Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
21. März 2013 4 21 /03 /März /2013 23:38

Bei Blumentopf heißt es ja immer, dass sie live nahezu unschlagbar seien. Und damit das auch Leute überprüfen können, die noch nie auf einem ihrer Konzerte waren, gibt es nach ’Gern Gesehen’ von 2004 nun auf ’Nieder mit der GbR Live’ einen aktuellen Show-Mitschnitt. Und der kann sich wirklich sehen lassen!

cover-blumentopf-dvd.jpg„Ich will eure Hände sehen – von der Bühne bis zum Tresen“, schallt es mit den ersten Takten von 'Antihelden' dem Publikum am 22. Dezember 2012 in der Münchener Muffathalle entgegen. Und ab da ist Action angesagt!

Holunder, Schu, Roger, Cajus und Sepalot spielen wirklich fast die ganze Tracklist ihres letzten Albums durch. Von A wie 'Affentanz' bis Z – äh, na gut – bis W wie 'Wunderbare Welt. Es fehlen nur 'Schwarzes Gold', 'Nachwachsende Rohstoffe' und 'Problem mit ich'.

Es ist der T, der O, der P, der F

Doch auch ein paar ältere Stücke wurden ins Set integriert. Das führt dazu, dass Fans den Vergleich bei ’Mein Block’ und ’Manfred Mustermann’ zur Darbietung von 2004 ziehen können. Auch auf der DVD, aber nicht auf der CD, sind dann noch 'T.O.P.F.', 'Liebe und Hass' sowie 'Mann oder Maus' enthalten.

Was ganz besonderes ist dann noch 'Supermänner' – nicht nur, weil zwei der drei Herren von Sportfreunde Stiller mitwirken, sondern weil die Live-Darbietung dieses Lieds selbst überhaupt eine Weltpremiere ist.

Und zur Zugabe kommt Günther Sigl von der Spider Murphy Gang auf die Bühne, um den Refrain von 'Rosi' zu singen. Als letztes Stück spielt die Crew dann 'Blattgold auf Anthrazit',bei dem es in den Lyrics am Ende heißt: „Hätte ich drei Wünsche frei, dann wüsste ich keinen.“

Wunschlos glücklich

Doch diesmal beenden sie den Abend etwas anders: „München, hätten wir noch drei Wünsche frei, dann wär der erste, dass ihr uns noch mal die Hände zeigt./ Der zweite, dass ihr sie von links nach rechts bewegt./ Und der dritte, dass wir uns nächstes Mal hier wieder sehen.“

Als Bonus gibt es noch die Musikclips zu den Singles des letzten Albums, ein Making Of zum Dreh von 'Ich bin dann mal weg' in Berlin und eine etwa 20-minütige Backstage-Doku inklusive der Arbeit rund um den Merchandising-Stand (Cajus: „Das Adventure habe ich bei Jochen Schweitzer gebucht. Einmal da rauf und einleuchten.“), Trinkspiel zu 'Horst' und einer abschließenden Einschätzung von Holunder: „Heimspiel ist immer etwas special. Aber heute war's super. Also es ist eigentlich immer gut. Bloß es ist nur anders, als in anderen Städten. Aber ich bin voll zufrieden.“

Fazit: Der Topf rockt! Die auf der Bühne aufgebauten LED-Wände wirken auf den ersten Blick vielleicht etwas minimalistisch, erfüllen aber hervorragend ihren Zweck. Schließlich bezieht die Show ihre Energie aus der auf den Punkt gebrachten Darbietung der ausgefeilten Lyrics, die über amtlich pumpende Instrumentals abgefeuert werden. ’Nieder mit der GbR Live’ ist jedenfalls ein gelungene Einladung, sich das Ganze selbst in echt anzugucken.

Mehr Informationen unter: http://www.blumentopf.com

DVD voraussichtlich ab 22. März 2013 im Handel erhältlich.

