Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
3. Juli 2020 5 03 /07 /Juli /2020 20:50

'Der letzte Tag der Menschheit' kommt näher! Am 7. August 2020 bricht die 'Endzeit' an ... zumindest in der finalen Folge der Hörspielserie 'Foster'. Denn ab dann soll das letzte Kapitel dieser 17-teiligen Horrorgeschichte aufgeschlagen werden. Noch sind die Infos dazu allerdings an einer Hand abzählbar, wie es 'Der Hörold' verkündet (öffnet in neuem Fenster)!

Cover zum Hörspiel Nummer 16 der Foster-Serie von Oliver Döring

Wenigstens ein Geheimnis wurde auf jeden Fall von Regisseur Oliver Döring in der vorangegangen Episode gelüftet, auch wenn es nicht der Geschichte dient, sondern produktionstechnisch Licht ins Dunkel bringt: Die Rolle von Helmut Gauß wird nun endlich ausgewiesen. Der 75-jährige Synchronsprecher leiht seine Stimme niemand Geringerem als Zebuul selbst.

In Oliver Dörings Hörspielumsetzung von 'Star Wars – Labyrinth des Bösen' übernahm er 2006/2007 die Rolle von Jedi-Meister Mace Windu. Danach war er auch als dessen Synchronstimme in 'The Clone Wars' und im Film 'Star Wars 9 – Der Aufstieg Skywalkers' zu hören.

Der Feind meines Feindes ...

Der Titelheld der Hörspielreihe 'Foster' suchte bei Folge 15 'Im Auge des Sturms' laut der ersten kurzen Inhaltsangabe "... Verbündete in der Unterwelt. Er ahnt nicht, dass seine Feinde ihn bereits aufgespürt haben - und dass ihn jeder seiner Schritte dichter an den Abgrund führt".

Teil 15 wird vom Label als ein "Muss für alle Horror-Hörspiel-Freunde" angepriesen. 'Imaga' muss es ja wissen. Neben Sebastian Pobot und Alex Stelkens ist schließlich Hörspielregisseur Oliver Doering selbst Teilhaber von 'Imaga'.

Die Hauptrolle spricht Thomas Nero Wolff. Neben Foster gibt es meiner Meinung nach keine Figur, die in allen Folgen zu hören ist. Nur Philipp Schepmann als Xavier Parker und Gerrit Schmidt-Foß als Kyle Jones kommen immerhin auf (bisher) jeweils 15 Einsätze.

Box' dich durch!

Vertriebspartner 'Maritim' hat übrigens den ersten Teil der Serie als kostenlosen Stream bei Youtube veröffentlicht. 'Foster: 01 – Prolog: Die Seele eines Dämons' gibt es in einem neuen Fenster hier zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=UVASRQ8Hksw

Cover der Foster-Box zu Buch I

Neue Fans könnten so gewonnen werden, die erst mal dann hoffentlich die 15 weiteren Folgen hören und anschließend dem Finale entgegenfiebern!

Wer noch in die Mystery-Grusel-Serie einsteigen will, kann mit den Box-Sets zu Buch I ('Entfesselt', Folgen 1 bis 4), Buch II ('Das Böse erstarkt', Folgen 5 bis 9) und Buch III ('In mir der Tod', Folgen 10 bis 13) relativ kompakt loslegen. Noch günstiger wird es mit der Mega-Box, die wiederum die Boxen I bis III zusammenfasst.

Mehr Infos: https://www.imaga-shop.de/foster/

Hier ist noch die Folgen-Übersicht (mit Verlinkungen zu einzelnen Kritiken, die in neuen Fenstern öffnen):

  1. Prolog: Die Seele eines Dämons (Buch 1, Prolog), veröffentlicht am 19. Februar 2016
  2. Das Erlöschen des Lichts (Buch 1, Kapitel 1), veröffentlicht am 15. April 2016
  3. Die Pforte zur Verdammnis (Buch 1, Kapitel 2), veröffentlicht am 17. Juni 2016
  4. Todeshochzeit (Buch 1, Kapitel 3), veröffentlicht am 12. August 2016
  5. Die Hexe (Buch 2, Kapitel 1), veröffentlicht am 14. Oktober 2016
  6. Ein Dämon mir zu dienen (Buch 2, Kapitel 2), veröffentlicht am 9. Dezember 2016
  7. Im Körper eines Menschen (Buch 2, Kapitel 3), veröffentlicht am 31. März 2017
  8. Der Zerstörer (Buch 2, Kapitel 4), veröffentlicht am 2. Juni 2017
  9. Das Tote-Welt-Phänomen (Buch 2, Kapitel 5), veröffentlicht am 1. September 2017
  10. Das Böse im Guten (Buch 3, Kapitel 1), veröffentlicht am 24. November 2017
  11. Hinter dem Spiegel (Buch 3, Kapitel 2), veröffentlicht am 22. Dezember 2017
  12. Der Abgrund (Buch 3, Kapitel 3), veröffentlicht am 9. November 2018
  13. Vertrauen (Buch 3, Kapitel 4), veröffentlicht am 28. Juni 2019
  14. Götter und Dämonen (Buch 4, Kapitel 1), veröffentlicht am 27. September 2019
  15. Im Auge des Sturms (Buch 4, Kapitel 2), veröffentlicht am 31. Januar 2020
  16. Der letzte Tag der Menschheit (Buch 4, Kapitel 3), veröffentlicht am 15. Mai 2020

