Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
10. Januar 2017 2 10 /01 /Januar /2017 21:44

2016 war das Jahr für Heinz Strunk. So wurde er Ende des Jahres noch für den Hubert-Fichte-Preis nominiert, der allerdings im Februar an Michael Weins gehen wird. Aber 2017 läuft dennoch schon gut an für ihn. Der 'Rowohlt'-Verlag wird nämlich am 24. März den nächsten Roman von ihm veröffentlichen: 'Jürgen'. Nach dem Erfolg des Vorgängers dürfte das Werk mit Spannung erwartet werden.

Sein Roman 'Der goldene Handschuh' hat Heinz Strunk schließlich in ganz neue Dimensionen katapultiert. Der (vorläufige) Höhepunkt dürfte dabei die Verleihung des Wilhelm-Raabe-Literaturpreises gewesen sein, den er am 6. November 2016 in Braunschweig erhalten hat.

Auf den Lorbeeren ausruhen tut er sich aber nicht und geht weiter auf große Lese-Tour mit 'Der goldene Handschuh' ab 22. März 2017 (Termine siehe unten), nachdem er zuvor noch mit Studio Braun und der Werkschau 'Drei Farben Braun', die am 1. Oktober im 'Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag' veröffentlicht wurde, unterwegs war!

Cover zu Der goldene HandschuhMit 'Der goldene Handschuh' konnte sich der Erfolgsautor Platz 2 in der hr-Hörbuchbestenliste für den April 2016 sichern. Bloß das neue Werk von Gunnar Ekelöf gefiel der Jury besser. Ein paar Wochen früher hieß es ebenfalls "leider knapp verloren". Guntram Vesper wurde Mitte März 2016 der Preis der Leipziger Buchmesse verliehen, für den auch Heinz Strunk nomminiert war. Dennoch war das ein schöner Erfolg für ihn. Schließlich standen nur fünf Titel in der Kategorie Belletristik zur Wahl.

Ansonsten lief 2016 ganz rund für ihn. Anfang des Jahres präsentierte er das Album 'Welcome To The Internet' live, das er im November 2015 mit seiner Band Fraktus veröffentlicht hat. Und dann kam 'Der goldene Handschuh'!

Fiete macht Fisimatenten!

Seine neuer Roman 'Der goldene Handschuh' wurde dann Ende Februar 2016 bei Rowohlt und als selbst gelesenes Hörbuch bei tacheles! / Roof Music veröffentlicht. Der Titel bezieht sich dabei auf eine Hamburger Kneipe, die aufgrund einer Mordserie traurige Berühmtheit erlangte. Hier traf der Täter seine Opfer.

Doch Strunk geht es dabei um mehr, als eine historische Geschichte aus den Siebziger Jahren nachzuerzählen. Die Abgründe der Kneipenbesucher stellt er denen der vermeintlich "feinen Gesellschaft" gegenüber.

Mehr Informationen auf der offiziellen Künstlerseite: http://heinzstrunk.de

Hier sind die kommenden Termine der Lese-Tour für 'Der goldene Handschuh':

  • 22.03.17 Schwerte – Rohrmeisterei
  • 23.03.17 Krefeld – Kulturfabrik
  • 24.03.16 Siegen – Kulturhaus Lyz
  • 05.11.16 Eschweiler – Talbahnhof
  • Und am 31. März startet dann die Tour zu 'Jürgen' in Hamburg!

Das könnte dazu passen:

Studio Braun - Braunes Gold
Heinz Strunk machte schon früher vor Fraktus mit Rocko Schamoni und Jacques Palminger gemeinsame Sache. Unter dem Projektnamen Studio Braun riefen sie unschuldige Mitbürger an und trieben Schabernack mit ihnen. Nachzuhören auf diesem Best-Of-Album.

Jonas Winner - Die Zelle (Thriller)
„Warte, warte nur ein Weilchen“, steht als Überschrift auf dem Buchrücken von 'Die Zelle'. Und da Jonas Winner einen Thriller geschrieben hat, wird damit Bezug auf einen Liedtext genommen, der über den deutschen Serienmörder Fritz Haarmann verfasst wurde.
 

 

Repost 0
20. Dezember 2016 2 20 /12 /Dezember /2016 13:26

Letzte Woche ist das 'Hamilton Mixtape' mit 187.000 verkauften Einheiten auf Platz 1 der US Billboard Charts eingestiegen. Bei der bisherigen Erfolgsgeschichte des gleichnamigen Musicals und der Gästeliste der beteiligten Künstler bei diesem Werk überrascht das zwar wenig, toll ist das Ganze aber auf jeden Fall.

Cover zum Hamilton MixtapeBevor der amerikanische Maler John Trumbull auf einem Gemälde festhielt, wie die Unabhängigkeitserklärung dem Kontinentalkongress am 4. Juli 1776 vorgelegt wurde, mussten die so genannten Gründungsväter der Vereinigten Staaten lange darum ringen. Später arbeiteten sie die amerikanische Verfassung aus. Einer von ihnen war Alexander Hamilton.

Heute ziert sein Porträt den 10-Dollar-Schein. Obwohl auf der Insel Nevis in der Karibik geboren als unehelicher Sohn eines britischen Adligen und der Tochter eines hugenottischen Auswanderers aus dem protestantischen Frankreich, wuchs er unter äußerst widrigen Umständen auf. Der Vater ließ die Familie sitzen, die Mutter starb früh.

Dass er es quasi als Immigrant dennoch zu so einer beachtlichen politischen Karriere brachte, inspirierte den Autoren Lin-Manuel Miranda dazu, seine Biografie als ein von HipHop und R'n'B getragenes Musical umzusetzen. Lustiger klingt natürlich HipHopera. Das Stück war und ist so erfolgreich, dass es nicht nur diverse Preise abräumte, sondern nun auch die Songs mit einer Art Who-is-Who der Black Music als 'Hamilton Mixtape' aufgenommen wurde.

Über zum Beispiel 'Helpless' sagte Miranda, dass er bei dem Duett zwischen Hamilton und seiner späteren Ehefrau Elizabeth Schuyler an eine typische Nummer von Ja Rule und Ashanti dachte. Zwischen 2001 und 2004 gab es etwa ein Dutzend gemeinsamer Songs von ihnen von 'Always On Time' über 'Mesmerize' bis hin zu 'Wonderful'. Was lag also jetzt beim Mixtape näher, als dass die beiden Executive Producer Questlove und Black Thought von The Roots sie fragten, ob sie sich dafür noch einmal zusammentun würden?

