Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
6. April 2017 4 06 /04 /April /2017 13:10

Der Schritt von seinen Cartoons hin zu bewegten Bildern war von Comic-Zeichner Joscha Sauer schon lange geplant. So wurde zum Beispiel ein erster Trickfilm von ’Nichtlustig’ als Trailer für sein viertes Buch im Juli 2012 auf Youtube veröffentlicht. Nach und nach folgte mehr. Gut fünf Jahre später ist nun eine erste DVD erhältlich. Und wie sooft bei ’Nichtlustig’ ist sie doch lustig!

Cover zur Nichtlustig DVDEröffnet wird die DVD mit einem ersten Kurzfilm, der 2012 produziert wurde und somit eine Art „Folge Null“ darstellt. Vieles ist laut der vorher zu sehenden Einleitung von Joscha Sauer, die auf Wunsch aktiviert werden kann, noch etwas anders als bei den beiden darauf folgenden Teilen.

Die wichtigsten Protagonisten und Charaktere sind aber schon dabei: Yetis, Familie Lemminge, Tod & Pudel, Profs & Dino sowie Herr Riebmann, der in der Wand wohnt und damit sowie mit seinen irren Ideen ständig den Nachbarn nervt.

Die verschiedenen Geschichten sind dabei durch einzelne kleine Elemente miteinander verbunden. Zudem bezieht sich ’Octozilla’ dann ebenfalls als offizielle Episode 2 noch mal rückwirkend auf ’Zeitreisende Enten’, die offiziell den Serienauftakt darstellt.

Das erste Drehbuch für ’Zeitreisende Enten’ hatte Joscha Sauer schon 2009 geschrieben, aber wollte das nach jahrelanger Wartezeit und Weiterentwicklung dann lieber neu machen. Deswegen hat er die ursprünglich als zweite Folge geplante Geschichte mit Haiko Hörnig erst noch einmal überarbeitet, bevor sie 2015 produziert wurde.

Um das nötige Geld dafür zusammenzubekommen, startete Joscha Sauer eine Crowdfunding-Aktion. Diese lief so gut, dass weitere Folgen bereits in Vorbereitung sind. Unter https://www.kickstarter.com/projects/nichtlustig/nichtlustig-die-serie wird nicht nur weiter für die Realisierung gesammelt, sondern bereits ’Countdown aus dem All’ angekündigt.

Lachkick starten - jetzt!

Alle Spender bei 'Kickstarter' erhalten in Abhängigkeit von ihrem Beitrag zudem tolle Gegenleistungen. Für Teil 4 und 5 sind ebenfalls schon genug Spenden eingegangen, so dass nun für die Nummer 6 gesammelt wird. Übrigens teilte Joscha Sauer einen Tag nach dem offiziellen Verkaufsstart der DVD mit, dass schon eine erste Testszene für die dritte Trickfilm-Folge aufgenommen wurde.

Im Youtube-Beitrag 'Die große betrunkene Octozilla-Premiere!' wird zudem nach gut anderthalb Stunden angekündigt, dass der Klempner & Zauberer 'Fäkalini' in Folge 6 dabei sein wird. Der Arbeitstitel dafür lautet: 'Tag der Toten oder: Im Plumsklo ist die Hölle los'!

Als Sprecher konnte Joscha Sauer unter anderem folgende Mitwirkende gewinnen:

  • Tommi Piper (Professor Wilson und einen Yeti)
  • Donald Arthur (spricht auch einen Yeti)
  • Ralf Richter (spricht den Pudel)
  • KlausDieter Klebsch (spricht die Chef-Ente)
  • Sacha Brohm (spricht Prof. Pickett)
  • Elias Hauck (spricht die Ente Elise)
  • Ralph Ruthe

Mit Tommi Piper und Donald Arthur, der leider am 21. September 2016 verstorben ist, sind auf der DVD noch als Bonus Interviews enthalten. Hinzu kommen Trailer, Cartoon-Clips und die Szene ’Im Sensenladen’, die innerhalb der bisherigen Folgen dann doch nicht verwendet wurde. Entsprechend gibt es davon nur einen schwarz-weißen Roh-Schnitt. Alles zusammen kommt das dann auf immerhin etwas über eine Stunde Spielzeit. Was jetzt nicht so viel ist, aber wie gesagt trotzdem Spaß macht und natürlich wiederum die Fortsetzung sichert.