P.S.: Fragen dazu? Dann gerne kommentieren! Und wenn dir der Artikel so gut gefallen hat, dass du dafür ein paar Cent bezahlen würdest, gerne hier überweisen: Paypal.me/popshottie

Diesen Post teilen

Repost0
11. April 2020 6 11 /04 /April /2020 15:46

Auf welches Geheimnis die kleine Forschungsgruppe um Mary (gesprochen von Antje von der Ahe) in der Antarktis getroffen ist, wird nur mit Indizen angedeutet und auch am Ende des ersten Teils nicht gänzlich klar. Doch nicht umsonst führt ihre Entdeckung dazu, dass hier 'Berge des Wahnsinns' auf sie und diejenigen warten, die ihnen auf einer Rettungsmission folgen. Der zweite und zugleich letzte Teil stellt nun seit Karfreitag 2020 aber unmissversträndlich klar, warum Dyer (Hans-Georg Panczak) morden würde, "... um zu verhindern, auch nur in ihre Nähe zu kommen."

Cover zum Lovecraft-Hörspiel "Berge des Wahnsinns" von Regisseur Oliver Döring

Fast scheint es so, als würden sich 'Oliver Dörings Phantastische Geschichten' gerade auf die Vorlagen von H.P. Lovecraft konzentrieren. Nach 'Die Farbe aus dem All' folgte Anfang März der erste Teil von 'Die Berge des Wahnsinns'. In der Beschreibung zum Hörspiel heißt es, dass die unheimliche Adaption den "Cosmic-Horror" in die heutige Zeit transferiert. Das Ergebnis "... lässt Sie den Schrecken so modern erleben wie nie zuvor!"

Dass in der Reihe auch mal was von Lovecraft veröffentlicht würde, war von Anfang an angekündigt. Als eine Art Special zu Halloween war vorab schon 'Der schreckliche alte Mann' nach einer Geschichte von ihm digital veröffentlicht worden. Nun ist dieses Kurzhörspiel zusätzlich auf der Doppel-CD zur 'Farbe' enthalten gewesen. Für Dörings eigenes Label 'Imaga' wurde beides auf seine typische Art und Weise inszeniert und natürlich modernisiert.

Auf Facebook schrieb der Hörspielregisseur am 16. September 2019 ein paar Sätze zur Produktion, die mit folgendem Statement endeten: "Ich hoffe sehr, dass Euch unsere kleine 'Sonderedition' gefallen wird und dass der unheilvolle Ton des Lovecraft-Universums mit diesem Hörspiel spürbar wird."

Gestartet war die Reihe ‘Oliver Dörings Phantastische Geschichten‘ übrigens mit der selbst entwickelten Story über das Mädchen ‘Jori‘ (Kritik dazu hier in neuem Fenster), das sich in einer Welt voller "Zombies" zurechtfinden muss. Ob als nächstes wieder was aus eigener Feder im Vertrieb von 'Maritim' folgen wird?

Hörspiel ‘Jori‘ seit 26. April 2019 bei 'Imaga' erhältlich. Mehr Infos: https://www.imaga-shop.de/phantastische-geschichten/

P.S.: Fragen dazu? Dann gerne kommentieren! Und wenn dir der Artikel so gut gefallen hat, dass du dafür ein paar Cent bezahlen würdest, gerne hier überweisen: Paypal.me/popshottie

 

 

Diesen Post teilen

Repost0
12. Februar 2020 3 12 /02 /Februar /2020 21:11

Hilfe, der erste Monat im neuen Jahr – ach, was sage ich – im neuen Jahrzehnt ist schon wieder rum. Der zweite übrigens auch schon fast halb. Da wird es endlich Zeit, mal einen Blick zurück auf die Veröffentlichungen der letzten paar Wochen zu werfen. Und obwohl mehr und mehr nur noch digital unters Volk gebracht wird, sind durchaus auch noch ein paar Platten – oder zumindest CDs – dabei.

Masu (von Team Reiben) – Zigarette / So eine Nacht (Singles)

Cover zu So Eine Nacht von Masu

Als erste offizielle Veröffentlichungen vom Team Reiben im Jahr 2020 schmeißt der Duisburger Masu innerhalb von wenigen Wochen gleich zwei Titel in den Ring. ‘Zigarette‘ ist dabei nach eigener Angabe seine erste Solosingle. Dass er sich aber hinter niemanden verstecken muss, wird da direkt klargestellt. Selbst wenn er nicht so auf dicke Hose und große Klappe wie der Rest des Rap-Kollektivs macht. Denn bei den Reibern scheint er eher der nachdenkliche bis melancholische Typ zu sein.