Leg dein Ohr auf die Schiene der Geschichte

The Roots selbst übernahmen die sehr gelungenen Nummern 'No John Trumbull', 'My Shot (Rise Up Remix Feat. Busta Rhymes, Joell Ortiz & Nate Ruess)', 'You'll Be Back (Feat. Jimmy Fallon)' und 'Who Tells Your Story'. Das zuletzt genannte Stück mit Common und Ingrid Michaelson klingt dabei etwas nach G-Funk und ist eher düster geraten. Darin heißt es in den Lyrics, dass er nie die Anerkennung bekam, die ihm für seine Leistungen als unter anderem erster Finanzminister der Vereinigten Staaten gebühren würde: „He took our country from bankruptcy to prosperity./ I hate to admit it, but he doesn’t get enough credit for all the credit he gave us./ Who lives? Who dies? Who tells your story?“

Das hat sich nun dank Miranda deutlich geändert. Seine Geschichte wird unter anderem auch von Nas, Alicia Keys, Aloe Blacc, Usher, Kelly Clarkson, Wiz Khalifa, Ben Folds, Jill Scott und John Legend erzählt. Bei seinem Song taucht ebenfalls die Frage auf, wie/wessen Geschichte erzählt wird: „Who lives, who dies, who tells your story?/ I know that we can win./ I know that greatness lies in you./ But remember from here on in … History, history, … history has its eyes on you.“

Bei einer Art Release Party wurden auch einige der Stücke von zum Beipsiel The Roots, Ja Rule & Ashanti sowie Sängerin Regina Spektor live im New Yorker Musical Theater präsentiert. Das Video davon findet ihr weiter unten. Unter dem Hashtag #Ham4Ham findet sich wohl iImmer wieder Neues dazu. Und mit etwas Glück werdet ihr das Ganze auch mal in echt sehen können. Hört sich auf jeden Fall so an, als würde es sich lohnen.

'The Hamilton Mixtape' ist seit 9. Dezember 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://www.hamiltonbroadway.com/

Das könnte dazu passen:

Common – Black America Again (mit u.a. John Legend, Bilal und BJ the Chicago Kid)
Der Titel des neuen Albums von Common klingt wie eine Zusammenführung der beiden Sprüche "Black lives matter!" und "Make America great again!". Folgklich wundert es nicht, dass der Rapper aus Chicago noch kurz vor der US-Präsidentschaftswahl gemeinsam mit unter anderem John Legend, Bilal und BJ the Chicago Kid eher politische Töne angeschlagen hat.

Various Artists – Kuschelrock 29 (mit u.a. Kelly Clarkson, Usher, Alicia Keys und John Legend)
Einige der Namen, die bei 'The Hamilton Mixtape' auftauchen, sind auch hier in der Tracklist zu finden. Allen voran sei Alicia Keys erwähnt, die dank des Duetts 'Know Who You Are' mit Pharrell Williams gleich zweimal dabei ist.

 

Repost 0
8. Dezember 2016 4 08 /12 /Dezember /2016 20:26

Zwar hat Xavier Naidoo bereits angekündigt, sein Amt als Gastgeber der TV-Show 'Sing meinen Song' niederzulegen, aber für das dritte Weihnachtskonzert schlüpft er traditionell noch ein letztes Mal in diese Rolle. Und das Ergebnis kann sich hören lassen.

Cover zu Sing meinen Song Weihnachtskonzert 3Die größte Überraschung dürfte bei 'Das Weihnachtskonzert Vol. 3' wohl Samy Deluxe sein. Der Rapper covert 'Dock of the Bay' von Otis Redding (1941-1967). Zwar fügt er am Ende noch einen eigenen deutschen Rap hinzu, aber davor hat der Anfang soviel Soul, dass die Gänsehaut nicht auf sich warten lässt.

Auch 'Sound the Trumpet (Christmas is Here)' von Bob Marley ist ihm super gelungen. Gemeinsam mit Nena hat der Hamburger „Big Baus of the Nauf“, also der König des Nordens, zudem das sehr unterhaltsame Fast-schon-Anti-Weihnachtslied 'Der Baron von Grinchhausen' geschrieben. Dabei erwähnen sie übrigens gleich noch bei der Reise zu dieser ominösen Person ihre andere Kollegin in den Lyrics, die vor Phantas(tere)ie(n) nur so strotzen: "Und der Zug rollt an./ Wir sitzen im Abteil mit Supermann, Lois Lane und Annett[e] Louisan."

Als zweites Stück hat sich Nena noch für eine deutsche Version von Bob Dylans 'Blowin In The Wind' entschieden, bei der die letzte Strophe Xavier Naidoo singt. Zusätzlicher Gesang kommt dabei von ihren Kindern Larissa und Sakias. Auch Wolfgang Niederdecken hat sich bei dem frisch gebackenen Nobelpreisträger für Literatur bedient und dessen 'Christmas Blues' deutsch beziehungsweise kölsch übersetzt. Seine zweite Wahl fiel auf 'Happy Christmas (War is over)' von John Lennon und Yoko Ono.

Erwähnenswert ist noch, dass Annett Louisan 'Jingle Bells' singen musste/wollte, dabei allerdings etwas den Faden verlor und bei der Aufnahme lustigerweise "Jetzt habe ich den Text vergessen. Egal!" zu hören ist. Ihr 'River' von Joni Mitchell ist dagegen eher etwas unspektakulär. Auch Seven und BossHoss überzeugen nicht so recht. Aber selbst Xavier Naidoo fällt 'Ihr Kinderlein kommet' leider schwer. Dafür hat er noch 'Ein neues Jahr' extra für die Sendung geschrieben und landet damit einen Hit in gewohnter Qualität.

P.S.: Zu sehen sein wird 'Das Weihnachtskonzert' mit Nena & Co. übrigens erst am 20. Dezember 2016. Also zwölfmal werden wir noch wach, heisa, dann ist 'Sing meinen Song'-Tag!