Das könnte dazu passen:
Blumentopf – Nieder mit der GbR (CD)
Sepalot – Chasing Beats
Ya-Ha – Immer und überall (mit Schu)
Blumentopf – Allein, allein (Soloprojekte 2008)

Blumentopf live und in Farbe 2013: 12.04. Freiburg – Jazzhaus *** 13.04. Karslruhe – Tollhaus *** 14.04. Heidelberg – Karlstorbahnhof *** 16.04. Bochum – Zeche *** 17.04. Osnabrück – Rosenhof *** 18.04. Chemnitz – AJZ *** 19.04. Potsdam – Lindenpark *** 20.04. Aschaffenburg – Colos Saal *** 06.07. München – Tollwood

Diesen Post teilen
Repost0
20. November 2008 4 20 /11 /November /2008 23:52

13 verflixte Jahre, nachdem da Blumentopf (ja, die Jungs hatten damals noch so eine Art Artikel im Bandnamen!) auf der ’Münchmob’-EP von Main Concept ihre wohl erste offizielle Aufnahme eingespielt haben, gab es 2008 die große Solo-Offensive der einzelnen Mitglieder – und ganz beendet ist diese Phase noch immer nicht.

Sepalot ist jetzt zum Beispiel mit seinem Track 'Go Get It' noch einmal die Ehre zuteil geworden, auf dem Jubiläumssampler 'Compost Dreihundert' neben Künstlern wie Alif Tree aus Frankreich, Robert Owens aus England und Wojtek Urbanski aus Polen präsentiert zu werden. Dabei wird schnell klar, wie gut er sich in dieses internationale Umfeld einreiht.

Gesungen wird das funky mit Bläsern und Dancehall-Beat angetriebene 'Go Get It' von Ladi6 aus Neuseeland. Auf deutschsprachige Beiträge hat Sepalot auf seinem Album 'Red Handed' ganz verzichtet. Mit dabei sind unter anderem die Amis Saigon, OlivierDaySoul und Frank Nitty, zu dessen 'The Intro' auf http://www.sepalot.com noch ein Remix als mp3 zum Free Download zu finden ist. Selbst Esther, mit der Sepalot 2003 das Album 'Eskapaden' aufgenommen hat, singt diesmal in englisch.

Eigentlich schade, denn ein deutscher Text hätte bestimmt auch im Ausland für Aufmerksamkeit gesorgt. Schließlich war die Idee, dass Roger bei 'Ride On', einem der AC/DC-Cover für die EP 'Fraud' von Sepalot, auf deutsch den Text neu interpretierte, schon ein witziges Gimmick.

Apropos, Roger! Der hat auf seiner Solo-Scheibe 'Alles Roger' wirklich (fast) alles selber gemacht: von der Musik über die Songtexte bis zur Grafik. Im Oktober veröffentlichte er dann noch als Single 'Schau Nach Vorn'. Die lyrics schrieb er für einen guten Kollegen, der seinen ganzen Trennungsschmerz so lange ausgelebt hat, dass der Wahnsinn nicht mehr weit war. Doch Roger hilft mit guten Ratschlägen gerne weiter: „Man kann die Zeit nicht zurück drehen./ Manche Dinge muss man hinnehmen./ Irgendwann enden alle Glückssträhnen./ Man muss nach vorn' sehen.“

Ein dickes „Kopf hoch!“ geht auch raus an Schu. Bei ihm lief 2008 anscheinend irgendwas anders als geplant. Zusammen mit dem Sampler ’…haben wir nicht nötig!!’ wurde im vorherigen Jahr eigentlich angekündigt, dass da in '08 mehr von Schu und Janna auf dem Münchner Label ’58 Beats’ folgen würde. Unter http://topfhits.wordpress.com hat Schu allerdings nun bereits schon geschrieben, dass es keine neuen „klassischen” Schu-und-Janna-Songs mehr geben wird. Dafür kann dort ein Remix zu 'Komm Mit' kostenlos runtergeladen werden.