Das keine drei Wochen später folgende ‘So eine Nacht‘ geht auf jeden Fall in eine ähnliche Richtung. Hier beschreibt er „… das Gefühl am Morgen danach und das damit einhergehende Stimmungstief“. Auch wenn das in dem Zusammenhang natürlich irgendwie widersinnig klingt, macht das definitiv Lust auf mehr.

‘Zigarette‘ seit 10. Januar 2020 und ‘So eine Nacht‘ seit 30. Januar 2020 draußen. Mehr Infos: https://teamreiben.de

Oliver Dörings Foster – 15: Im Auge des Sturms (Hörspiel mit u.a. Thomas Nero Wolff)

Cover zu Foster 15

Bei der Horror-Hörspielserie ‘Foster‘ von Regisseur Oliver Döring steuert der titelgebende (Anti-)Held unaufhaltsam auf das Ende zu. Die Frage ist nur, auf welches? Während Kramer (gesprochen von Bodo Wolf), sein ehemaliger Mitstreiter gegen die finsteren Mächte, gemeinsam mit Cooper (gesprochen von K. Dieter Klebsch) fieberhaft daran arbeitet, die drohende Gefahr irgendwie unter Kontrolle zu bekommen, treibt Foster (gesprochen von Thomas Nero Wolff) unaufhaltsam seine eigenen Pläne voran.

Dass es ‘Im Auge des Sturms‘ dabei sogar relativ ruhig bleibt, ist ja ein typisches Naturphänomen, denn im Zentrum weht im Vergleich zum Rand nur schwacher Wind. Die warnenden Worte von Wetteronline.de dürften dabei auch für die nächsten und (wahrscheinlich) letzten zwei Folgen von ‘Foster‘ gelten: „Aber die plötzliche Ruhe ist trügerisch, denn ringsum tobt der Sturm währenddessen mit voller Wucht weiter. […]. Ebenso plötzlich wie sich der Sturm gelegt hat, bricht er aber sodann aus der entgegengesetzten Richtung von Neuem los.“

‘Im Auge des Sturms‘ seit 31. Januar 2020 im Vertrieb von ‘Maritim‘ draußen. Mehr Infos: https://www.imaga-shop.de/foster/

Lil Wayne – Funeral (mit u.a. The-Dream und Mike Will Made It)

Cover zu Funeral von Lil Wayne

Wenn das 13. offizielle Studio-Album auch noch 'Funeral‘, also ins Deutsche übersetzt ‘Beerdigung‘ heißt, können Fans von Lil Wayne natürlich schon mal leicht verschreckt das Karriereende des US-amerikanischen Rappers befürchten. Doch es gibt gleich im Intro beziehungsweise Titelsong in den Lyrics Entwarnung, denn einpacken kann eher die Konkurrenz, wenn Lil Wayne schwer bewaffnet die Trauerfeier stürmt: „Welcome to the funeral, yeah, closed casket as usual./ Yeah, welcome to the funeral, the choir's singin' musicals./ Kumbaya, it's beautiful./ I bust in with that Uzi, though./ And they look like they saw Lucifer.”

In den USA hat ihm das Werk direkt einen weiteren Nummer-1-Hit beschert, wohingegen es in Deutschland nicht mal die Top 100 erreicht hat. Zugegebenerweise ist die Dichte an Ohrwürmern trotz einer Tracklist von 24 Titeln eher überschaubar. Aber Überraschungen wie die vom Mike Will Made It produzierte und mit The-Dream eingesungene R'n'B-Ballade 'Sights and Silencers' oder das nach einem Basketballspieler der Houston Rockets benannte 'Harden' können schon punkten. Zumal die Gästeliste mit Leuten wie Adam Levine von Maroon 5, Jay Rock von TDE, 2 Chainz, Takeoff von Migos und Big Sean wie zu erwarten prominent genug besetzt ist, um die eine oder den anderen neugierig zu machen. Wer übrigens nicht genug von Weezy bekommen kann, findet immer wieder Exclusive Tracks wie das am 14. Januar 2020 bei Youtube veröffentlichte Stück ‘Playoff‘.

‘Funeral‘ seit 31. Januar 2020 erhältlich: Mehr Infos: lilwaynefuneral.com

 

Diesen Post teilen

Repost0
3. Januar 2020 5 03 /01 /Januar /2020 14:07

Anfang Januar ist doch ein guter Zeitpunkt, um das vorangegangene Jahr kurz Revue passieren zu lassen – zumindest statistisch mit den beliebtesten beziehungsweise meistbesuchten Artikeln hier im Popshot-Blog!

