Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
30. Januar 2012 1 30 /01 /Januar /2012 19:31

Nachdem letztes Jahr schon Sepalot mit ’Chasing Clouds’ auf Solo-Pfaden wanderte, folgt nun mit Ya-Ha! der nächste Alleingang eines Blumentopf-Mitglieds. Wobei Florian „Kung Schu“ Schuster gleich mit einer neuen Band antritt, bei der allerdings hauptsächlich Sängerin Janna Wonders den Ton angibt. Und das macht sie gut!

ya-ha-cover.jpgDass die Beiden zusammenarbeiten, ist übrigens nicht wirklich neu. Aber davor war es nie so konzentriert. 2003 war Janna zum Beispiel schon bei 'Da Läuft Was Schief' auf der Blumentopf-Scheibe 'Gern Geschehen' dabei.

Du & Ich & Immer & Überall

Mehr gab es dann hier und da zu hören – unter anderem auf den Blumentopf-Platten 'Musikmaschine' und 'WIR', beim Projekt Call Me Wonders, auf dem Münchener HipHop-Sampler '...Haben Wir Nicht Nötig!!' und schließlich im Sommer 2010 auf der EP 'Überdosis Du' von Ya-Ha!. Von der EP hat es allerdings jetzt nur der Titeltrack neben 'Fake Coco Chanel' auch aufs Album geschafft.

Wer das flippige 'F.C.C.' kennt, wird gleich zu Beginn des Albums von 'Robotermädchen' überrascht. Der wunderbar kühle Elektro-Pop erinnert eher an 'Das Model' von Kraftwerk (aus 'Die Mensch-Maschine' von 1978), denn die ersten Zeilen der Lyrics gehen bei Ya-Ha! zum Beispiel so: „Sie ist die Sensation des Jahres, sie hat was unerreichbar Ideales./ Ihre großen Augen glitzern, funkeln metallisch in den Lichtern./ Ihr Lächeln macht sie so sympathisch, sie zeigt es mir ganz automatisch.“

Beweg deinen Popo zu Coco

Erste Single ist allerdings halt 'F.C.C.', bei dem es wie auf einigen anderen Liedern ('Elektrisch Ist Die Nacht', 'Ya-Ha!') einfach ums Feiern mit „Krawall und Remmidemmi“ geht, wie folgendes Zitat aus dem Songtext zeigt: „Ich verwüste diesen Club wie ein Tornado./ Boom Tschak macht die Drum, sie hört auf mein Kommando.“

Das mit dem „Fake“ ist übrigens nur ein Missverständnis. Beim 'Tubbe Remix' auf der 'F.C.C.'-Single stellt Holy Moly in ihrer zusätzlichen Strophe klar, dass die Tasche echt teuer war und der Typ am Strand gesagt hat, dass sie echt echt sei.

Von 'F.C.C' gibt es noch einen Remix vom Blumentopf-Kollegen Roger, den er als Free Download unter http://soundcloud.com/roger-10/fake-coco-chanel-roger-rmx zur Verfügung gestellt hat. Den Rhythmus treibt er dabei mit wiederkehrendem „Boom Tschak“-Sample vorwärts – und hat damit bewusst oder unbewusst auch wieder eine Brücke zu Kraftwerk geschlagen, die 1986 das Stück 'Boing Boom Tschak' veröffentlicht haben.

Fast schon Ideal

Die Lyrics beim Party-Track 'Ya-Ha!' zollen dagegen einem Berliner Duo Tribut, das einen ähnlichen Stilmix aus Electro und Pop auffährt: „Kollektiver Strom – durch die harte Wand./ Fliegen durch den Raum – Idealzustand./ Füße fangen an – tanzen im Quadrat./ Alle in Aktion – Stereo Total./ Ich schrei', du schreist, alle schreien: Ya-Ha!“

Dass Ya-Ha! auch anders können, zeigt unter anderem das ruhige Liebeslied 'Alles Und Eins', bei dem auch Streicher zu hören sind. Oder 'Herz Bleibt Stehen', das inhaltlich das völlige Gegenteil beschreibt, denn der Zauber ist hier verflogen. Ganz anders wiederum ist 'Made In China', das Konsumkritik in äußerst tanzbare Rhythmen verpackt und unter http://soundcloud.com/info-952-1 als Free Download angeboten wird.

Fazit: Mit Ya-Ha! hat Schu ein Nebenprojekt zum Blumentopf angestossen, dass auf jeden Fall das Potenzial für mehr hat. Beziehungsweise muss da definitiv noch was folgen, denn mit knapp einer halben Stunde Spieldauer ist 'Immer & Überall' wirklich viel zu kurz geraten.

Mehr Informationen unter: http://yahamusik.com

CD voraussichtlich ab 3. Februar 2012 im Handel erhältlich.

Das könnte dazu passen:
Gomma All Stars & Peaches – Casablanca Reworks EP
Blumentopf – allein, allein

Ya-Ha! live und in Farbe 2012: 01.03. Berlin – Maschinenhaus/Kulturbrauerei *** 10.03. Pfarrkirchen – Club Bogaloo *** 21.03. Frankfurt – Nachtleben *** 22.03. Köln – Underground 2 *** 23.03. Bremen – Zollkantine *** 24.03. Hannover – Faust (Mephisto) *** 29.03. München – Ampere *** 05.05. Mannheim – Suite *** 12.05. Dingolfing – Red Box Festival

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Popshot
  • Popshot
  • : Der Blog-Autor arbeitet seit 1995 als Musikjournalist. Hier veröffentlicht er seine Texte über Musik, Hörspiele, Bücher und mehr unabhängig von Redaktionsschlüssen, Seitenplanungen und anderen Einflüssen! Hier folgen: https://www.twitter.com/PopshotOverBlog und https://instagram.com/popshot.blog/ Impressum: http://popshot.over-blog.de/impressum-disclaimer.html
  • Kontakt

Suchen