Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
17. August 2013 6 17 /08 /August /2013 22:15

Ende letzten Jahres veröffentlichte Samy Deluxe unter dem Pseudonym Herr Sorge das in großen Teilen sehr gelungene Album 'Verschwörungstheorien mit schönen Melodien'. Heute präsentierte er dieses Projekt live vor dem Brandenburger Tor in Berlin auf der Jubiläumsfeier '150 Jahre SPD'. Das passte, denn seiner Meinung nach stehen die drei kleinen Buchstaben für die 'Sorgenkinder Partei Deutschlands'. Und für die tritt er an, um die Welt nachhaltig zu verändern.

cover-herrsorge.jpgDesinteresse an der Politik dieses Landes und ihren Vertretern konnte Samy Deluxe noch nie vorgeworfen werden. Schon auf 'Deluxe Soundsystem' rappte er im Jahr 2000, dass er mal mit dem Bundeskanzler reden müsse: „Weiter im Text, es gibt niemand hier mit tighteren Raps./ Ich wollte eben Schröder anrufen. Es war leider besetzt./ Wollte ihm sagen, Deutschlands Jugend ist gerade derbe gepisst.“

Auch als Herr Sorge sieht er die Herrschenden in der Pflicht, mehr für eine bessere Welt zu unternehmen. Aber in den Lyrics von 'Diesassda', mit dem er das Konzert eröffnete, appellierte er genauso an die Zuhörer, sich selbst zu engagieren: „Wir schieben gerne alles auf die Scheiß-Politik./ Es waren niemals wir, immer nur die./ Aber die werden selber regiert von der Scheiß-Industrie./ Und die Industrie, die finanzieren wir. Also wie.../ Soll man den Kreislauf brechen?/ Wer kann den Scheiß aussprechen?“

Herr Sorge hat eine K-Frage

Er selbst hat jedenfalls kein Problem damit, Klartext zu reden. So erzählte er direkt, dass er unter anderem den SPD-Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel hinter der Bühne getroffen hätte und der ihm seiner Meinung nach noch 10.000 Euro schulde, die er ihm für eines seiner Jugendprojekte versprochen hätte.

Im Gedicht 'Zukunft Vorbye', das er anschließend vortrug, ist es aber erst einmal jemand anderes, mit dem er ein paar Worte wechseln will: „Wird Zeit, dass ich mit dem Kanzler rede./ Und zu ihm sag: Herr Merkel, das Volk hungert, gibt es Lunchpakete?/ Kurzer Sinn, lange Rede, ich weiß, Korruption ist Gang und Gäbe./ Und Sie sitzen hier am langen Hebel./ Aber nur wegen Ihrer Politik sind die Kids in der Schule schon high./ Und sie wachsen auf und wissen, die Zukunft ist vorbei.“

Fröhliche Weltuntergangsmusik

Interessanterweise hat er ansonsten keines der Stücke gespielt, zu denen Videos gedreht wurden, also 'Du und ich', 'Amnesie International', 'Finderlohn' und 'Herz gebrochen (Scherben)'. Stattdessen gab es außerdem 'Punkt (Die Welt ist gefi**t)', bei dem auf Platte noch Megaloh mitrappt, 'Feiern gehen (Das Leben ist schön)', das im Original mit Marsimoto aufgenommen wurde, und 'Teufelskreis', welches auf der Exclusive-EP 'Zukunftsorientierte Endzeitmusik' der JUICE-Ausgabe 148 zu finden ist.

