Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
6. Dezember 2016 2 06 /12 /Dezember /2016 10:47

Seid ihr alle artig gewesen? Dann will ich mal nicht so sein und noch zum Nikolaus ein paar feine Veröffentlichungen von unter anderem Bonaparte und 'Sherlock Holmes' aus dem Vormonat vorstellen. Vielleicht schafft es ja noch die eine oder der andere auf den Wunschzettel für Weihnachten. Frohes Fest!

Cr7z – Seraph7m (EP)

Cover zu Seraph7mVor gut einem Jahr glückte Cr7z sein erster Chart-Erfolg mit einem Solo-Album. Seitdem war er nicht untätig. Unter anderem nahm er für die 'Familienwappen'-Reihe des Labels '58 Muzik' auch einen Part für den Titeltrack auf (Mehr dazu hier). Zudem stellte er fünf neue Stücke für die 'Seraph7m'-EP fertig. Hinzu kommen alle Instrumentale sowie 'Weit weg'. Den Track, den er Anfang des Jahres völlig unabhängig von einem Album oder Ähnlichem veröffentlicht hatte, gibt es auf der EP nun als Remix.

Trotz der geringen Anzahl an Songs ist das Ganze ziemlich vielseitig geworden. Während zum Beispiel  'Melodie' sehr poetisch rüber kommt, ist 'Ikarus down' ein richtiger Battle-Banger auf einem treibenden Beat. Wer sich eingehender mit dem Werk von Cr7z vertraut machen will, bekommt hier unter http://58muzik.com/shop/cr7z-s7nus-2012/ einen Free Download mit 40 (!) Tracks von ihm. Der Begriff 'Seraphim' beschreibt übrigens eine bestimmte Form von Engeln mit sechs Flügeln, die sowohl im Christentum, Judentum und Islam zu finden sind. Was genau damit gemeint sein könnte, verrät er indes nicht einmal genau im von DJ Eule produziertenTiteltrack: „Große Macht liegt im Geheimen./ Ich rapp' am Mic für die Meinen.“

Die EP 'Seraph7m' ist seit 4. November 2016 erhältlich. Mehr Infos: 58muzik.com/cr7z/

Common – Black America Again

Cover zu Black America AgainDer US-amerikanische Conscious-Rapper Common ist produktiv wie lange nicht mehr. Kamen die letzten Alben im Drei-Jahres-Abstand 2008, 2011 und 2014 raus, bewegten ihn die 'Black Lives Matter'-Bewegung und die Präsidentenwahl anscheinend so sehr, dass er das schon im Namen politisch motivierte 'Black America Again' nun schneller nachlegte.

Dazu präsentiert er ein über 20-minütiges Video mit einer Art schwarzen Monolithen wie aus dem Sci-Fi-Film '2001' und eher düsteren Impressionen aus der dunkelhäutigen Bevölkerung (von Baltimore). Zu hören ist dabei nicht nur ein bisschen der Titeltrack mit Stevie Wonder, sondern auch zwei Traditionals und 'Mothership Connection/Star Child' von der Funk-Band Parliament rund um Georg Clinton (*1941), Bootsy Collins (*1951) und Bernie Worrell (1944-2016).

Schön ist auch die Single 'Love Star' geworden. Bei diesem Liebeslied singen Marsha Ambrosius vom englischen R'n'B-Duo Floetry und PJ (Paris Jones) aus L.A. mit. Weitere Gäste auf dem Album sind unter anderem John Legend, Bilal und BJ the Chicago Kid aus Commons Heimatstadt. Neu erfindet sich der Rapper damit in seiner bald 25-jährigen Karriere zwar nicht, liefert aber genau die gewohnte Qualität ab, die seine Fans von ihm erwarten dürfen. Black lives matter ... make America great again!