’Nichtlustig – Die DVD’ seit 10. März 2017 erhältlich. Mehr Infos: http://www.nichtlustig.de/

Das könnte dazu passen:

Ralph Ruthe – Pete (DVD)
Weil der Cartoonzeichner Ralph Ruthe sich schon eine Handvoll Abenteuer mit dem dreiäugigen Probanden von Dr. Haubner ausgedacht hat, wurde ’Pete’ die Ehre einer eigenen DVD zuteil. Und ähnlich wie Joscha Sauer konnte auch Ruthe einige lustige Kollegen wie Oliver Kalkofe, Dieter Nuhr und H.P. Baxxter (von Scooter) als Sprecher gewinnen.

Pillath – Onkel der Nation
Für das Deutschrap-Musikvideo zu ’Wie ein Onkel’ ist Ralf Richter noch mal in seine Kultrolle Kalle Grabowski aus ’Bang Boom Bang’ geschlüpft. Nach ein paar Mackersprüchen cruist er gemeinsam mit Onkel Pillo noch ein bisschen durch die Gegend. Weitere Cameos gibt’s unter anderem von Daniel Sluga (Die Firma) und Eko Fresh.

Hier ist noch ein Video von NICHTLUSTIG, das zu weiterer Unterstützung für die Trickfilmserie aufruft:

Repost 0
19. Januar 2017 4 19 /01 /Januar /2017 17:59

2005 war es, als Snaga & Pillath ihr erstes gemeinsames Mixtape ’Die linke & die rechte Hand Gottes’ veröffentlichten. Bis 2009 folgten zwei reguläre Alben. Doch dann wurde es recht still um die beiden. Nachdem ’Onkel Pillo’ mit seinem gleichnamigen Solo-Album aber letztes Jahr Platz 17 in den deutschen Charts holte, will er es noch einmal wissen und lässt nun kein ganzes Jahr danach schon ’Onkel der Nation’ folgen.

Cover von PillathDer Titeltrack ist gleichzeitig das Intro zu seinem neuen Werk. Auf nicht mal drei Minuten zeichnet Oliver Pillath kurz seine Karriere nach: Erst beim Label von Moses Pelham unterschrieben, dann bei Samy Deluxe. Nun ist er bei ’Bassukah’, wo zuvor unter anderem Olli Banjo und Lumaraa veröffentlicht haben. Und laut seinen eigenen Lyrics machen sich da bei Kritikern die Zweifel breit, ob er überhaupt noch Gehör finden wird: „Kann er einwandfrei herausstechen aus dem Einheitsbrei?/ Kann er als Solo-Act heute noch so ein Highlight sein?/ Zwischen Yolo, Swag und Autotune – ist das noch seine Zeit?“

Die Antwort lautet: JA! Die mit Videos versehenen Stücke ’Ich bleibe’, ’Wie ein Onkel’, ’Kein bisschen reifer (Feat. Sido)’ und ’Wer ist es’, das zuletzt im Rahmen der ’Halt die Fresse’-Reihe veröffentlicht wurde, zeigen Pillath selbstbewusst genug, es mit allen Konkurrenten aufzunehmen.

Bang Bums Banger Musik

Für 'Wie ein Onkel' schlüpft übrigens Schauspieler Ralf Richter noch einmal in seine Rolle namens Kalle Grabowski aus dem Film 'Bang Boom Bang'. Und Daniel Sluga, der Fader Gladiator von Die Firma, ist als sein Manager zu sehen. Was er allerdings wohl auch wirklich ist. Fans der ersten Stunde werden sich aber bestimmt vor allem darüber freuen, dass Snaga bei 'Richtig korrekt' mitwirkt. Weitere Gäste sind dann noch Manuellsen und R.E.

Doch Pillath kann auch anders. ’Sie schämen sich nicht’ mit PA Sports ist recht gesellschaftskritisch und zählt auf, was alles gar nicht klar geht. Und eine der überraschendsten Nummern ist wahrscheinlich ’Stummer Schrei’, weil Pillath hier das Thema ’Sprachlosigkeit’ behandelt, wobei erst am Ende mit einer kaum vorhersehbaren Wendung alles aufgeklärt wird.

’Onkel der Nation’ voraussichtlich ab 20. Januar 2017 erhältlich. Mehr Infos: http://bassukah.de/pillath-onkel-der-nation-voe-20-01-2017/

Das könnte dazu passen:

Pedaz – Schwermetall (mit u.a. Sido, Sinan-G und Raf Camora)
Mit Pedaz hat Pillath früher auch schon was aufgenommen. Der Pott gibt sich die Ehre, gilt es schließlich zu beweisen. Und auch Pedaz holte sich Sido aufs Album ... für den Remix zu ’Wie ein Mann’ mit weiteren Gästen wie Sinan-G und Raf Camora.