Meistbesuchte Artikel im Popshot-Blog waren 2019 über Rabe Socke, Foster und Radio Teddy Hits

#3: Alles rabenstark

Auf Platz 3 befindet sich da ein Kinder-Hörspiel: ‘Alles rabenstark‘ mit dem kleinen Raben Socke (Öffnet sich wie alle Links hier in einem neuen Fenster). Das Verblüffende ist, dass ich die Kritik dazu kurz nach der Veröffentlichung im Oktober 2015 geschrieben habe.

Nach all der Zeit muss der Artikel einen Informationsgehalt haben, der immer noch zieht. Ist es der Punkt, dass ich ein bisschen daraus zitiere? Oder ein paar der Lyrics vom Titelsong aufgeschrieben habe?

Vielleicht liegt es auch daran, dass am 12. Dezember 2019 der dritte Zeichentrickfilm mit ihm in die Kinos gekommen ist. Der Hamburger HipHop-Musiker Jan Delay spricht auch in der ‘Suche nach dem verlorenen Schatz‘ wieder die Hauptrolle. Anders als im Hörspiel leiht allerdings im neuen Film Anna Thalbach der Frau Dachs ihre Stimme. So oder so bleibt alles rabenstark!

#2: Der Abgrund

Auch dieser Beitrag ist schon etwas älter. Aber mit November 2018 mag ich noch denken, dass das Interesse an Folge 12 der Grusel-Hörspielserie ‘Foster‘ eben weiter bis in 2019 gereicht hat. Inzwischen sind jedoch sogar schon zwei weitere Teile nachgelegt worden. Also bleibt genauso hier die Frage, warum dieser Post so besonders frequentiert wurde und wird. Ich finde ihn leider gar nicht so besonders informativ, aber okay.

Deswegen habe ich mal ganz schnell geschaut, ob ich bei anderen Kritiker*innen noch was Bemerkenswertes finde. So wird Susanna Bonasewicz bei hoerspielsachen.de für die Interpretation ihrer Rolle gelobt, während ich sie (unfairerweise?) nicht einmal namentlich erwähnt habe. Interessant ist auch, dass dort angeben wird, dass die Serie auf 17 Folgen angelegt sein soll. Da kann ich mich nicht daran erinnern, das schon mal gehört zu haben.

Bei zauberspiegel-online.de zeigt sich dann aber, dass ich es zumindest dort mal gelesen haben sollte. Jedenfalls kommentierte ich vor einiger Zeit den Beitrag, in dem das nahende Ende ebenfalls thematisiert wurde. Wenn nun alles rund läuft, sollte doch 2020 dann der Endspurt mit den drei finalen Folgen gelingen.

#1: Radio Teddy Hits Vol. 18

Und der Gewinner ist … ein Sampler mit Liedern für Jung und Alt! Seit Mai 2017 erhältlich, ist meine Kritik zu ‘Radio Teddy Hits Vol. 18‘ immer noch überraschend beliebt. Inzwischen gab es schon zwei Fortsetzungen, zu denen ich jedoch nichts geschrieben habe.

Von den insgesamt auf ‘Vol. 18‘ enthaltenen 21 Stücken erwähnte ich damals gerade mal neun. Doch die dazu gelieferten Infos scheinen für viele Leute interessant zu sein, so dass ich da ja jetzt noch einen ergänzen kann.

Nicht genannt hatte ich 'Siggi Säge' von Volker Rosin, was ich hiermit nachhole. Die Lyrics des Liedtextes zum Mitsingen stellt er übrigens auf seiner Homepage zur Verfügung. Dabei lernen die Hörer*innen sogar was, nämlich was es alles für unterschiedliche Sägen gibt: „Laubsäge, Kreissäge, Handsäge, Fuchsschwanz./ Bügelsäge, Stichsäge, Nervensäge - Ohh./ Siggi Säge, hat ne Säge und die sägt den ganzen Tag./ Ritsche ratsche, ritsche ratsche - weil der Siggi sägen mag.“

Aber auch zu allen (?) anderen Liedern von ihm hat er die Songtexte von A bis Z auf seiner Webseite gelistet. Und das Beste: Dort kann auch gerade ‘Der Gorilla mit der Sonnenbrille’ gestreamt und die mp3-Datei von ‘Baby Hai’ als Free Download bei rosin.de runtergeladen werden (Stand: 5.1.2020).

Und mit diesem Rückblick auf 2019 kann ich hoffentlich guten Gewissens das Motto von Radio Teddy auch für mich beanspruchen: „Macht Spaß! Macht schlau!“

Diesen Post teilen

Repost0
12. Dezember 2019 4 12 /12 /Dezember /2019 11:19

Welches Veröffentlichungsdatum passt für eine neue Folge von 'Oliver Dörings Phantastische Geschichten' besser als Freitag, der 13.? Zu diesem Datum wurde im September 2019 der zweite und gleichzeitig letzte Teil von 'Der Unsichtbare' veröffentlicht. Bei der aktuellen Vertonung nach der Vorlage von H. G. Wells darf der fiese Wissenschaftler Griffin noch einmal richtig seine Macht demonstrieren!