Auf ’…haben wir nicht nötig!!’ war ja auch Holunder als Gast von Creme Fresh zu hören – beim Titel 'Zukunft des Rap'. Leider folgte dann außer den EM-Raportagen von ihm raptechnisch wohl nichts weiter dieses Jahr. Sehr schade, das!

Bleibt der fünfte Mann von Blumentopf. Cajus hatte mit 'Schreib's Einfach Auf!' ebenfalls ein Stück auf ’…haben wir nicht nötig!!’, wobei der Beat von DJ Explizit keinen Anhaltspunkt dazu lieferte, was die Hörer auf 'Planet Cajun' erwarten würde. Auf seinem Solo-Werk setzte Cajus jedenfalls deutlich auf einen eher elektronischen Sound. Als Single brachte er Mitte November noch 'Akku' raus, mit dem er allen Mut macht, dass alles machbar ist. „Sag mal denkst du das auch?/ Wenn nicht, dann wird es Zeit, dass du dir selber vertraust./ Denn im Endeffekt ist alles nur eine Sache vom Kopf./ Gefühlte 100 Prozent heißen noch lange nicht ’Stopp’./ Also geh ich ans Limit, weil ich die Schnauze nicht voll krieg./ Manchmal ganz leicht, manchmal eher holprig.“

Na, wer wird denn da so selbstkritisch sein. Fließen tut es nämlich auf 'Planet Cajun' auf jeden Fall – auch wenn die Lyrics mich nicht so richtig berühren. Wer erstmal gucken will, was der Herr da so macht, kann den ziemlich coolen Freedownload-Track 'C.A.J.U.S.' von http://www.planetcajun.de runterladen: „Macht euch bereit für den Rapper mit den Augenringen und Stoppelbart./ Der keinen blassen hat von Datum und Wochentag./ Manchmal lieber mit dem Stock im Arsch als dem Brett vor’m Kopf./ Manchmal allein – manchmal lieber mit dem Rest vom ‘topf!“

Fazit: So interessant die Solo-Aktivitäten der fünf Hiphopper auch sind – ich freu mich jetzt schon darauf, wenn die Jungs wirklich wieder mit dem Rest vom ‘topf loslegen.

Mehr Infos: http://www.blumentopf.com

CD 'Compost Dreihundert' voraussichtlich ab 21. November 2008 im Handel erhältlich.

Das könnte dazu passen:
Various – Ecko Unltd. Vol. 1 (German Edition)

Sepalot live und in Farbe 2008: 29.11. Landshut – Kiss the DJ (Electro Set) *** 5.12. Trier – Forum

Cajus live und in Farbe 2008: 21.11. Siegen – Blue Box *** 22.11. Stuttgart – Club Zentral *** 29.11. Unterschleissheim – Gleis 1 *** 29.11. München – On3 Radio Festival *** 5.12. Glarus (CH) – Hölastei *** 6.12. Buchs (CH) – Krempl *** 19.12. Arosa (CH) – Kitchen Club *** 27.12. Köln – Palladium (als Support von Clueso)

Roger live und in Farbe 2008: 29.11. Unterschleissheim – Gleis 1 (mit DJ Roger Rekless)

 

Diesen Post teilen
Repost0

Über Diesen Blog

  • : Popshot
  • : Der Blog-Autor arbeitet seit 1995 als Musikjournalist. Hier veröffentlicht er seine Texte über Musik, Hörspiele, Bücher und mehr unabhängig von Redaktionsschlüssen, Seitenplanungen und anderen Einflüssen! ***** Hier folgen: https://www.twitter.com/PopshotOverBlog und https://instagram.com/popshot.blog/ ***** Wer zuviel Geld übrig hat, kann es gerne hier überweisen: paypal.me/popshottie ***** Impressum: http://popshot.over-blog.de/impressum-disclaimer.html
  • Kontakt

Suchen

Archiv