Repost 0
25. Februar 2015 3 25 /02 /Februar /2015 20:27

Nachdem 'Lindenblatt Records' aus Puchheim (Bayern) 2013 mit 'HumAnemy' auf sich aufmerksam machen konnte, kam im drauf folgenden Jahr erstmal nichts mehr aus dieser Hörspiel-Schmiede. Doch das war anscheinend nur die Ruhe vor dem Sturm. Denn jetzt geht es weiter, wenn auch erstmal … 'Abwärts'.

Die (bisher) vierteilige Dark-Future-Serie 'HumAnemy' spielte in einer – wahrscheinlich – nicht allzu fernen Zukunft. Für den Thriller 'Abwärts' geht es dagegen jetzt zurück in die Achtziger. Zumindest stammt der gleichnamige Film beziehungsweise das danach veröffentlichte Buch vom Drehbuchautor Frank Göhre aus dieser Zeit. Letzteres nutzen die Macher von 'Lindenblatt' für ihre Produktion, um die Charaktere etwas ausführlicher in über drei Stunden Spielzeit zu beschreiben.

Immerhin sind es wirklich die unterschiedlichsten Persönlichkeiten, die da eines Abends gemeinsam im Fahrstuhl stecken bleiben. Jörg (gesprochen von Ralf Richter) ist ein etwas älterer Werbefuzzi, der mit seinem Leben eher unzufrieden ist und seine Frau mit der Assistentin Marion (gesprochen von Stephanie Marin) betrügt. Die arbeitet dagegen fleißig daran, Jörg auf der Karriereleiter zu überspringen.

Mit ihnen eingesperrt zwischen zwei Stockwerken sind der unscheinbare Buchhalter Gössmann (gesprochen von Tonio von der Meden) und der junge Kurierfahrer Pit (gesprochen von 'Lindenblatt'-Regisseur Stefan Lindner). Anfängliche Animositäten steigern sich dabei zu handfesten Auseinandersetzungen, die tödliche Folgen haben werden ...

Schicht im Schacht

'Lindenblatt Records' bleibt auch bei 'Abwärts' der Idee treu, neben bekannten Schauspielern auch Laien Rollen zuzuteilen. Simon Pearce von der Sketchshow 'Kanal Fatal' ist zum Beispiel als Aufzug-Monteur zu hören. Oliver Mink ist der regelmäßige Synchronsprecher von Mark Wahlberg, war bei 'HumAnemy' die Stimme im Intro und tritt nun als Pförtner Scramek in Erscheinung.

Während seiner Nachtschicht sieht er übrigens fern. Dafür gelang es Regisseur Stefan Lindner, einen Ausschnitt aus der Folge 27 der Hörspiel-Serie 'Dorian Hunter' zu bekommen, die erst Anfang März erscheinen soll. Zudem wirkt in einer kleinen Nebenrolle auch wieder sein Bruder Thomas mit, der schon Lennart bei 'HumAnemy' sprach, aber vor allem als Sänger der Gruppe Schandmaul bekannt ist. Noch eine interessante Randnotiz ist, dass Ralf Richter im Film damals eine kleine Nebenrolle als Installateur hatte. So schließen sich Kreise.

Fazit: Mit 'Abwärts' konnte sich Stefan Lindner ein ansehnliches Projekt für sein noch recht junges Label angeln. Die Umsetzung ist dabei ganz gut gelungen. Die Geräusche sind stimmig. Und spannend wird es vor allem, wenn die Passagiere bei ihren Aktivitäten an Grenzen gehen. Von daher sollte der Weg für 'Lindenblatt Records' wohl zukünftig eher aufwärts gehen.

Mehr Infos unter: http://www.lindenblatt-records.de/abwarts-ein-thriller-horspiel/

Hörspiel voraussichtlich ab 27. Februar 2015 erhältlich.

Das könnte dazu passen:
HumAnemy – Übersicht der hier vorgestellten Hörspiele
Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth (Hörspiel)

Repost 0

Über Diesen Blog

  • : Popshot
  • Popshot
  • : Der Blog-Autor arbeitet seit 1995 als Musikjournalist. Hier veröffentlicht er seine Texte über Musik, Hörspiele, Bücher und mehr unabhängig von Redaktionsschlüssen, Seitenplanungen und anderen Einflüssen! Hier folgen: https://www.twitter.com/PopshotOverBlog und https://instagram.com/popshot.blog/ Impressum: http://popshot.over-blog.de/impressum-disclaimer.html
  • Kontakt

Suchen