviewt. Sie wurden als Berater ins Team geholt, um alles möglichst realistisch zu halten. Von daher sieht der Filmemacher die ganze Entwicklung auch nicht als Erfolg des Bösen. Er wollte einen sorgengeplagten jungen Mann mit gewissen Talenten zeigen, der dafür belohnt statt bestraft wird.

Die Grundidee geht dabei laut seiner Aussage bis zu Arthur 'Weegee' Fellig zurück: „Ispiriert hat mich der Pressefotograf Weegee, der in den 30ern in New York als Erster Polizeifunk hatte und zu Tatorten fuhr. Die moderne Entsprechung sind die sogenannten Stringer oder Nightcrawler, die nachts herumfahren.“

Fazit: Mit 'Nightcrawler' ist Dan Gilroy gleich bei seiner ersten Regiearbeit das spannende Porträt eines undurchsichtigen Charakters gelungen, das die Zuschauer zugleich faszinieren und abstoßen kann. Trotz seiner Nominierung gelang es ihm zwar nicht, dafür einen Oscar zu gewinnen. Ausgezeichnet ist der Film aber dennoch.

Film seit 26. März 2015 als DVD, Blu-ray und digital erhältlich. Mehr Infos: http://nightcrawler-film.de/

Das könnte dazu passen:
The Riot Club – Alles hat seinen Preis (Film)
Abwärts (Thriller-Hörspiel mit u.a. Ralf Richter)
The Captive – Spurlos verschwunden (Film)
Blood – You Can't Bury The Truth (Film)

Repost 0

Über Diesen Blog

  • : Popshot
  • Popshot
  • : Der Blog-Autor arbeitet seit 1995 als Musikjournalist. Hier veröffentlicht er seine Texte über Musik, Hörspiele, Bücher und mehr unabhängig von Redaktionsschlüssen, Seitenplanungen und anderen Einflüssen! Hier folgen: https://www.twitter.com/PopshotOverBlog und https://instagram.com/popshot.blog/ Impressum: http://popshot.over-blog.de/impressum-disclaimer.html
  • Kontakt

Suchen