CD voraussichtlich ab 9.12.2016 erhältlich. Mehr Infos: http://www.vox.de/cms/sendungen/sing-meinen-song-das-tauschkonzert.html

Das könnte dazu passen:
Xavier Naidoo & Gäste – Sing meinen Song (Das Tauschkonzert Vol. 3)
Schon im Sommer lieferte die letzte Staffel mit Xavier Naidoo einige Überraschungen. Der bis dahin eher unbekannte Soul-Barde Seven aus der Schweiz überzeugte zum Beispiel mit 'Sex on Legs', während Nena bei 'Mon dernier Jour (What if)' überraschend auf Französisch sang.

Repost 0
6. Dezember 2016 2 06 /12 /Dezember /2016 13:33

Zwar ließ das neue Album von MC Rene ordentlich auf sich warten. Ein Problem im Presswerk soll dafür gesorgt haben, dass 'Khazraje' erst am 21. Oktober 2016 veröffentlicht wurde. Dafür gibt es hier aber noch gleich drei gute Nachrichten:

  1. Zu 'Perfektion' mit DJ Cutrock wurde ein Video unter https://www.youtube.com/watch?v=OfdbdJOME3w veröffentlicht.
  2. Die ersten zwei Teile von 'Missin Flava' sind unter https://soundcloud.com/figubbrazlevic/ als Free Downloads verfügbar.
  3. Das Ganze wird auf einer Tour im März 2017 live präsentiert (Daten siehe ganz unten). Vorher schmeisst er aber am 18.2. noch 'Eine Party namens Bernd' mit Retrogott (aka Huss) & Hodn im Braunschweiger Skateboardclub 'Walhalla'.

Cover zu Khazraje„Von der neuen Schule, die neue Beatgeneration“, stellt MC Rene den Produzenten Figub Brazlevic in 'Win Win' mit einer Zeile vor, mit der er selbst 1993 ähnlich bei 'Die neue Reimgeneration' ins Rampenlicht trat. Gemeinsam haben die Beiden das Album 'Khazraje' aufgenommen, dass sich der MC quasi zum 40. Geburtstag geschenkt hat.

Auch an einigen anderen Stellen bezieht sich Rene auf sich selbst. Nicht nur beim erwähnten 'Win Win', sondern zum Beispiel genauso bei 'Ein Tag im All', wo „Besuche neue Freunde, komm' zurück mit neuen Versen“ aus 'Spüre diesen Groove' untergebracht wurde. Nach gut einem Viertel Jahrhundert im Rap-Geschäft gibt es eben ein breites Fundament, auf das locker gebaut werden kann.

Und es soll eben noch lange nicht Schluss sein. Obwohl Rene, der auch als Reen bekannt ist, das finale Stück auf seinem kommenden Album nachdenklich 'Letzte Gedanken' genannt hat. Aber genauso wie Samy Deluxe mit 'Berühmte letzte Worte' kündigt er damit nicht das Karriere-Aus an, sondern schafft wohl eher Raum für einen neuen Anfang.

Bei 'Letzte Gedanken' handelt es sich im Grunde gar nicht um ein „richtiges“ Lied, denn Rene erzählt mehr als dass er rappt über seine Reise nach Marokko und die Aufnahmen zu dem nun bald vorliegenden Werk: „Das hat mir den 'Flavor' gegeben. Und ich fahre jetzt morgen wieder mit dem Zug von Marrakesch nach Casablanca. Und dann fliege ich zurück nach Frankfurt, fahre wieder nach Köln, bin wieder zurück in meinem Leben. Und ich nehm' so viel mit.“

Was er mitnimmt beziehungsweise mitbringt, ist gut. Herausgekommen ist dabei nämlich das Album, das seinen bürgerlichen Namen trägt: Khazraje, sprich [kasrasch]! Im Intro zum Titeltrack müht sich eine Dame ab, das richtig auszusprechen, um dann auf Französisch zu fragen, wie das gesagt wird: „Comment tu dis?“

#Ahnma #Nehma-Qualitäten von Reen

Als Videos wurden allerdings zuerst 'Spliffs & Mics' und 'Yallah!' (siehe weiter unten) ins Rennen geschickt. Erwähnt sei hier dennoch erst einmal 'Nehmerqualitäten'. Getreu der Zeile „Evergreens sind immer da, der Rest Drosophila“ aus 'Malaria' von den Stieber Twins hat er sich nicht nur 'My Melody' von dem US-amerikanischen Rapper Rakim („Check-check, check out my melody“) aus dem Jahr 1986 geschnappt, sondern zitiert zudem den Songtitel 'Die Kritik an Platten kann die Platten der Kritik nicht ersetzen' von den Beginnern aus dem Jahr 1994.

Die folgenden Lyrics, wie ich sie verstehe, könnten ebenfalls eine Anspielung auf die Hamburger Kollegen sein, mit denen er damals zur Klasse von '94 und '95 gehörte. Schließlich nahm Jan Delay mit Denyo einst den Coversong 'Irgendwie irgendwo irgendwann' auf: „Die Kritik an der Platte kann die Platten der Kritk nicht ersetzen./ Von der Musik zu leben ist das Beste./ Hier kommen 94 BPM mit Themen, die dich bewegen./ Sage mir, wer lernt aus Fehlern mit Nehmerqualitäten?/ Erzähle aus meinem Leben von Tourneen in allen Städten./ Ich hole mir Kohle wie Nena von GEMA-Interpreten.“

Irgend... wie bekannt?

Möglicherweise bezieht sich auch 'Irgend...' mit dem Multiinstrumentalist Spacekonsta auf dieses alte Stück der dank '99 Luftballons' international wohl bekanntesten deutschen Popsängerin. Allerdings heißt es bei Rene im Refrain: „Wir wollen ja alle irgendwie irgendwo irgendwas.“

Dass Spacekonsta noch bei 'Ein Tag im All' mitwirkt, ist bei dem Künstlernamen wohl Ehrensache. In seinen Lyrics stellt Rene Bezüge zu unter anderem 'Per Anhalter durch die Galaxis', 'Zurück in die Zukunft' und sein eigenes Stück 'Spüre diesen Groove': „Besuche neue Freunde, komm' zurück mit neuen Versen.“

Check-check out my tracklist of 'Khazraje'

Hier sind der Übersicht halber die Tracks von 'Khazraje' aufgelistet, die alle von Figub Brazlevic prodzuiert wurden und gebündelt voraussichtlich ab 21. Oktober 2016 erhältlich sein sollen:

