Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
27. April 2020 1 27 /04 /April /2020 16:06

Morgen am 27. April 2020 soll es soweit sein: Der letzte Teil der Hörbuch-Triologie 'Die Schwestern vom Ku'damm' wird veröffentlicht. Grund genug, nun endlich den Beginn der Saga um Ulrike „Rike“ Thalheim, die etwa drei Jahre jüngere Silvie und „Nesthäkchen“ Florentine vorzustellen.

Cover zum ersten Hörbuch-Teil der Triologie "Die Schwestern vom Ku'damm"

Vorangestellt wird der fiktiven Familiengeschichte, die aber natürlich historische Bezüge herstellt und reale Begebenheiten erwähnt, ein Zitat der Dichterin Mascha Kaleko (1907-1975). Ihr 'Rezept' enthält folgenden Ratschlag: „Sei klug. Und halte dich an Wunder.“

Im Juni 1932 eröffnet Friedrich Thalheim sein Kaufhaus am Kurfürstendamm in Berlin. Gut 13 Jahre später im Mai '45 hat sich die inzwischen 25-jährige Rike mit Silvie, ihrer Stiefmutter Claire und der 12-jährigen Halbschwester Florentine sowie einer Zufallsbekanntschaft und deren Zwillingen in die Familienvilla zurückgezogen. Rike ist noch „... ledig und kinderlos, ohne Berufsausbildung oder akademischen Abschluss und vor allem bar aller Illusionen.“

Das Kaufhaus wurde gut zwei Jahre zuvor, als die britischen Bomben die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirchezum Einsturz brachten, ebenfalls zerstört. Über den Verbleib ihres Vaters und ihres Bruders ist nichts bekannt. Doch die Hoffnung stirbt zuletzt ...

Andere Zeiten, andere Stimmen

Für die gekürzte Lesung mit ca. zehn Stunden Gesamtspielzeit wurde Anna Thalbach engagiert. Sie macht ihre Sache auch gut und spricht verschiedene Figuren auch mal mit zum Beispiel russischem oder bayrischem Einschlag. Da die Geschichte selbst zum Teil relativ konservativ daherkommt, bringt das zumindest akustisch ein paar Überraschungen mit sich.

Aber wie gesagt handelt es sich bei 'Die Schwestern vom Ku'damm' um eine Triologie. Jeder Teil ist einer der drei Damen gewidmet. Um ihre unterschiedlichen Charaktere auch stimmlich zu unterscheiden, liest Stefanie Stappenbeck die Nummer Zwei über Silvie mit dem Titel 'Wunderbare Zeiten'.

Und die nun auch vorliegende Finalfolge über Florentine namens 'Tage der Hoffnung' wurde mit Nellie Thalbach aufgenommen. Sie ist die 1995 in Berlin geborene Tochter von Anna Thalbach. So schließt sich auch hier ein Familienkreis.

Erster Teil der Trilogie 'Die Schwestern vom Ku'damm' seit 29. Oktober 2018 erhältlich. Mehr Infos und Hörprobe: https://www.randomhouse.de/Hoerbuch-MP3/Die-Schwestern-vom-Kudamm-Jahre-des-Aufbaus/Brigitte-Riebe/Random-House-Audio/e547126.rhd

 

Diesen Post teilen

Repost0
3. Januar 2020 5 03 /01 /Januar /2020 14:07

Anfang Januar ist doch ein guter Zeitpunkt, um das vorangegangene Jahr kurz Revue passieren zu lassen – zumindest statistisch mit den beliebtesten beziehungsweise meistbesuchten Artikeln hier im Popshot-Blog!

Meistbesuchte Artikel im Popshot-Blog waren 2019 über Rabe Socke, Foster und Radio Teddy Hits

#3: Alles rabenstark

Auf Platz 3 befindet sich da ein Kinder-Hörspiel: ‘Alles rabenstark‘ mit dem kleinen Raben Socke (Öffnet sich wie alle Links hier in einem neuen Fenster). Das Verblüffende ist, dass ich die Kritik dazu kurz nach der Veröffentlichung im Oktober 2015 geschrieben habe.

Nach all der Zeit muss der Artikel einen Informationsgehalt haben, der immer noch zieht. Ist es der Punkt, dass ich ein bisschen daraus zitiere? Oder ein paar der Lyrics vom Titelsong aufgeschrieben habe?