Cover zu Der Unsichtbare von Oliver Döring

In dem Zweiteiler wird 'Der Unsichtbare' von Döring fürs eigene Label 'Imaga' auf seine typische Art und Weise inszeniert. Wenn geflucht wird, klingt das übelst derbe. Und natürlich ist alles modernisiert. Seine Forschungsunterlagen hat Griffin zum Beispiel digital abgespeichert.

Und eine Drohung, mit der er sich Thomas Marvel als seinen Gehilfen gefügig machen will, lautet folgendermaßen: "Ich lösche alle deine Spielstände, wenn du mir nicht sofort meinen Laptop bringst."

Ich höre was, das du nicht siehst!

Fieser kann ein schlampiger Computer-Nerd kaum eingeschüchtert werden. Gesprochen wird dieser von Hannes Maurer. Die Hauptrolle übernimmt dagegen Asad Schwarz. Fans von Döring ist er vor allem als Hacker namens Sniffer aus der Serie 'Foster' bekannt. Seinen ersten Auftritt in der Rolle hatte er in Folge 2 (Kritik dazu in neuem Fenster).

Mehr Unterstützung als von Marvel erhofft sich Griffin von Dr. Kemp (gesprochen von Bodo Wolf). Und Hilfe ist dringend erforderlich, denn Inspektor Adye (gesprochen von Torsten Michaelis)  ist dem Unsichtbaren dicht auf den Fersen ...

Klassischer ist dagegen übrigens die Interpretation von 'Titania Medien', die diese Geschichte gerade erst 2017 in ihrer 'Gruselkabinett'-Reihe veröffentlicht haben.

Mehr Infos: https://www.imaga-shop.de/phantastische-geschichten/

Diesen Post teilen

Repost0
15. Juli 2019 1 15 /07 /Juli /2019 06:51

General Cooper darf in der 13. Folge von Oliver Dörings Horror-Thriller-Hörspielserie 'Foster' den Scherbenhaufen zusammenkehren, den der Titelheld im Teil davor hinterlassen hat. Doch was allen Beteiligten dabei am meisten fehlt, ist 'Vertrauen'!

Cover zu Oliver Dörings Foster

Cooper (gesprochen von Klaus-Dieter Klebsch) darf sich zu Beginn im Verhör erst einmal rechtfertigen für das, was da mit Sniffer (aka Mr. West) & Co. geschehen ist: "Okay, okay, wir können das hier abkürzen. Was mit den Männern ist ... ich habe keine Ahnung. Ich jedenfalls wusste weder von Mister Wests Entführung noch davon, dass Jazz getötet werden sollte."

Alles, was er angeblich weiß, ist nur, dass Foster auf der Flucht ist und sich in London irgendwo ein Portal befindet, hinter dem der Feind lauert. Folglich ist sein Vorschlag, das Verhör jetzt mal zu beenden: "Wenn Sie wollen, dass ich was dagegen unternehme, verschwenden Sie nicht länger meine Zeit."

Der Feind meines Feindes ist mein Freund - oder nicht!?

Dumm ist nur, dass hier keiner dem anderen mehr traut. Selbst Fosters engste Vertraute sind sich uneinig darüber, ob er ausgetrickst wurde, verrückt geworden ist oder tatsächlich die Maulwürfe in den eigenen Reihen enttarnt hat.

Und während sich Fosters Mannschaft selbst zerlegt, rüstet die Gegenseite immer stärker auf. Es wird geklotzt und nicht gekleckert. Immerhin wird ein ganzer Hochhaus-Block von Ralph (Uwe Büschken) zum Einstürzen gebracht, wie schon auf dem Cover zu sehen ist.

Allein hat Foster (gesprochen von Thomas Nero Wolff) natürlich keine Chance. Aber wer könnte ihm helfen? Erneut mit Dunja Ivanowa (gesprochen von Maximiliane Häcke) zu kooperieren, könnte eine option sein. Aber wo überall Paranoia herrscht, hat die schwierige Unterscheidung zwischen Freund und Feind tödliche Folgen ...

Das Hörspiel 'Vertrauen' ist seit 28. Juni 2019 erhältlich. Mehr Infos: https://www.imaga-shop.de/foster/

Diesen Post teilen

Repost0
12. Juli 2019 5 12 /07 /Juli /2019 13:31

Am Anfang nannten wir sie Zombies. Dabei liegt wohl kaum etwas weiter weg von der Wahrheit als diese Bezeichnung“, beschreibt die jugendliche Jori (Luisa Wietzorek), wie scheinbar eine unerklärliche Infektion die Menschheit an den Rand des Abgrunds getrieben hat.