  1. Yallah!
  2. Perfektion
  3. 8 Kreise
  4. Nehmerqualitäten
  5. Irgend... (feat. Spacekonsta)
  6. Win Win (feat. Retrogott & Toni-L)
  7. Khazraje (feat. Noritsu)
  8. Ein Tag im All (feat. Spacekonsta)
  9. Wunderbare Jahre (feat. Tesla & Max Krings)
  10. Nach da wo ich bin
  11. Spliffs & Mics (feat. Figub Brazlevic)
  12. Bitte Bitte
  13. Missin’ Flava 3
  14. Letzte Gedanken

Mehr dazu gibt’s hier immer am Dienstag, denn der ist nun der „Reens Tag“. Mehr Infos: http://www.pq-world.net/music/artists/mc-rene/

Das könnte dazu passen:

Afrob – Mutterschiff (mit u.a. Chefket, Xavier Naidoo und Gentleman)
1999 war '1, 2, 3 ... (From New York To Germany)' mit Platz 6 die höchste Chartposition, die Rene und Afrob je mit einer Single erreicht haben. Ermöglicht hatte ihnen das DJ Tomekk. Und auch wenn sie alle danach recht unterschiedliche Wege eingeschlagen haben, bezieht sich Samy Deluxe beim Stück 'Herz und Seele' von Afrob lustigerweise ebenfalls auf 'My Melody' von Rakim.

Die Beginner - News (Gleich 10 Singles aus 'Advanced Chemistry' in den Charts)
Das kann sich sehen und vor allem hören lassen: Aus ihrem Album 'Advanced Chemistry', das nach der legendären HipHop-Crew aus Heidelberg benannt wurde, konnten die Beginner gleich zehn Singles in den Charts platzieren, darunter 'Meine Posse' mit Samy Deluxe und 'So schön' mit Dendemann.

Tami - News (Rapper von der Sektor West Büdchen Gang aus Köln startet durch)
Kaum war sein Album 'Habakuk' am Start, durfte er auch schon bei der 'Splash Mag Cypher' über einen Beat von Figub Brazlevic rappen. Weitere prominente Unterstützer sind unter anderem Eko Fresh und Tatwaffe von Die Firma.
 

MC Rene live und in Farbe 2017:

08.03.2017 - Köln - CBE
09.03.2017 - Mainz - Schon Schön
10.03.2017 - Heidelberg - Karlstorbahnhof
11.03.2017 - Stuttgart - Schräglage
12.03.2017 - München - Backstage
14.03.2017 - Wien - The Loft
15.03.2017 - Nürnberg - Club Stereo
16.03.2017 - Berlin - Prince Charles
17.03.2017 - Hamburg - Waagenbau
22.03.2017 - Dortmund - REKORDER
25.03.2017 - Kassel - Club A.R.M.

Repost 0
6. Dezember 2016 2 06 /12 /Dezember /2016 10:47

Seid ihr alle artig gewesen? Dann will ich mal nicht so sein und noch zum Nikolaus ein paar feine Veröffentlichungen von unter anderem Bonaparte und 'Sherlock Holmes' aus dem Vormonat vorstellen. Vielleicht schafft es ja noch die eine oder der andere auf den Wunschzettel für Weihnachten. Frohes Fest!

Cr7z – Seraph7m (EP)

Cover zu Seraph7mVor gut einem Jahr glückte Cr7z sein erster Chart-Erfolg mit einem Solo-Album. Seitdem war er nicht untätig. Unter anderem nahm er für die 'Familienwappen'-Reihe des Labels '58 Muzik' auch einen Part für den Titeltrack auf (Mehr dazu hier). Zudem stellte er fünf neue Stücke für die 'Seraph7m'-EP fertig. Hinzu kommen alle Instrumentale sowie 'Weit weg'. Den Track, den er Anfang des Jahres völlig unabhängig von einem Album oder Ähnlichem veröffentlicht hatte, gibt es auf der EP nun als Remix.

Trotz der geringen Anzahl an Songs ist das Ganze ziemlich vielseitig geworden. Während zum Beispiel  'Melodie' sehr poetisch rüber kommt, ist 'Ikarus down' ein richtiger Battle-Banger auf einem treibenden Beat. Wer sich eingehender mit dem Werk von Cr7z vertraut machen will, bekommt hier unter http://58muzik.com/shop/cr7z-s7nus-2012/ einen Free Download mit 40 (!) Tracks von ihm. Der Begriff 'Seraphim' beschreibt übrigens eine bestimmte Form von Engeln mit sechs Flügeln, die sowohl im Christentum, Judentum und Islam zu finden sind. Was genau damit gemeint sein könnte, verrät er indes nicht einmal genau im von DJ Eule produziertenTiteltrack: „Große Macht liegt im Geheimen./ Ich rapp' am Mic für die Meinen.“

Die EP 'Seraph7m' ist seit 4. November 2016 erhältlich. Mehr Infos: 58muzik.com/cr7z/

Common – Black America Again

Cover zu Black America AgainDer US-amerikanische Conscious-Rapper Common ist produktiv wie lange nicht mehr. Kamen die letzten Alben im Drei-Jahres-Abstand 2008, 2011 und 2014 raus, bewegten ihn die 'Black Lives Matter'-Bewegung und die Präsidentenwahl anscheinend so sehr, dass er das schon im Namen politisch motivierte 'Black America Again' nun schneller nachlegte.

Dazu präsentiert er ein über 20-minütiges Video mit einer Art schwarzen Monolithen wie aus dem Sci-Fi-Film '2001' und eher düsteren Impressionen aus der dunkelhäutigen Bevölkerung (von Baltimore). Zu hören ist dabei nicht nur ein bisschen der Titeltrack mit Stevie Wonder, sondern auch zwei Traditionals und 'Mothership Connection/Star Child' von der Funk-Band Parliament rund um Georg Clinton (*1941), Bootsy Collins (*1951) und Bernie Worrell (1944-2016).

Schön ist auch die Single 'Love Star' geworden. Bei diesem Liebeslied singen Marsha Ambrosius vom englischen R'n'B-Duo Floetry und PJ (Paris Jones) aus L.A. mit. Weitere Gäste auf dem Album sind unter anderem John Legend, Bilal und BJ the Chicago Kid aus Commons Heimatstadt. Neu erfindet sich der Rapper damit in seiner bald 25-jährigen Karriere zwar nicht, liefert aber genau die gewohnte Qualität ab, die seine Fans von ihm erwarten dürfen. Black lives matter ... make America great again!

