Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
18. März 2013 1 18 /03 /März /2013 23:49

Kesha verkaufte in ihrer noch kurzen Karriere mehrere Millionen Tonträger und spielte unter anderem Shows beim Lollapalooza-Festival sowie in Glastonbury, Ungarn und Rio de Janeiro. Bevor sie im letzten Herbst mit dem Zweitwerk 'Warrior' nachlegte, gönnte sich die Mittzwanzigerin eine kleine Auszeit – und kam dabei auf die Idee, ihr bisheriges Leben in einem Buch aufzuarbeiten.

cover-kesha.jpgGleich mit ihrem Debütalbum 'Animal' gelang Kesha Rose Sebert, gerne kurz Ke$ha geschrieben, vor drei Jahren ein Nummer-1-Hit in den USA. In Deutschland reichte es immerhin für Platz 7. Mit diesem Erfolg im Rücken tourte sie fast rund um die Welt, bevor sie sich als Ausgleich eine Reise zu den Galapagos-Inseln gönnte.

Für eine „richtige“ Biographie wäre es jetzt vielleicht noch etwas früh. Aber der Moment der Ruhe brachte ihr eine wichtige Erkenntis, die sie ins 'Intro' zum Buch 'My Crazy Beautiful Lif'e geschrieben hat: „Als ich dort saß und zusah, wie die Wellen am Strand brachen, wurde mir klar, dass alles vorübergeht.“

Princess of Darkness and Light

Doch nun können ja alle mit ihr einen Blick zurück werfen. Angefangen mit Kinderfotos über erste Studiosessions mit den Produzenten Dr. Luke (landete u.a. mit Katy Perry mehrere Nummer-eins-Hits in den US-Charts) und Benny Blanco (arbeitete z.B. für Rihanna, Justin Bieber und Maroon 5) bis hin zu einem Auftritt mit Alice Cooper, der sie auch zu sich ins Studio eingeladen hatte: „Er wollte, dass ich in seinem Lied 'What Baby Wants' den Teufel spielte. Ich war ziemlich stolz, dass Alice sich Sorgen machte, der Text, den ich dafür geschrieben hatte, wäre zum Teil schon fast zu grausam.“

Das vorletzte Kapitel widtmet sich dann recht ausführlich der Arbeit an ihrem zweiten Album. 'Die Entstehung von Warrior' dokumentiert zum Beispile auch mit ein paar Fotos ihre Aufnahmen von 'Dirty Love' mit Iggy Pop: „Iggy war genauso cool und verrückt, wie man ihn sich nur vorstellen kann, und er war bereit, loszulegen. Er hatte schon ein paar Zeilen für den Song geschrieben. An meiner Lieblingsstelle ging es um Kakerlaken, die Sex in der Mülltonne haben.“

Das letzte Kapitel?

Aber auch in ihren Prozess des Songwrittings gewährt sie Einblicke und präsentiert einige Zettel mit zum Beispiel Zeilen aus 'Last Goodbye' und zum Teil anscheinend sogar unveröffentlichten oder später geänderten Lyrics. Aber am Ende zählte für sie nur eines: „Die größte Herausforderung bei der Arbeit an diesem Album war, die Erwartungen meiner Fans nicht zu enttäuschen.“

Und weil sie natürlich das Wichtigste für Ke$ha sind, gehört ihnen auch das letzte Kapitel 'Meine Animals'. Vielleicht erkennt ihr ja jemanden? Oder einer von euch ist der Typ, der sich ein Porträt von Kesha auf den Rücken tatöwieren ließ. Müsst ihr gesehen haben!

Fazit: Auch wenn Ke$ha erst seit ein paar Jahren erfolgreich im Geschäft ist, macht es schon Spaß, sich mit ihr zu beschäftigen. Schließlich macht sie alles mögliche, damit insbesondere ihre Auftritte zum unvergesslichen Erlebnis werden: Die bunte Schminke, sexy Outfits und crazy Energie machen viele Bilder in diesem Buch zu echten Hinguckern.

Mehr Informationen unter: http://www.schwarzkopf-verlag.net/keha-my-crazy-beautiful-life.html

Das Buch ist seit 1. März 2013 im Handel erhältlich.

Das könnte dazu passen:
Leslie Clio – Gladys
Unheilig – Als Musik meine Sprache wurde (Hörbuch)
Maroon 5 – Call And Response (The Remix Album)

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Popshot - in Literatur
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Popshot
  • Popshot
  • : Der Blog-Autor arbeitet seit 1995 als Musikjournalist. Hier veröffentlicht er seine Texte über Musik, Hörspiele, Bücher und mehr unabhängig von Redaktionsschlüssen, Seitenplanungen und anderen Einflüssen! Hier folgen: https://www.twitter.com/PopshotOverBlog und https://instagram.com/popshot.blog/ Impressum: http://popshot.over-blog.de/impressum-disclaimer.html
  • Kontakt

Suchen