Cover von Jori

Nur wenige Menschen schaffen es, nicht durch einen Biss selbst infiziert zu werden. Jori kann, nachdem es ihre Mutter erwischt hat, mit Hilfe von Lucy (Katrin Fröhlich) und Jacque (Hans-Georg Panczak) vorerst der größten Bedrohung entkommen. Schließlich treffen sie auf eine Gemeinschaft, in der Francine (Franziska Pigulla) und Pierre (Tobias Kluckert) das Sagen haben.

Irgendwann stößt noch Jean (Markus Pfeiffer) zu ihnen. Er erzählt, dass er überraschenderweise mit einigen Anderen von den Infizierten gefangen gehalten wurde. Doch dann konnte er fliehen. Und was er über die Aktivitäten der Infizierten zu berichten hat, verändert alles …

Bekannt vom Kampf gegen die dunklen Kräfte

Zu dem recht prominent besetzten Stimmen-Ensemble möchte ich nur zwei Sätze zu Franziska Pigulla verlieren: Sie wurde vor allem als Synchronsprecherin von Gillian Anderson (Agent Scully aus ‘Akte X‘) und Demi Moore bekannt. Und am 23. Februar 2019 verstarb sie leider mit 54 Jahren in Berlin.

In weiteren, nicht namentlich genannten Nebenrollen sind unter anderem noch Antje von der Ahe, Markus Haase und Philipp Schepmann zu hören, die als Jazz, Pauli und Xavier Parker in Oliver Dörings ‘Foster‘ den namensgebenden „Titelhelden“ mal mehr, mal weniger bei seinem Kampf gegen die dunklen Kräfte unterstützen.

Für die mit ‘Jori‘ ganz gut gestartete Reihe ‘Phantastische Geschichten‘ sind übrigens zukünftig auch in sich als Einzelfolgen abgeschlossene Interpretationen zu Werken von H.P. Lovecraft und H.G. Wells angekündigt. Wir dürfen also gespannt sein, was da noch alles folgen wird!

Hörspiel ‘Jori‘ seit 26. April 2019 bei 'Imaga' erhältlich. Mehr Infos: https://www.imaga-shop.de/phantastische-geschichten/

Diesen Post teilen

Repost0
28. November 2018 3 28 /11 /November /2018 18:02

Fast ein Jahr mussten die Fans von ‘Foster‘ auf eine Fortsetzung warten. Doch dafür meldet sich Hörspiel-Regisseur Oliver Döring mit einem Knall zurück. Denn was die Beschreibung des Labels ‘Imaga‘ ankündigt, bewahrheitet sich nämlich bei ‘Der Abgrund‘ voll und ganz: „Menschen werden sterben. Auch vertraute.“

Cover von Foster 12

Während Foster (Thomas Nero Wolff) mit seinem Vorgesetzten Norris vom Einsatz aus Russland zurückkehrt, braut sich schon das nächste Unheil in der eigenen Heimat zusammen. Das Ehepaar Rick (Sascha Rotermund) und Dana Leemas wenden sich an Fosters Kollegen Kyle Jones, weil es in ihrem neu gekauften Haus scheinbar spukt.

Zwar vermutet Jones eine Falle, aber diese ist – laut ‘Imaga‘ – leider „… ebenso genial wie tödlich. Was auch immer Foster unternimmt, welche Entscheidung er auch trifft – alles wird ihn auf einen Abgrund zutreiben, aus dem er sich nicht wieder wird befreien können.“

Achtung, Spoiler > Diese Figur stirbt (wahrscheinlich)

Gleich vorweg gibt es hier die traurige Nachricht für Fans von Sascha Rotermund: Das Ende der Folge erlebt der Hausherr (vermutlich) leider nicht mehr lebend. Auch einige andere bekannte Figuren segnen hier wie schon gesagt das Zeitliche. In dieser Gruselserie ist scheinbar keiner vor dem Tod gefeit. Wobei ja bei 'Foster' Totgeglaubte auch schon mal länger leben.

Hier ist aber noch ein positiver Hinweis für alle, die gerne mehr von Sascha Rotermund hören wollen: In Folge 10 tauchte er schon mal ohne Rollenangabe auf.

Sicherheitshalber gibt es noch am Ende einen Warnhinweis von 'Imaga' für alle, die sich das (trotzdem oder gerade deshalb) anhören wollen: „Diese nervenzerreißende Folge markiert einen Wendepunkt in Fosters verzweifeltem Kampf gegen die dunklen Kräfte. Oliver Dörings Horror-Hörspielserie begeistert Fans und Kritiker gleichermaßen - und ist nichts für schwache Nerven."

Hörspiel seit 2. November 2018 erhältlich. Mehr Infos: https://www.imaga-shop.de/foster/

Diesen Post teilen

Repost0
8. September 2018 6 08 /09 /September /2018 19:56

Habe ich 2018 noch kein einziges Platten-Sammelsurium als Monatsrückblick veröffentlicht? Dann wird es ja jetzt vielleicht mal Zeit dafür. Am besten verliere ich gar nicht viele Worte, sondern lege gleich los.