Zur Freude der Fans spielte er als letztes Stück dann noch 'Weck Mich Auf', seine erfolgreichste Single als Samy Deluxe. Wobei der Songtext natürlich gut zu Herrn Sorge passt, er allerdings die inzwischen über zehn Jahre alten Zeilen den aktuellen Gegebenheiten angepasst hat: „Weck mich bitte auf aus diesem Alptraum, Menschen sehen vor lauter Bäumen den Wald kaum./ Ich und du und er und sie und es sind besser dran, wenn wir uns selber helfen./ Was sagt wohl Herr Merkel dazu? Ich glaub, ich ruf ihn mal an./ Sag zu ihm: Angelo, schau dir doch unsere Jugend mal an.“

Den Titelsong gab es als Finale nur von Platte, dafür legte seine Tänzerin noch eine coole Show vor. Neben ihr war übrigens eine ganze Live-Band inklusive Geiger am Start mit unter anderem Mr. Grimm am Schlagzeug, Vito als Clown und Dr. Zorn mit dunkler Robotermaske.

Fazit: Insgesamt hätte es jedoch ruhig noch mehr knallen können. Bewegende Momente gab es jedenfalls und da wäre es natürlich schön, wenn es mehr Auftritte gäbe, um das ganze Potenzial voll auszuschöpfen.

Mehr Informationen unter: http://www.herrsorge.de

Das könnte dazu passen:
Blumentopf – Nieder mit der GbR Live (DVD)
The Kyteman Orchestra – Konzertbericht zum 15.03.13 in Berlin
Philipp Poisel – Projekt Seerosenteich (Live-DVD)

Repost 0
22. August 2012 3 22 /08 /August /2012 23:34

Mit 'Ein Geschenkter Tag' vollzog Max Herre vor gut drei Jahren einen Richtungswechsel, der viele Fans überraschte: Im Grunde kein Rap, dafür Singer/Songwriter-Lieder. Für die Top Ten reichte es trotzdem, aber im Vergleich zum Solo-Debütalbum 'Max Herre', das Platz 1 eroberte, kam der neue Stil nicht so gut an. Nun mischt er auf 'Hallo Welt!' alles bunt zusammen – und sollte damit wieder durchstarten können.

cover-max-herre.jpgSchon die Anfang des Monats voraus geschickte Single 'Wolke 7' mit Philipp Poisel bescherte ihm direkt Platz 6 in den Charts. Für seinen Mitstreiter sind das bis dahin unbekannte Höhen. Und auch Max Herre selbst gelang es zuletzt 1997 damals noch zusammen mit seiner Gruppe Freundeskreis, solch einen Hit mit 'A.N.N.A.' zu landen.

Liebe ist...

Der Songtext ist aber auch wirklich schön gelungen, in denen die beiden Künstler all ihre Zweifel in Worte fassen. Dass diese zum Glück auch mal unbegründet sein können, zeigen diese Zeilen, denn anscheinend haben die Hörer noch lange nicht genug: „Alles ist gesagt, nur das will keiner hören./ Es wär so einfach, wenn's nicht so einfach wär./ Und all die Widersprüche totgeschwiegen./ Mein Albtraum auf Wolke 7.“

Auf die Lyrics seiner bis dahin erfolgreichsten Single '1ste Liebe (Feat. Joy Denalane') bezieht er sich beim Liebeslied 'DuDuDu', in dem er sich zum entspannten Groove selbst zitiert und kritisiert: „Wer hat noch mal gesagt: 'Man schätzt nicht wert, was man hat'?/ Und bis man merkt, was man hatte, ist die weg, die man mag./ Ach ja, ich glaub, mit Worten war ich immer ganz gut./ Doch auch für mich gilt: Das, was ich sag, ist nicht gleich das, was ich tu.“

Als eine Art Mash-Up gibt es den Text dann noch mal gegen Ende unter dem Titel 'Nicht Vorbei (Bis Es Vorbei Ist)' mit dem Instrumental zu 'It Ain't Over Till It's Over' von Lenny Kravitz.

Kaum noch Platz auf der Gästeliste

Wer ein bisschen mehr Action will, kann zum Beispiel auf 'Jeden Tag Zuviel' zurückgreifen. Bei dem Teil rockt Max Herre zusammen mit Antonino von der Indie-Band Mega! Mega!, um Stellung gegen den schlauchenden Arbeitsalltag und damit gegen das dahinter stehende kapitalistische System zu beziehen.