Das Album ist seit 4. November 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://thinkcommon.com/

Sherlock Holmes – 27: Das Musgrave-Ritual (Hörspiel)

Cover zu Holmes 27Nachdem der junge Sherlock Holmes (Julian Tennstedt) bei dem Rätsel um 'Die Gloria Scott' zwar seine deduktiven Fähigkeiten unter Beweis stellen konnte (vergleiche Kurzkritik zu Folge 26 hier), aber er im Grunde das Ganze gar nicht lösen musste, wird nun sein erster „richtiger“ Fall in der Hörspielreihe von 'Titania Medien' erzählt. Zur Hilfe gerufen wird er diesmal von Reginald Musgrave. Gesprochen wird dieser von Roman Wolko, der zuletzt gleich mehrmals in der 'Gruselkabinett'-Serie bie den Folgen 113, 114 und 117 eingesetzt wurde. Nachdem er seinen Butler Brunton (Axel Lutter) beim Stöbern in den Familienaufzeichnungen erwischt hat, verschwindet dieser spurlos. Und weil die Polizei nicht weiterkommt, muss Holmes ran ...

Was mir allerdings besonders an der Nummer 27 gefällt, ist folgender Kommentar von Dr. Watson (Detlef Bierstedt), als ihm Holmes zeigt, was für 'Das Musgrave-Ritual' benötigt wurde, um das darin verborgene Geheimnis zu lösen. Unter anderem gehört ein Holzpflock dazu. Zu der Zusammenstellung der Gegenstände bemerkt Watson fast genauso passend zur Sammlung meiner Kurzkritiken: „Sie ist – mit Verlaub – ein merkwürdiges Sammelsurium.“

Das Hörspiel ist seit 18. November 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://www.titania-medien.de/cms/hoerspiele/sherlock-holmes.html

Bonaparte – White Noize (Single inkl. Nobody Under The Sun)

Cover zu White NoizeAufrund der politischen Entwicklungen in unserer Welt sahen sich auch Bonaparte wie Common dazu aufgerufen, Stellung zu beziehen. Für ein Album hat es auf die Schnelle nicht gereicht. Dafür wurde ein Video produziert, das unter anderem Bilder von Putin, Trump, Ukip-Chef und Brexit-Befürworter Farage und unzähligen anderen Politikern zeigt. Auch das zweite Lied 'Nobody Under The Sun' nimmt kaum ein Blatt vor den Mund und meint, dass es Schlau nur im Gegensatz zu blöd gibt und nur der richtige Hebel angesetzt werden muss, um andere zu (ver-)führen: „Stupid is the balance to clever./ To lead is a question of lever.“

In den Lyrics des Titeltracks beschreibt der Sänger, dass er ohne Dach über dem Kopf einschlafen muss und sich keiner darum kümmert: „In a room without a roof - i’m staring at the ceiling./ In times like these they don't care about how we’re feeling./ White noize, white noize - come and lull me into my sleep./ White noize, beautiful white noize - tonight i don’t care if i’m a creep.“

Single seit 25.11.2016 erhältlich. Mehr Infos: bonaparte.cc

Repost 0
2. Dezember 2016 5 02 /12 /Dezember /2016 09:00

Cover zu Zingsheim und CoelhoDas neueste Foto vom 2. Dezember 2016 zeigt das Hörbuch 'Eltern haften für ihre Kinder' von Martin Zingsheim, das gerade (fast) raus ist aus meinem SuB, also dem Stapel unveröffentlichter Besprechungen. Außerdem ist das Hörbuch 'Die Spionin' von Paulo Coelho zu sehen, die jetzt darin gelandet ist. Als verbindendes Element habe ich ein paar Agenten-Spielsachen dazu getan. Wie gefällt euch die Idee? Das Foto findet ihr unter: https://www.instagram.com/p/BNgdnTygXmL/

Hier könnt ihr noch ein bisschen mehr über mich erfahren. Am 1. Mai 2016 ist der #MeetTheBloggerDE Challenge von blogchicks.de gestartet. Die Bloggerin Anne Haeusler hat sich für jeden Tag im Mai eine Frage ausgedacht, die beantwortet werden soll. Natürlich habe ich das erst am zweiten Tag mitbekommen. Aber gut, ich beantworte sie hier in der Liste einfach doch noch:

