Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
12. April 2012 4 12 /04 /April /2012 18:37

Vor gut sechs Jahren veröffentlichte Shabani das Album 'A Tree In A City'. Für 'I Love Wohlstandstrash' setzt der Schweizer Sänger Patrick Gusset noch mal neu an. Band ausgetauscht, Songtexte auf deutsch und mehr Rock zum Reggae. Hört sich gut an!

shabani-cover.jpgDas neue Werk eröffnet Shabani angriffslustig gleich mit dem Titeltrack 'Wohlstandstrash'. Mit Sprechgesang zu treibendem Gitarren-Sound nimmt er in den Lyrics den Kosumwahn und andere seltsame Auswüchse der Gesellschaft aufs Korn: „Ich bin dein Wohlstandstrash./ Ich bin die siebenfach verpackte Zahnpasta, Burn-Out-Syndrom avec Antidepressiva./ Ich bin der Winner bei DSDS, ich bin das 'Es ist aus' per SMS.“

Ein Herz für Saloons und Cafés

In eine ganz andere Richtung geht dann das darauf folgende 'Most Wanted'. Entspannt mit Bläser-Unterstützung gibt Shabani hier den Revolverhelden im Western-Ambiente. Mit einer Zeile erinnert er an 'Bang Bang' von Nancy Sinatra: „Bang bang, I shoot him down./ Bang bang, er küsst den Ground.“

Als Aushängeschild fürs Album wurde allerdings 'Cappuccino' ausgewählt, wobei im Video mehr oder weniger der Songtext 1:1 bebildert wird. Ähnlich wie The Edge im Clip zu 'Numb' von U2 wird der sitzende Sänger von den anderen Mitwirkenden malträtiert. Selber schuld, wenn er über Öl-Krise, Tomatensauce und Aschenbecher singt.

Doppelt hält besser / Wein doch

Die Lyrics beziehungsweise der gesamte künstlerische Ausdruck scheinen ihm übrigens insgesamt so wichtig zu sein, dass gleich zwei (!) Booklets mit jeweils über 20 Seiten der CD beigefügt wurden. Für jedes Stück hat sich Shabani außerdem einen alternativen Titel ausgedacht.

Der Untertitel zu 'Wohlstandstrash' ist zum Beispiel 'Verlorene Brille', der zu 'Zwietalk' ist 'Wein Nein'. Obwohl er in den Lyrics dazu eher das Gegenteil empfiehlt: „Ich wäre gern nicht mehr du, sondern ich./ Du machst mich so was von fertig./ Mach dich mal locker, Digger./ Sei doch mal locker, Alder./ Meinetwegen, dann nimm noch'n Wein.“

Bloß bei 'Lied' ist der Untertitel 'Lied'. Vielleicht, weil der Refrain dieser feinen, kleinen Ballade schon genug zum Nachdenken anregt: „Ich sing ein Lied, das deine Welt nicht braucht.“

Fazit: Die Mischung aus Ernsthaftigkeit, Wortwitz und Selbstironie überzeugt. Und da 'I Love Wohlstandstrash' schon letztes Jahr in seiner Heimat veröffentlicht wurde, folgt hoffentlich schon bald mehr von Shabani.

CD voraussichtlich ab 13. April 2012 im Handel erhältlich.

Mehr Informationen unter: http://www.myspace.com/shabanimusik

Das könnte dazu passen:
Olli Schulz – SOS
Jacques Palminger And The Kings Of Dub Rock – Mondo Cherry


Shabani live und in Farbe 2012: 28.4. München – Feierwerk *** 11.5. Innsbruck (A) – Treibhaus *** 12.5. Greding – Hippodrom *** 18.5. Miltenberg – Beavers *** 19.5. Hamburg – MoorFire *** 20.5. Köln – Underground *** 21.5. Aachen – Hotel Europa

Repost 0

Über Diesen Blog

  • : Popshot
  • Popshot
  • : Der Blog-Autor arbeitet seit 1995 als Musikjournalist. Hier veröffentlicht er seine Texte über Musik, Hörspiele, Bücher und mehr unabhängig von Redaktionsschlüssen, Seitenplanungen und anderen Einflüssen! Hier folgen: https://www.twitter.com/PopshotOverBlog und https://instagram.com/popshot.blog/ Impressum: http://popshot.over-blog.de/impressum-disclaimer.html
  • Kontakt

Suchen