Das Album ist seit 4. November 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://thinkcommon.com/

Sherlock Holmes – 27: Das Musgrave-Ritual (Hörspiel)

Cover zu Holmes 27Nachdem der junge Sherlock Holmes (Julian Tennstedt) bei dem Rätsel um 'Die Gloria Scott' zwar seine deduktiven Fähigkeiten unter Beweis stellen konnte (vergleiche Kurzkritik zu Folge 26 hier), aber er im Grunde das Ganze gar nicht lösen musste, wird nun sein erster „richtiger“ Fall in der Hörspielreihe von 'Titania Medien' erzählt. Zur Hilfe gerufen wird er diesmal von Reginald Musgrave. Gesprochen wird dieser von Roman Wolko, der zuletzt gleich mehrmals in der 'Gruselkabinett'-Serie bie den Folgen 113, 114 und 117 eingesetzt wurde. Nachdem er seinen Butler Brunton (Axel Lutter) beim Stöbern in den Familienaufzeichnungen erwischt hat, verschwindet dieser spurlos. Und weil die Polizei nicht weiterkommt, muss Holmes ran ...

Was mir allerdings besonders an der Nummer 27 gefällt, ist folgender Kommentar von Dr. Watson (Detlef Bierstedt), als ihm Holmes zeigt, was für 'Das Musgrave-Ritual' benötigt wurde, um das darin verborgene Geheimnis zu lösen. Unter anderem gehört ein Holzpflock dazu. Zu der Zusammenstellung der Gegenstände bemerkt Watson fast genauso passend zur Sammlung meiner Kurzkritiken: „Sie ist – mit Verlaub – ein merkwürdiges Sammelsurium.“

Das Hörspiel ist seit 18. November 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://www.titania-medien.de/cms/hoerspiele/sherlock-holmes.html

Bonaparte – White Noize (Single inkl. Nobody Under The Sun)

Cover zu White NoizeAufrund der politischen Entwicklungen in unserer Welt sahen sich auch Bonaparte wie Common dazu aufgerufen, Stellung zu beziehen. Für ein Album hat es auf die Schnelle nicht gereicht. Dafür wurde ein Video produziert, das unter anderem Bilder von Putin, Trump, Ukip-Chef und Brexit-Befürworter Farage und unzähligen anderen Politikern zeigt. Auch das zweite Lied 'Nobody Under The Sun' nimmt kaum ein Blatt vor den Mund und meint, dass es Schlau nur im Gegensatz zu blöd gibt und nur der richtige Hebel angesetzt werden muss, um andere zu (ver-)führen: „Stupid is the balance to clever./ To lead is a question of lever.“

In den Lyrics des Titeltracks beschreibt der Sänger, dass er ohne Dach über dem Kopf einschlafen muss und sich keiner darum kümmert: „In a room without a roof - i’m staring at the ceiling./ In times like these they don't care about how we’re feeling./ White noize, white noize - come and lull me into my sleep./ White noize, beautiful white noize - tonight i don’t care if i’m a creep.“

Single seit 25.11.2016 erhältlich. Mehr Infos: bonaparte.cc

Repost 0
15. November 2016 2 15 /11 /November /2016 13:50

Zum fünften Mal in Folge seit 2012 erscheint ein 'Giraffenaffen'-Sampler. Und wie jedes Jahr im November landet er prompt in den Charts. Das Konzept bleibt dabei immer das gleiche, wie der Untertitel verrät: „Die besten Kinderlieder in neuem Sound“. Und weil das „...auch was für die Eltern ist“, werden sich bestimmt viele Familien rund um Weihnachten über das wieder schön gewordene Werk freuen.

Cover zu Giraffenaffen 5Erstmals in der Geschichte der Reihe kommt es zur Überschneidung mit einer früheren Aufnahmen. Ein Lied gab es nämlich bereits in einer anderen Version zu hören: Vor Julian Le Play nahmen schon Blumentopf 'Du hast'n Freund in mir' auf. Dass sowas beim fünften Mal und bei den beliebten Vorlagen vorkommt, tut dem Spaß aber keinen Abbruch.

Genauso gibt es bei den teilnehmenden Künstlern Wiederholungen. Während zum Beispiel Glasperlenspiel (die bereits drei Lieder auf den Vörgängern platzieren konnten!), Lina Larissa Strahl und Thomas D schon alte Hasen in der Giraffenaffen-Band(e) sind, gesellen sich jedoch auch immer wieder neue Gesichter dazu. Erstmals dabei sind zum Beispiel Max Giesinger (mit 'Sandmann, lieber Sandmann'), Sasha (mit 'Wie schön, dass du geboren bist' in einer Swing Version) und Deine Freunde.