  1. Ich: ... komme aus und lebe in Berlin.
  2. Darüber blogge ich: Meine Top-Kategorie ist Musik.
  3. Mein größter Erfolg: ... auf Instagram waren bisher (Stand: 3. Mai 2016) insgesamt 19 Herzen für ein Foto mit CDs von The Game. Hier ist die Kritik zu seinem Album 'Jesus Piece'.
  4. Fotografie: ... wird von mir eher dafür eingesetzt, die Blogbeiträge bei Twitter und Instagram anzukündigen.
  5. Mein Logo: ... ist vor gut 8 Jahren einfach so geschrieben und nie entwickelt worden. Möchte es jemand überarbeiten?
  6. Entspannung: ... ist wichtig, deswegen bin ich den Tag entspannt angegangen und habe nicht am Challenge teilgenommen.
  7. Blog Helfer: ... gibt es ein paar, die aber eher nicht genannt und schon gar nicht gezeigt werden wollen. Deswegen habe ich an dem Tag - einem Sonntag, den ich lieber mit meiner liebsten Blog Helferin verbracht habe - nichts gepostet.
  8. Inspiration: ... zum eigenen Blog kam vom unclesally*s Magazin, bei dem ich angefangen habe und sehen konnte, was alles auf die Beine gestellt werden kann. Hier das Foto dazu.
  9. Ohne geht's nicht: Ohne Input kein Output! Aber ohne Instagram ging es an dem Tag dann doch.
  10. Social Media: ... läuft bei mir vor allem über Twitter. Auf Facebook habe ich keine Lust. Hier ist der Vergleich, wie ich das Platten-Sammelsurium vom April 2016 (mit Texta, Childrenn, Elijah sowie Tue Track vz. PowerSolo) bei Instagram und Twitter verbreitet habe.
  11. Selfie: ... mache ich nicht gerne. Wenn dann nur eher unkenntlich wie eben jetzt für die Aufgabe mit Fuchs-Maske passend zum Album von The Prodigy.
  12. Farbe / Textur: ... habe ich mal unter mit den Hüllen einiger aktueller CDs bebildert. Hier das Foto dazu.
  13. Nomnom: ... ist bei mir selten ein Blog-Thema, da ich kein Foodblogger bin, aber hier ist die Kritik zur DVD 'Kiss the Cook'.
  14. Darüber möchte ich mal schreiben: Italienischen Rap, für den ich jetzt wenigstens mal einen ersten Artikel hier angelegt habe.
  15. Sketchbook: habe ich keines.
  16. In Aktion: bin ich eher weniger, sondern schreibe am Laptop.
  17. Darauf bin ich stolz: Dass ich Popshop nun schon fast acht Jahre mache.
  18. Playlist: ändert sich ständig, ist aber immer eher von kommenden Alben dominiert wie jetzt zum Beispiel durch 'Official' von LINA.
  19. Der beste Blog-Tipp: ist wahrscheinlich, einfach zu machen, was Dir Spaß macht.
  20. 5 Fakten über mich:
  21. Meine 3 Lieblingsblogger auf Instagram: kann ich leider gar nicht benennen, da ich eher Künstlern folge wie @_lina_official_ und @kontrakdpk
  22. Ziele: sind nicht allzu hoch gesteckt. Fürs Erste reichen mir mehr Seiten-Aufrufe!
  23. Organisation: gibt es nicht bei mir!
  24. Mein größter Traum: ist ein schönes Leben, aber habe ich nicht bebildert!
  25. Ohne ... kann ich nicht leben: Musik!
  26. Lieblingsstück: auf 'Official' von Lina ist 'Mädchen mag das Feuer'
  27. Da musst du mal einkaufen: habe ich ignoriert!
  28. Vorbilder: habe ich keine.
  29. Lieblingslektüre: ist querbeet, siehe http://popshot.over-blog.de/tag/literatur/
  30. Routine: behandele ich wie die Beginner > "Alles Chef, alles def, alles Routine"
  31. Das macht mich glücklich: dass der Challenge soviel Interaktion auf https://www.instagram.com/popshot.blog/ gebracht hat!

Wie war das nochmal?

Tweet zu Dein SongAm 12. April 2016 habe ich meinen 50 Beitrag auf Instagram zu Lina Larissa Strahl und 'Dein Song 2014' veröffentlicht (Artikel hier). Da macht es doch Sinn, mal ein bisschen inne zu halten und zurückzuschauen. Besonders weit muss dabei übrigens nicht in die Vergangenheit gegangen werden.

Das erste Foto von mir erschien nämlich vor gerade einmal 40 Wochen. Das sind ja dann sogar mehr als ein Bild pro Woche. Hätte ich nicht gedacht. Präsentiert habe ich damals die drei CDs ’Memo’ von Pimf, ’Normaler Samt’ von Audio88 & Yassin und ’Hier mit Dir’ von Tom Thaler & Basil.

Wer Lust hat, mir zu folgen, findet mich unter: https://www.instagram.com/popshot.blog/

Repost 0
15. November 2016 2 15 /11 /November /2016 13:50

Zum fünften Mal in Folge seit 2012 erscheint ein 'Giraffenaffen'-Sampler. Und wie jedes Jahr im November landet er prompt in den Charts. Das Konzept bleibt dabei immer das gleiche, wie der Untertitel verrät: „Die besten Kinderlieder in neuem Sound“. Und weil das „...auch was für die Eltern ist“, werden sich bestimmt viele Familien rund um Weihnachten über das wieder schön gewordene Werk freuen.

Cover zu Giraffenaffen 5Erstmals in der Geschichte der Reihe kommt es zur Überschneidung mit einer früheren Aufnahmen. Ein Lied gab es nämlich bereits in einer anderen Version zu hören: Vor Julian Le Play nahmen schon Blumentopf 'Du hast'n Freund in mir' auf. Dass sowas beim fünften Mal und bei den beliebten Vorlagen vorkommt, tut dem Spaß aber keinen Abbruch.

Genauso gibt es bei den teilnehmenden Künstlern Wiederholungen. Während zum Beispiel Glasperlenspiel (die bereits drei Lieder auf den Vörgängern platzieren konnten!), Lina Larissa Strahl und Thomas D schon alte Hasen in der Giraffenaffen-Band(e) sind, gesellen sich jedoch auch immer wieder neue Gesichter dazu. Erstmals dabei sind zum Beispiel Max Giesinger (mit 'Sandmann, lieber Sandmann'), Sasha (mit 'Wie schön, dass du geboren bist' in einer Swing Version) und Deine Freunde.

Back in School, we are the Heroes

Die zuletzt erwähnte Rap-Crew von dem ehemaligen ECHT-Drummer Flo Sump, DJ exel.Pauly und Lukas Nimschek hat sich 'Die Tante aus Marokko' vorgenommen, dabei aber die Lyrics modernisiert wie zum Beispiel hier: „Meine Tante ist so cool, sie feiert die Oldschool./ Sie will – zack, zack, was von Biggie und Pac./ Dr. Dre, A Tribe Called Quest, N.W.A./ Doch der DJ sagt 'Nein' und schüttelt den Kopp./ Heute nur Schlager, nur Techno, nur Pop oder Rock.“

Kommt gut! Auch Lina hat den Songtext von 'Ein Mann der sich Kolumbus nannt' angepasst. Während aus den „Wilden“ nun „Menschen“ werden, sind aber die Fakten rund um die Entdeckung der Neuen Welt weiterhin nicht ganz geschichtskonform. Natürlich kam der König von Spanien 1492 noch nicht mit der Tram zu ihm, damit er sich auf die Suche nach Amerika begibt. Aber Hauptsache, das nun von Peter Hoffmann produzierte Stück macht weiter gute Laune.

Herrlich ist auch, wie sich Thomas D zu Beginn bei 'Superkalifragilistikexpialigetisch' selbst auf die Schippe nimmt. Nachdem er die ersten Zeilen hochtrabend mit viel Pathos vorträgt, macht ihm sein Sohn Max Feuer unter'm H.: „Mann, Papa, das ist voll lahm. Jetzt gib mal 'n bisschen Gas!“

'Giraffenaffen 5' seit 28. Oktober erhältlich. Mehr Infos: http://www.giraffenaffen.de/

Das könnte dazu passen:

Dein Song 2014 (mit u.a. Bosse und Revolverheld)
Während der Final-Show zu 'Dein Song 2014' kündigte Vorjahressiegerin Lina Larissa Stahl an, dass sie weiter Musik machen würde. Seitdem gab es neben einem eigenen Album weitere Lieder auf den Soundtracks zu 'Bibi & Tina' und bei ... 'Giraffenaffen 4'.