Auch andere Stücke wie das sehr gelungene 'Aufruhr (Freedom Time)' mit Patrice und Fetsum gehen in die politische Richtung. Aber genauso gibt es zum Beispiel den Blick zurück auf die eigenen Anfänge im Track '1992', der auch als ein Häppchen im Video zu 'Jeden Tag Zuviel' eingebaut ist. Und mit Aloe Blacc hat er 'You Are So Beautiful' von Billy Preston in 'So Wundervoll' neu aufbereitet.

Mögen die bisher genannten Gäste eher ungewöhnlich wirken, sind aber auch noch genug andere dabei, mit denen Max Herre jetzt wieder die Fahne für HipHop hochhält wie Samy Deluxe, Tua, Cro, Marteria und Megaloh, mit dem er quasi die Definition 'Rap Ist' abliefert: „Rap hört man nicht nur, man fühlt's körperlich./ Hör in mich rein. Such, ob's dafür Wörter gibt./ Das, was du dir von der Seele schreibst, jedem zeigst. Das ist soviel, was man im Leben teilt./ Rap ist Philosophie, Rap ist Wettstreit, Rap ist der Wille zum Sieg.“

Fazit: Thematisch und musikalisch hat Max Herre auf 'Hallo Welt!' einfach mal alles verarbeitet, was das Leben so hergibt. Da ist im Grunde für jede Stimmung, jeden Geschmack und jede Situation der passende Soundtrack dabei. Trotz oder gerade wegen dieser Vielfalt bleibt er damit „seinem“ Stil treu. Und das ist mehr, als vielleicht zu erwarten war.

Mehr Informationen unter: http://www.maxherre.de

CD voraussichtlich ab 24. August 2012 im Handel erhältlich.

Das könnte dazu passen:
Philipp Poisel – Projekt Seerosenteich (Live CD)
Samy Deluxe, Tua u.a. – Liebling, ich habe das Label geschrumpft

Max Herre live und in Farbe 2012: 29.08. Bochum – Zelt Festival Ruhr *** 01.09. Berlin – Die Neuen Deutschpoeten (IFA Sommergarten) *** 14.10. München – Muffathalle *** 16.10. Bremen – Modernes *** 17.10. Köln – E-Werk *** 19.10. Wien (A) – Arena *** 20.10. Ulm – Roxy *** 21.10. Offenbach – Capitol *** 22.10. Hamburg – Große Freiheit *** 24.10. Münster – Skater's Palace *** 25.10. Dresden – Reithalle *** 27.10. Berlin – Astra Kulturhaus *** 28.10. Nürnberg – Hirsch *** 29.10. Stuttgart – Theaterhaus *** 30.10. Zürich (CH) – Komplex 457

Repost 0
13. Dezember 2008 6 13 /12 /Dezember /2008 20:49

Drei Jahre ist es her, dass Samy Deluxe sein eigenes Label auf dem Sampler ’Deluxe Records – Let’s Go’ mit den von ihm unter Vertrag genommenen Headliners und Illo sowie weiteren Gästen und fast einem Dutzend Produzenten vorstellte. Seitdem sind einige Sachen aus diesem Lager erschienen, neue Namen hinzugekommen… und alle möglichen Big Bosses durch die Wirtschaftskrise ins Straucheln geraten.

Vielleicht wird deshalb auch beim 'Big Baus of the Nauf' einen Gang runter geschaltet und die Belegschaft auf dem Nachfolgesampler ’Liebling, ich habe das Label geschrumpft’ auf gerade mal fünf Mann begrenzt, nämlich auf Tua, Ali A$, das Producer-Team Instrumens und sich selbst. Schade eigentlich, denn unter anderen inspirierten die Headliners ja mit ’Sag ihnen Bescheid’ K.I.Z. zum Track ’Herbstzeitblätter’, bei dem sie die Hamburger mit folgender Zeile am Ende zitierten: „Wenn ihr rechnen wollt, rechnet mit uns, denn wir sind da!“