Back in School, we are the Heroes

Die zuletzt erwähnte Rap-Crew von dem ehemaligen ECHT-Drummer Flo Sump, DJ exel.Pauly und Lukas Nimschek hat sich 'Die Tante aus Marokko' vorgenommen, dabei aber die Lyrics modernisiert wie zum Beispiel hier: „Meine Tante ist so cool, sie feiert die Oldschool./ Sie will – zack, zack, was von Biggie und Pac./ Dr. Dre, A Tribe Called Quest, N.W.A./ Doch der DJ sagt 'Nein' und schüttelt den Kopp./ Heute nur Schlager, nur Techno, nur Pop oder Rock.“

Kommt gut! Auch Lina hat den Songtext von 'Ein Mann der sich Kolumbus nannt' angepasst. Während aus den „Wilden“ nun „Menschen“ werden, sind aber die Fakten rund um die Entdeckung der Neuen Welt weiterhin nicht ganz geschichtskonform. Natürlich kam der König von Spanien 1492 noch nicht mit der Tram zu ihm, damit er sich auf die Suche nach Amerika begibt. Aber Hauptsache, das nun von Peter Hoffmann produzierte Stück macht weiter gute Laune.

Herrlich ist auch, wie sich Thomas D zu Beginn bei 'Superkalifragilistikexpialigetisch' selbst auf die Schippe nimmt. Nachdem er die ersten Zeilen hochtrabend mit viel Pathos vorträgt, macht ihm sein Sohn Max Feuer unter'm H.: „Mann, Papa, das ist voll lahm. Jetzt gib mal 'n bisschen Gas!“

'Giraffenaffen 5' seit 28. Oktober erhältlich. Mehr Infos: http://www.giraffenaffen.de/

Das könnte dazu passen:

Dein Song 2014 (mit u.a. Bosse und Revolverheld)
Während der Final-Show zu 'Dein Song 2014' kündigte Vorjahressiegerin Lina Larissa Stahl an, dass sie weiter Musik machen würde. Seitdem gab es neben einem eigenen Album weitere Lieder auf den Soundtracks zu 'Bibi & Tina' und bei ... 'Giraffenaffen 4'.

 

Repost 0
26. September 2016 1 26 /09 /September /2016 11:09

Cover zu NVSE von 3BerlinDrei Berliner Eltern machen seit Jahren Musik für den Nachwuchs – und das machen Sängerin Diane Weigmann und ihre zwei Bandkollegen Tobias Weyrauch und Carsten Schmelzer nicht schlecht. Folglich war der eigene Name und der für die neue Platte schnell gefunden.

Bei 'Nicht von schlechten Eltern' wird aber nicht nur gezeigt, was 3Berlin drauf haben, sondern auch, welche befreundeten Kinderliedermacherinnen und -macher sie schätzen. Mit einer ganzen Handvoll davon haben sie die Stücke für 'NVSE' gemeinsam aufgenommen  wie zum Beispiel herrH bei 'Die Chefmütze', Flo Sump von Deine Freunde bei 'Drüber lachen', Momo Djender bei 'Die Fressmaschine' sowie den Synchronsprechern Patrick Bach und Vince Bahrdt (von unter anderem 'Jake und die Nimmerland-Piraten') bei 'Einer fehlt immer'.

Die beiden zuletzt genannten Gäste haben sich übrigens eines sehr schwierigen Themas angenommen: der Trennung der Eltern. Dabei zeigen sie vor allem Verständnis für die Kinder, die natürlich traurig sind, dass sie (so gut wie) nie Papa und Mama zusammen haben. Selbst die positiv betonten Punkte trösten da wenig: Einer fehlt immer, zwei Kinderzimmer./ Und Weihnachten feiere ich zweimal./ Doch trotz all der Geschenke, wenn ich an dich denke: Du fehlst mir."