 

Repost 0
7. November 2016 1 07 /11 /November /2016 20:45

Cover zu FamilienwappenAm 18. November soll der dritte von insgesamt vier Teilen der 'Familienwappen'-Singles-Serie vom kleinen Raplabel '58 Muzik' aus Lüdenscheid erscheinen. Die DJs Eule und s.R. werden darauf nicht nur jeweils einen Solo-Track präsentieren, sondern haben auch wieder feine Gäste zur Familienfeier geladen.

Insbesondere dass Mirko Machine dabei ist, macht Freude. Die DJ-Legende aus Celle hat schon unter anderem mit MC Rene und Spax als Teil der 'Klasse von '95' Deutschrap-Geschichte geschrieben. Bei 'Spectrum' zeigt er nun mit dem Rest des zusammengestellten Turntablists-Teams, welche Bedeutung der DJ noch immer für den HipHop hat.

Die bisherige Tracklist der 12 von insgesamt 16 Songs liest sich nun so:

  • Familienwappen (Feat. Jinx, Absztrakkt, Cr7z & R.U.F.F.K.I.D.D.)
  • Heavy Artillery (Feat. Sirviva & Questgott)
  • Take Notes (Feat. Absztrakkt & Inferno.79)
  • Think Twice (Feat. Nazz & 2Seiten)
  • Shine Underground (Feat. The Grouch & Eligh von Livin Legends)
  • 1 Life 2 Live (Feat. Gory Gore & Pierre Sonality)
  • Destroy the Pain (Feat. R.U.F.F.K.I.D.D.)
  • Hardcore Rap Shit (Feat. R.U.F.F.K.I.D.D. & Lakmann One)
  • Spectrum (Feat. DJ Dfkt, Chinch 33 & Mirko Machine)
  • Stress (Solo-Track von DJ s.R.)
  • Therapy (Feat. Phase & 2Seiten)
  • Gone (Solo-Track von DJ Eule)

Fazit: Die Messlatte für den vierten und damit letzten Teil liegt also schon ganz gut hoch. Angekündigt ist 'Familenwappen #4' für Ende Februar 2017. Aber dann wird sich der Kreis schließen und alles wie Puzzleteile zusammenfügen. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn alle vier Vinyl-7-Inches ergeben gemeinsam das Wappen von '58 Muzik'.

'Familenwappen #3' voraussichtlich ab 18.11.2016 erhältlich. Mehr Infos: http://58muzik.com/shop/familienwappen/

Das könnte dazu passen:

MC Rene – Khazraje
Gemeinsam mit Produzent Figub Brazlevic reiste MC Rene nach Marokko, um sich auf seine Wurzeln zu besinnen. Herausgekommen ist dabei das Album, das seinen bürgerlichen Namen trägt: Khazraje, sprich [kasrasch]! Als Gäste dabei sind unter anderem Spacekonstra, Retrogott und Toni-L von Advanced Chemistry.

Absztrakkt – Bodhiguard
Das von den Snowgoons produzierte Konzeptalbum 'Bodhiguard' war die erste Veröffentlichung von Absz, die hier im Oktober 2014 bei 'Popshot' in einer Kurzkritik neben unter anderem Tom Thaler & Basil sowie eSKAlation im Platten-Sammelsurium vorgestellt wurde. Geholfen bei der Aufnahme haben neben dem deutsch-dänischen Produzenten-Quartett vor allem ein Großteil seiner Label-Kollegen von '58 Muzik' wie Jinx, Questgott und Cr7z.

Repost 0
7. November 2016 1 07 /11 /November /2016 14:46

Am 7. Oktober wurde Metrickz 26 Jahre alt. Und nächsten Freitag kann er wahrscheinlich gleich wieder die Korken knallen lassen, wenn seine EP 'Raw' in die Charts gehen wird.

Cover zu RawDie Chancen stehen dabei sehr gut. Immerhin schaffte er es letztes Jahr ungefähr um dieselbe Zeit mit 'Ultraviolett II' bis auf Platz 4. Klingt gut, zumal er im neuem Song 'Villa' behauptet, damit ordentlich Kohle gescheffelt zu haben: „Das Ultravio-Geld ist investiert in Immobilien./ Jedes Video von mir ist wie ein Spielfilm.“

Lustigerweise wurde ausgerechnet zu 'Villa' aber kein Video gedreht, sondern mehr oder weniger einfach nur das Cover der EP gezeigt. Im Titeltrack bringt er ebenfalls eine eher widersprüchliche Aussage: „Sie woll’n Liebeslieder, doch ich bin nicht Justin Bieber./ Mann, alle bleiben häng’n auf meiner Single 'Valentina'.“

Nun dürfte also angenommen werden, dass er das Liebeslieder-Ding sein lässt. Doch stattdessen rappt er in 'Everest' nicht nur erneut über eine (gescheiterte) Beziehung, sondern benennt ausgerechnet das Lied offiziell als erste Single. Aber vielleicht sind es gerade diese scheinbaren Widersprüche, die Metrickz zum Liebling seiner Fans machen.

Zudem können sie richtig was bei ihm lernen. In 'Stadt ohne Skyline' wird anhand eines Beispiels erklärt, wie der Fachbegriff dafür ist, wenn durch Umstellen einiger Buchstaben ein neues Wort entsteht: „Aus der Armut wird ein Traum wie be ieinem Anagramm.“

Direkt aus seiner Villa

Nach der Erwähnung dieser Songs ist auch schon klar, dass die Tracklist bei 'Raw' übrigens nicht „Raw / Direkt / Aus / Meiner / Villa“ lautet , wie sie bei ersten Vorbestellungsmöglichkeiten angezeigt wurde. Produziert wurde aber dafür alles wie gehabt von X-Plosive. Bei 'Villa ' rappt Raf Camora mit, wie bereits bei einem kleinen Vorgeschmack auf die EP zu hören war (siehe unten).