Apropos, ’Herbstzeitblätter’! Damit machten sich K.I.Z. ja über eher einfallslose Vergleiche lustig, mit denen andere Rapper gerne die eigenen Leistungen beschreiben: „Ich bin fly wie ein Flugzeug, das gerade so richtig, richtig hochfliegt.“ Auch Ali AS und TUA ziehen nun mit dem sehr witzigen ’Stanislav’ über Standardrap her, bei dem die Konkurrenz gerne wie ein Spitter spittet oder wie ein Ficker fickt. Also ich muss immer noch insbesondere über den Part am Ende lachen. Geniales „Feeling“, wenn die Drums rein kommen!

Ansonsten wird in vielen weiteren Lyrics natürlich vor allem Battlerap geboten. Deutsch-Rap klingt laut ’Weil es Zeit ist jetzt’ wie Jimi Blue und in ’Besser Is Das’ heißt es im Songtext, dass sich T-Pain ohne Autotune einfach schräg anhört. Zudem muss in dem Stück, nachdem Samy vor sieben Jahren mit D-Flame den Diss-Track ’Fuk Toemack’ eingerappt hat, der damals Beschimpfte mal wieder für einen unrühmlichen Vergleich herhalten. Denn wer Samy disst, wird es bereuen wie Tomekk seinen Gruß an Hitler – der ihn Anfang des Jahres aus dem Dschungel-Camp katapultierte!

Apropos, Dschungel-Camp! Ali A$, der zusammen mit Pretty Mo, Semi-B und Großes K zu Der Neue Süden gehört, erklärte ja auch mal in einem gleichnamigen Song: „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“! Danach wurde der Songtext ja noch mit ’Ich bin ein Arsch,…’ fortgesetzt. Dieser zweite Teil erschien auf der Free-Download-EP ’Wer am 17.10. releast, ist doof’ – an der auch Samy und Tua beteiligt waren.

Von daher ist es vielleicht gar nicht so schlecht, dass sie jetzt alleine das Label repräsentieren. Denn der Sampler zeigt ziemlich deutlich, wie sich die drei gegenseitig anspornen und wieviel Spaß sie zusammen haben. Doch es geht auch mal nachdenklicher. Bei ’Was für ein Pech’ stellen Ali A$ und TUA klar, dass die besten Dinge im Leben nicht gekauft werden können. Kaufen könnt ihr aber diese Platte!

Fazit: Eimsbush, Royalbunker, Optik – viele durchaus bekannte HipHop-Label haben in den letzten Jahren ihre Pforten geschlossen. So richtig gut scheint es 'Deluxe Records' auch nicht zu gehen, aber Label-Boss Samy Deluxe nimmt das Ganze mit Humor und macht's wie der Smart: „Reduce to the Max!“ Insbesondere mit Tua hat er ein Pferd im Stall, das hier mal wieder beweist, was für ein Potenzial in ihm steckt. Da dürfen wir alle gespannt sein, was nächstes Jahr aus dem Hause 'Deluxe' auf uns zukommt!

Mehr Infos: http://www.deluxe-records.de

CD voraussichtlich ab 19. Dezember 2008 im Handel erhältlich.

Das könnte dazu passen:

Kool Savas – John Bello Story 2
D-Flame – Stress


Samy Deluxe live und in Farbe 2008: 27.12. Scuol (CH) – Sounds Club (Soundsystem-Show mit DJ Mixwell)

 

Repost 0

Über Diesen Blog

  • : Popshot
  • Popshot
  • : Der Blog-Autor arbeitet seit 1995 als Musikjournalist. Hier veröffentlicht er seine Texte über Musik, Hörspiele, Bücher und mehr unabhängig von Redaktionsschlüssen, Seitenplanungen und anderen Einflüssen! Hier folgen: https://www.twitter.com/PopshotOverBlog und https://instagram.com/popshot.blog/ Impressum: http://popshot.over-blog.de/impressum-disclaimer.html
  • Kontakt

Suchen