Lieder über so 'ne Kartoffel und Puste-Kuchen

Dass zum Beispiel bei 'Couchpotato' Bauer Anton von der Mukketier-Bande dabei ist, passt wie der Koch in die Küche, denn schließlich geht es ja um eine Art Kartoffel. Fräulein Carmen Hatschi steuert zu dem Ganzen sogar quasi den Titel zu ihren Namen bei. Wobei sie sich 'Hatschi' genannt hat, weil ihr bürgerlicher Nachname Hatscher so ähnlich klang.

In dem gleichnamigen Stück geht es aber in den Lyrics um das schwierige Leben mit Allergien. Bloß beim Aufräumen ist so was vielleicht hilfreich: „... heißt es, Staub vom Spielzeug pusten./ muss ich leider immer husten./ Nein, nein, nein, so was brauch' ich nie./ Denn – Hatschi – ich hab' ja Allergie.“

Hinzu kommen noch weitere Songs mit Eule findet den Beat, Rumpelstil, Felix Janosa ('Ritter Rost'), Volker Ludwig (vom Berliner Grips-Theater), Bürger Lars Dietrich als fiese Batzille bei Zahnputz-Hit 'Schrubb Schrubb' und ein Allstars-Track namens 'Reden ist Gold'. Bei dem kickt Kai Lüftner ('Super-Junge') vom Rotz'n'Roll Radio, bevor er ein Loblied auf die 'Hamma Mama' im eigenen Kollabo-Stück anstimmt, am Ende einen Rap im schönsten Berlinerisch: „Es schweigt sich, janz ehrlich, allene ganz herrlich./ Kommunikation ist voll knorke, aber och total beschwerlich./ Denn wenn ick wat schätze: Tacheles und klare Sätze!/ Und ick finde, man sollte beizeiten sich nicht mehr streiten.“

Fazit: Reden ist Gold Zuhören aber auch. Und bei 'Nicht von schlechten Eltern' lohnt es sich bei den insgesamt 14 Stücken bestimmt. Hier können schon die Kleineren lernen, worauf es ankommt. Immer mit einem Augenzwinkern, damit selbst die Großen kapieren, dass insbesondere Lachen die beste Medizin gegen alle möglichen Problemchen im Familienalltag ist.

Album voraussichtlich ab 30. September 2016 erhältlich. Mehr Infos: dreiberlin.de

Das könnte dazu passen:
Radio Teddy Hits 17 (mit u.a. Lina und 3Berlin)
Ab Ende September wird 3Berlin voraussichtlich eine eigene Sendung bei Radio Teddy bekommen. Der Titel dazu lautet natürlich 'Reden ist Gold'. Und noch vor 'NVSE' war das Stück schon auf der 'Hits 17' zu hören – genauso wie unter anderem Sachen von Lina, Sia, Deine Freunde und Cro.

Repost 0
21. September 2016 3 21 /09 /September /2016 15:57

Cover zu MutterschiffKurz vor der Jahrtausendwende startete Afrob mit seinem Debütalbum 'Rolle mit HipHop' seine Rap-Karriere. Seitdem gab es Aufs und Abs. Landete er damit noch auf Platz 13 in den Deutschen Album-Charts, reichte es ein Jahrzehnt später mit 'Der Letzte seiner Art' nur noch für die 70. Sein größter Erfolg war aber wohl 'Blockbusta' als ASD mit Samy Deluxe, mit dem sie sich letztes Jahr die 4 holten. Und nun kommt 'Mutterschiff'!

„Ich bin viel mehr als meine Hits aus den Neunzigern./ Sag es immer häufiger, sag es immer deutlicher./ Es war das Jahr 1-9-9-9. Oder 1-6-6-6./ Die Verschwörung ist perfekt“, rappt Afrob in 'Mein Song'. Vielleicht schafft er es ja damit, einen neuen Hit zu landen. Zu wünschen wäre es ihm. Und die Chancen stehen gut.