Vielleicht liegt es auch daran, dass am 12. Dezember 2019 der dritte Zeichentrickfilm mit ihm in die Kinos gekommen ist. Der Hamburger HipHop-Musiker Jan Delay spricht auch in der ‘Suche nach dem verlorenen Schatz‘ wieder die Hauptrolle. Anders als im Hörspiel leiht allerdings im neuen Film Anna Thalbach der Frau Dachs ihre Stimme. So oder so bleibt alles rabenstark!

#2: Der Abgrund

Auch dieser Beitrag ist schon etwas älter. Aber mit November 2018 mag ich noch denken, dass das Interesse an Folge 12 der Grusel-Hörspielserie ‘Foster‘ eben weiter bis in 2019 gereicht hat. Inzwischen sind jedoch sogar schon zwei weitere Teile nachgelegt worden. Also bleibt genauso hier die Frage, warum dieser Post so besonders frequentiert wurde und wird. Ich finde ihn leider gar nicht so besonders informativ, aber okay.

Deswegen habe ich mal ganz schnell geschaut, ob ich bei anderen Kritiker*innen noch was Bemerkenswertes finde. So wird Susanna Bonasewicz bei hoerspielsachen.de für die Interpretation ihrer Rolle gelobt, während ich sie (unfairerweise?) nicht einmal namentlich erwähnt habe. Interessant ist auch, dass dort angeben wird, dass die Serie auf 17 Folgen angelegt sein soll. Da kann ich mich nicht daran erinnern, das schon mal gehört zu haben.

Bei zauberspiegel-online.de zeigt sich dann aber, dass ich es zumindest dort mal gelesen haben sollte. Jedenfalls kommentierte ich vor einiger Zeit den Beitrag, in dem das nahende Ende ebenfalls thematisiert wurde. Wenn nun alles rund läuft, sollte doch 2020 dann der Endspurt mit den drei finalen Folgen gelingen.

#1: Radio Teddy Hits Vol. 18

Und der Gewinner ist … ein Sampler mit Liedern für Jung und Alt! Seit Mai 2017 erhältlich, ist meine Kritik zu ‘Radio Teddy Hits Vol. 18‘ immer noch überraschend beliebt. Inzwischen gab es schon zwei Fortsetzungen, zu denen ich jedoch nichts geschrieben habe.

Von den insgesamt auf ‘Vol. 18‘ enthaltenen 21 Stücken erwähnte ich damals gerade mal neun. Doch die dazu gelieferten Infos scheinen für viele Leute interessant zu sein, so dass ich da ja jetzt noch einen ergänzen kann.

Nicht genannt hatte ich 'Siggi Säge' von Volker Rosin, was ich hiermit nachhole. Die Lyrics des Liedtextes zum Mitsingen stellt er übrigens auf seiner Homepage zur Verfügung. Dabei lernen die Hörer*innen sogar was, nämlich was es alles für unterschiedliche Sägen gibt: „Laubsäge, Kreissäge, Handsäge, Fuchsschwanz./ Bügelsäge, Stichsäge, Nervensäge - Ohh./ Siggi Säge, hat ne Säge und die sägt den ganzen Tag./ Ritsche ratsche, ritsche ratsche - weil der Siggi sägen mag.“

Aber auch zu allen (?) anderen Liedern von ihm hat er die Songtexte von A bis Z auf seiner Webseite gelistet. Und das Beste: Dort kann auch gerade ‘Der Gorilla mit der Sonnenbrille’ gestreamt und die mp3-Datei von ‘Baby Hai’ als Free Download bei rosin.de runtergeladen werden (Stand: 5.1.2020).

Und mit diesem Rückblick auf 2019 kann ich hoffentlich guten Gewissens das Motto von Radio Teddy auch für mich beanspruchen: „Macht Spaß! Macht schlau!“

Diesen Post teilen

Repost0

Über Diesen Blog

  • : Popshot
  • : Der Blog-Autor arbeitet seit 1995 als Musikjournalist. Hier veröffentlicht er seine Texte über Musik, Hörspiele, Bücher und mehr unabhängig von Redaktionsschlüssen, Seitenplanungen und anderen Einflüssen! ***** Hier folgen: https://www.twitter.com/PopshotOverBlog und https://instagram.com/popshot.blog/ ***** Wer zuviel Geld übrig hat, kann es gerne hier überweisen: paypal.me/popshottie ***** Impressum: http://popshot.over-blog.de/impressum-disclaimer.html
  • Kontakt

Suchen