Oliver Döring – Krieg der Welten (Hörspiel / Teil 3 von 3)

Cover zu Krieg der Welten 3

„Ich schwamm um mein Leben, bete zu Gott, dass mich keines der Geschosse erwischte. Und dann sah ich den Schatten von hinten auf mich zukommen. Ich versuchte noch zu erkennen, was es war, als mich was Hartes am Kopf traf. Und dann versank die Welt um mich herum in einem schwarzen Strudel“, berichtete der Journalist Simon (Dietmar Wunder) am Ende der ersten CD vom 'Krieg der Welten', bei dem ein Angriff vom Mars die Erde in Chaos stürzt. Was mit ihm geschehen war, löste Hörspielregisseur Oliver Döring allerdings im zweiten Teil gar nicht auf. Stattdessen schilderte er die dramatische Flucht von Simons Bruder Stuart (Nico Sablik) vor der feindlichen Bedrohung (Mehr zu den ersten Teilen hier in neuem Fenster).

In der dritten und letzten Folge wird nun endlich aufgeklärt, wie es Simon nach dem Treffer am Kopf ergangen ist. Ein Kurat (Peter Flechtner, der vor allem als Synchronstimme von Ben Affleck bekannt sein dürfte) konnte ihn zum Glück vor dem Ertrinken retten. Leider ist der Hilfspriester abgesehen davon eher keine große Hilfe. Und so bleibt die spannende Frage, wer den 'Krieg der Welten' am Ende überleben wird.

'Krieg der Welten' (Teil 3 von 3) nach H.G. Wells seit 10. August 2018 erhältlich. Mehr Infos: https://www.universal-music.de/hg-wells-hoerspiele

YG – Stay Dangerous (mit u.a. Nicki Minaj und Ty Dolla Sign)

Cover zu Stay Dangerous

Mit seinem offiziellen Debütalbum 'My Krazy Life' (Kurzkritik im Platten-Sammelsurium vom März 2014 hier in neuem Fenster) landete YG vor vier Jahren in den USA gleich einen Top-Ten-Hit. In Deutschland reichte es immerhin für Platz 94, was auch schon recht beachtlich ist. 2016 folgte 'Still Brazy', das geringfügig hinter dem Erfolg des Vorgängers zurückblieb. Mit ‘Stay Dangeroussetzt derYoung GangstaKeenon Jackson nun zum dritten Streich an.

Leider ist es aber so, dass YG mit dem Drittling die doch durchaus hohen Erwartungen nicht so recht erfüllt. Dabei setzt er durchaus auf ganz bewährte Zutaten. Produziert haben bekannte Namen wie DJ Mustard und Mike Will Made It. Aber die Idee, für 'Too Cocky' auf das Stück 'I'm Too Sexy' von Right Said Fred zurückzugreifen, schwankt schon zwischen albern und witzig. Die Gästeliste liest sich gut mit unter anderem Big Sean, 2 Chainz, Nicki Minaj (alle bei 'Big Bank'), ASAP Rocky (bei 'Handgun') und Ty Dolla $ign, der den Song 'Power' über ihre sexuellen Ausschweifungen ausschmückt. Das klingt dann mehr nach lieblosen Standard. Wenn YG (zumindest für andere Rapper) gefährlich bleiben will, wie es der Titel andeutet, braucht er beim nächsten Mal dann doch noch mal etwas mehr Pep.

'Stay Dangerous' seit 10. August 2018 erhältlich. Mehr Infos: https://www.universal-music.de/yg

Amine – OnePointFive (Digitales EP-LP-Mixtape-Album)

Cover zu OnePointFive

Im Juli 2017 veröffentlichte der Rapper Aminé aus Portland sein offizielles Debütalbum 'Good For You'. Mit Ty Dolla $ign, Nelly und Charlie Wilson von der Gap Band holte er sich dafür beachtliche Unterstützung. Um nun die Zeit zum Nachfolger zu überbrücken, hat er jetzt gut ein Jahr später mit 'OnePointFive' schnell was Neues nachgelegt – zumindest digital. Mit insgesamt 13 Tracks auf über einer halben Stunde Spielzeit bewegt sich das Ganze dabei schon auf Albumniveau, wird von ihm aber sicherheitshalber aus Spaß als EP-LP-Mixtape-Album ausgewiesen. Wie dem auch sei, gelungen ist es ihm auf jeden Fall.

Gleich beim ersten Stück 'Dr. Whoever' legt er sich quasi auf die Couch eines Psychotherapeuten und fragt ihn, sich selbst und die Hörer, wie er sein Leben einordnen soll. Bei 'Reel In It', zu dem Anfang September noch ein Video nachgelegt wurde, inszeniert er sich jedenfalls als großer Player, der die Frauen rumkriegt und für Schlagzeilen sorgt ("Reel it in./ I got the bag, tell a friend./ She got some ass, bring it in./ Bitch I'm in the news, CNN"). Wahrscheinlich zu recht, auch wenn der Erfolg auch mit diesem Wurf noch auf sich warten ließ. In den US-Billboard-Charts reichte es gerademal für Platz 53. Die Vorfreude auf das Album 2.0 hat er damit aber auf jeden Fall geschürt.