Dafür spricht zum Beispiel auch, dass die erfolgreiche Kombi als ASD bei 'Herz und Seele' fortgesetzt wird. Phono, der insgesamt vier der 16 Tracks inklusive der (Video-)Single 'Ich bin dieser' produziert hat, durfte dafür einen etwas Danchall getriebenen Beat beisteuern. Dazu rappt Samy Deluxe unter anderem folgende Lyrics: „Und ich pfeif' meine Melodie so wie Rakim und Eric B./ Singe 'Let it be' auf dem Weg zur Therapie.“

Ein weiterer Clip wurde zu 'One Man Show' gedreht, das Abaz produziert hat (siehe ganz unten). Mit fünf Instrumentalen ist er der zweitwichtigste Beatbauer für Afrob diesmal. Nur Rik Marvel ist mit sechs Nummern präsenter.

Schiff ahoi, Mutti

Was nun das titelgebende 'Mutterschiff' angeht, erwähnt es Afrob in einigen Tracks. So heißt es bei 'Weit weg', dass er dorthin wieder zurück will. Für ihn fühlt es sich an, als wäre er hier ausgesetzt worden. Er hat einfach genug von dieser Welt und will weit weg fliegen. Ein bisschen erinnert mich das an den Sci-Fi-Film 'District 9', bei dem Alien-Frachter quasi über Johannesburg stranden. Ein bisschen von der Farbe und Symbolik her passt dazu die Gestaltung des Covers durch Eldin Smajilovic für seine Divota-Agentur. Früher rappte er übrigens selbst als Teil der Stuttgarter Kolchose unter dem Namen MC Coma bei unter anderem Die Krähen.

Auch wenn das Ganze natürlich kein durchdekliniertes Konzeptalbum mit fortlaufender Story über eine Flucht ins Weltall ist, schafft Afrob es schließlich drei Songs später bei 'Irgendwann' aufs Mutterschiff zu gehen, um dort seine Verse zu schreiben. Am Ende kündigt er allerdings genauso schon seine Rückkehr an: „Was du siehst, ist was du kriegst./ Fliege mit dem Mutterschiff./ Doch ich komm wieder zurück.“

Hier ist zur Übersicht die Tracklist:

  1. Ich bin dieser
  2. Alles nehm ich mit
  3. Einfach machen (feat. Gentleman)
  4. Warum bist du so
  5. Herz und Seele (feat. Samy Deluxe)
  6. Kein Weg Zurück
  7. One Man Show
  8. Mein Song
  9. Es geht wieder los (feat. MC Sadri)
  10. Das muss es sein (feat. Haben)
  11. Weit Weg (feat. Xavier Naidoo)
  12. Interlude
  13. Wenn ich groß bin (feat. Chefket)
  14. Irgendwann
  15. Oh Gott (feat. M.A.M)
  16. No Love

Album voraussichtlich ab 23. September 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://www.afrob.tv/

Das könnte dazu passen:

Samy Deluxe – Berühmte letzte Worte (mit u.a. Chefket und Afrob)
Gut drei Dutzend Helfer wie Gentleman, Nena und Max Herre haben ihren Input zu 'Berühmte letzte Worte' beigesteuert. Gäste am Mic sind zum Beispiel Chefket und Afrob, der gleich bei mehreren Tracks zu hören ist. MoTrip rappt den Skit 'Letzte Überlieferung', zu dem Joka poetische Unterstützung geliefert hat, sogar völlig alleine. Wer groß ist wie Samy, macht sich eben auch mal klein fürs beste Ergebnis.

MC Rene – Khazraje (mit u.a. Toni L & Retrogott)
1999 war '1, 2, 3 ... (From New York To Germany)' mit Platz 6 die höchste Chartposition, die Rene und Afrob je mit einer Single erreicht haben. Ermöglicht hatte ihnen das DJ Tomekk. Und auch wenn sie alle danach recht unterschiedliche Wege eingeschlagen haben, bezieht sich Reen beim Stück 'Nehmerqualitäten' lustigerweise ebenfalls auf 'My Melody' von Rakim.

 

Repost 0
31. August 2016 3 31 /08 /August /2016 12:10

Radio Teddy, das erste Kinder- und Familienradio Deutschlands, hat mal wieder einige Hits der vergangenen Monate aus dem kindgerechten Vollprogramm herausdestilliert und auf einer Compilation-CD zusammengestellt. Wie über Funk liefert hier die Mischung aus Kinderliedern und aktuellen Chartstürmern großen Hörspaß für Jung und Alt.