Zu der Koop schreibt Metrickz in der Pressemitteilung: „Der Kontakt zu RAF ist im Rahmen der Produktion seines 'Ghost'-Albums entstanden, auf dem ich mit einem Feature vertreten bin. Ich habe ihn in der Vergangenheit immer schon gefeiert bzw. gehört. Besonders seine französischen Hooks haben es mir angetan, daher ist es natürlich super, dass er eben eine solche zum Track beigesteuert hat!“

Hier ist noch die korrigierte Tracklist:

  • Raw
  • Direkt Stadt ohne Skyline
  • Aus Everest
  • Meiner Burj Khalifa (Featuring Richter)
  • Villa (Featuring Raf Camora)

Weitere News folgen schnellstmöglich. Mehr Infos: www.metrickz.de

Repost 0
4. November 2016 5 04 /11 /November /2016 12:30

Der Oktober bietet an seinem letzten Tag das düster-schaurig-schöne Halloween. Um dem hoffentlich ein paar Lichtgestalten entgegenzusetzen, habe ich noch mal die Veröffentlichungen des vergangenen Monats durchgeschaut.

Big Famili (Baron Black & King Kalabash) – Badadam

Big FamiliUrsprünglich von den Westindischen Inseln (zu denen unter anderem auch Kuba und Jamaika gehören), haben die beiden Macher hinter der Reggae-Combo Big Famili, Baron Black und King Kalabash, schon vor Jahren ihre Aktivitäten nach Europa verlagert. Produziert wurde das Ganze übrigens in Prag durch Djei Gogo, der davor 'Hungry Days' für Fyah Son Bantu in eine sehr ansprechende Form gebracht hat (Kritik dazu hier).

Fürs Intro greift er dabei auf 'Carmina Burana' zurück, beim Interlude 'Mother Less Child' wird das gleichnamige Spiritual aus der amerikanischen Sklavenzeit als eine Art thematische Einleitung zu 'Majestic Mama' zitiert. Bereichernd für ihr Portfolio ist, dass die Big Famili nicht (nur) in Patois und Englisch singen, sondern auch auf Französisch. Besonders gut gefällt mir dabei das kräftig pumpende 'Pliss Koltcha'. Videos wurden bisher aber nur für 'Boom Smile', 'Badadam' und 'Save The Planet Earth' mit Sista Carmen und Jah Thunder gedreht. Wer übrigens unter http://BigFamili.Reggae.Gift seine Mailadresse einträgt, bekommt den Titeltrack als Free Download. Badadam, Baby!

'Badadam' ist seit 7. Oktober 2016 erhältlich. Mehr Infos: bigfamili.com/

Sherlock Holmes – 26: Die Gloria Scott (Hörspiel mit u.a. Joachim und Julian Tennstedt)

Cover zu Holmes 26In 'Die Gloria Scott' berichtet Sherlock Holmes (Joachim Tennstedt) nun endlich nach 25 anderen Geschichten laut CD-Info „... seinem Freund und Chronisten Dr. Watson und Mrs. Hudson von seinem allerersten Fall“. Genau genommen muss allerdings gesagt werden, dass er gar nicht selbst hinter das dunkle Geheimnis von Mr. Trevor (Jochen Schröder) kommt. Zwar kann er bei einer ersten Begegnung sein kombinatorisches Können eindrucksvoll unter Beweis stellen, aber alles, was danach passiert, wird erst durch Mr. Trevor selbst aufgelöst.

Unabhängig davon ist den Machern von 'Titania Medien', Marc Gruppe und Stephan Bosenius, erneut eine stimmige Umsetzung des 123 Jahre alten Originals geglückt. Spannend ist zudem, dass der junge Sherlock hier von Tennstedts eigenem Sohn Julian gesprochwen wird. Dadurch eröffnet sich die Möglichkeit, an die Anfänge der Hörspielserie zurückzukehren und mit ihm 'Die geheimen Fälle des Meisterdetektivs' mit neuen Abenteuern aus der Zeit vor seiner Bekanntschaft mit Watson zu bereichern.

'Die Gloria Scott' ist seit 14. Oktober 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://www.titania-medien.de/cms/hoerspiele/sherlock-holmes.html

Goldroger – Avrakadavra (produziert von Dienst & Schulter)

Cover zu AvrakadavraOkay, eine Goldene Schallplatte hat er sich trotz seines Namens nicht gleich mit 'Avrakadavra' geholt. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Als drittes Video nach 'M.I.D.A.$' und 'Perwoll' hat Goldroger zumindest Anfang November mit Unterstützung des Labels 'Melting Pot Music' (MPM) noch 'Unter Nelken' nachgelegt und verkauft damit ja vielleicht doch noch die entsprechende Menge an Platten. Interessanter ist allerdings bei diesem Track, welches Referenzsystem er damit für sich anlegt. „Ich häng' mit keinen Leuten, wo Freiwild läuft“, rappt er. Allerdings schließt das nicht gleich andere Gitarrenmusik aus, denn später heißt es in den Lyrics: „Und wenn ihr mich unter Nelken beerdigt, dann bitte spielt 'Rebell' von den Ärzten.“

Überhaupt bewegt sich der Herr in ungewöhnlichen Bahnen und wählt als Songtitel auch schon mal einen revolutionären Ausruf wie 'Friede den Hütten'. Genauso ist der Sound eher rockig orentiert. Als Genre nennt er das selbst entsprechend zum Beispiel „Kraut-Rap“, „Cloud Rock“ und „Psych-Hop“. Produziert haben das Ganze übrigens Dienst & Schulter aus Köln für den Dortmunder. Dazu passt der Rat aus 'Lachen und Vögeln': „Komm wir finden gemeinsam das Glück in der Liebe. Wenn's sein soll zu dritt!“

'Avrakadavra' ist seit 14. Oktober 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://www.mpmsite.com/?area=artists&view=detail&id=286

Repost 0

Über Diesen Blog

  • : Popshot
  • Popshot
  • : Der Blog-Autor arbeitet seit 1995 als Musikjournalist. Hier veröffentlicht er seine Texte über Musik, Hörspiele, Bücher und mehr unabhängig von Redaktionsschlüssen, Seitenplanungen und anderen Einflüssen! Hier folgen: https://www.twitter.com/PopshotOverBlog und https://instagram.com/popshot.blog/ Impressum: http://popshot.over-blog.de/impressum-disclaimer.html
  • Kontakt

Suchen