'OnePointFive ' seit 15. August 2018 erhältlich. Mehr Infos: http://www.heyamine.com

Wer sich übrigens fragt, warum Amine 'OnePointFive' als EP-LP-Mixtape-Album bezeichnet, bekommt das hier lustig „erklärt“ (oder so):

Diesen Post teilen

Repost0
8. August 2018 3 08 /08 /August /2018 15:34

Für den 10. August 2018 ist das Finale für die dreiteilige Umsetzung zu ‘Krieg der Welten’ von H. G. Wells in der Fassung von Hörspielregisseur Oliver Döring angekündigt. Und da die beiden vorangegangenen Folgen wie immer die Messlatte recht hochgelegt haben, dürfen seine Fans Einiges erwarten.

Cover zu Krieg der Welten (CD1)

Wie schon bei seinen Interpretationen zu ‘Die Zeitmaschine’ und ‘Das Imperium der Ameisen’ bleibt Oliver Döring dem Original zwar treu, nimmt sich aber auch wieder die Freiheiten heraus, eigene Ergänzungen einzubauen.

Das fängt bei Kleinigkeiten an, wie zum Beispiel dass seine Hauptperson den Namen Simon (gesprochen von Dietmar Wunder, der unter anderem Daniel Craig seine Stimme leiht) und eine kurze Biografie erhält. Er arbeitet demnach als Journalist und war mit seinem Bruder Stuart (Nico Sablik, der unter anderem Chris Pine in ‘Star Trek’ synchronisiert hat) bei der Pariser Weltausstellung.

Gerade freut er sich noch über sein Mitbringsel von dort, ein Fahrrad – da überschlagen sich auch schon die Ereignisse. Nachdem auf dem Mars seltsame Phänomene zu beobachten waren, krachen später unbekannte Flugobjekte auf die Erde. Gemeinsam mit Professor Ogilvy (gesprochen von Peter Groeger, der im Januar 2018 im Alter von 84 Jahren an Blutkrebs verstorben ist) begibt sich Simon zum Einschlagspunkt.

Doch der vermeintliche Meteorit entpuppt sich als Transportmittel für eine außerirdische Rasse, die ohne zu zögern kurzen Prozess mit den meisten Schaulustigen macht. Und das ist erst der Anfang …

O Brother, where art thou?

In Teil 2 folgt die Geschichte nicht mehr den Spuren Simons, sondern seines Bruders Stuart. Ihm zur Seite gestellt werden Freunde wie Lester (Jan Rohrbach, der unter anderem als Gitarrist in der Band von der "Kleingeldprinzessin" Dota Kehr, 1996 im Film ‘Mars Attacks’ und aktuell für Evan Peters in ‘American Horror Story’ zu hören ist) und Angus (Roland Wolf, der 2013 für das Zitty Magazin zu den aufregendsten jungen Schauspielern Berlins gezählt wurde).

Der Angriff der Aliens erreicht nach kurzer Zeit London, so dass die Gruppe gezwungen ist, von dort zu fliehen. Unterwegs treffen sie unter anderem auf Mary (Christina Puciata, mit der Oliver Döring schon bei 'The Border' gearbeitet hat und die aktuell bei den Netflix-Serien 'Troja' und 'La Mante' mitwirkt), die sich ihnen gerne anschließt.

Die Invasoren sind dabei übrigens nur das eine Problem – unfreundliche, plündernde und schlimmstenfalls völlig enthemmte Mitmenschen das andere. Im ‘Krieg der Welten’ herrschen folglich raue Sitten, und so erleben nicht alle das Ende dieses Kampfes – beziehungsweise nicht einmal das Ende der zweiten Folge.

Mehr Infos für die Hörspielfassung zu ‘Krieg der Welten‘ von Oliver Döring bei IMAGA mit Folgenreich/Universal: https://www.universal-music.de/hg-wells-hoerspiele

Hier ist noch eine Hörprobe aus dem 2. Teil:

Diesen Post teilen

Repost0

Über Diesen Blog

  • : Popshot
  • : Der Blog-Autor arbeitet seit 1995 als Musikjournalist. Hier veröffentlicht er seine Texte über Musik, Hörspiele, Bücher und mehr unabhängig von Redaktionsschlüssen, Seitenplanungen und anderen Einflüssen! ***** Hier folgen: https://www.twitter.com/PopshotOverBlog und https://instagram.com/popshot.blog/ ***** Wer zuviel Geld übrig hat, kann es gerne hier überweisen: paypal.me/popshottie ***** Impressum: http://popshot.over-blog.de/impressum-disclaimer.html
  • Kontakt

Suchen