Cover zu Radio Teddy Hits 17Eröffnet wird das Ganze diesmal von 3Berlin. Dahinter stecken Tobias Weyrauch (früher bei z.B. Delicate), Carsten Schmelzer (früher u.a. bei The Visit) und Sängerin Diane Weigmann, die schon in den Neunzigern mit den Lemonbabies ein paar Platten und später solo eine Top-40-Platzierung abgeliefert hat.

Ab Ende September wird das Trio voraussichtlich eine eigene Sendung bei Radio Teddy bekommen. Der Titel dazu lautet wie das nun auf der CD enthaltene Stück: 'Reden ist Gold'. Etwa zeitgleich soll dann noch das Album 'Nicht von schlechten Eltern' erscheinen. Das konzept ist dabei, dass befreundete Künstler ebenfalls darauf zu hören sind. So sind bei 'Reden ist Gold' unter anderem schon Bürger Lars Dietrich, der seit 2008 'Dein Song' auf Kika moderiert, und Flo Sump aka Jim Pansen von Deine Freunde dabei.

Deine Freunde sind bei der 'Radio Teddy Hits 17' aber noch mal selbst mit 'Häschen hüpf' vertreten. Die Lyrics des bekannten Kinderlieds 'Häschen in der Grube' haben sie sich allerdings zum Anlass genommen, es etwas umzudeuten: „Armes Häschen, wirst du krank, wenn du nicht mehr hüpfen kannst?/ dann zieh dir diesen Sound hier rein, der Rest passiert dann von ganz allein./ Häschen hüpf!“

Als internationale Interpreten gibt es unter anderem recht aktuelle Knaller wie 'Faded' von Alan Walker (war im Februar 2016 auf der 1), 'Cheap Thrills' von Sia & Sean Paul (Eine 1 im April) und 'Miracle' von Julian Perretta, der es damit im Juni bis auf Platz 19 in den deutschen Single-Charts schaffte.

Alle Beiträge gebührend vorzustellen, sprengt hier leider den Rahmen. Obwohl noch einige tolle Nummern mehr auf 'Radio Teddy Hits 17' zu finden sind. Erwähnt sei nur noch die Eurovision-Gewinnerin Lena. Sie ist mit 'Wild & free' vertreten, bei dem ihr Sarah Connor und die Beatgees geholfen haben. Vor gut einem Jahr holte sie sich damals die 8.

Darum bin ich so fröhlich

Wer es doch lieber auf deutsch mag, weil das leichter (für die Kinder) zu verstehen ist, wird natürlich ebenso fündig. Da wäre zum Beispiel 'Auf dem bunten Erdenball' von Reinhard Horn und 'Warum bin ich so fröhlich' von Herman van Veen aus dem Jahr 2003. Viele könnten das aus der Zeichentrickserie über die Ente 'Alfred Jodocus Kwak' kennen.

Hier ist noch ein alter Bekannter: 'Gute Freunde' von Opa Heinrich gab es übrigens schon mal auf der 'Radio Teddy Hits 10' zu finden. Allerdings ist das gute Stück diesmal im 'Bow-tanic Remix' enthalten. Von Volker Rosin kommt 'Volle Kraft voraus'. Wer übrigens mehr von ihm sucht, kann zur Zeit unter http://www.rosin.de/ passend zur Sommerferienzeit 'Urlaub, endlich Urlaub' als Free Download runterladen.

Am Ende der insgesamt 21 Lieder kommt dann schließlich 'Mädchen gegen Jungs'. Das Stück selbst schaffte es zwar nur knapp in die Top 100, was aber wahrscheinlich auch daran lag, dass alle 'Bibi & Tina'-Fans sich lieber gleich das ganze Soundtrack-Album geholt und diesem die Spitzenposition in den Charts gesichert haben. Die Kombi mit Louis und Phil funktionierte dabei anscheinend für Lina so gut, dass sie mit den beiden gleich noch mehr Stücke für ihre eigene CD 'Official' aufnahm (Kritik hier).

'Radio Teddy Hits 17' voraussichtlich ab 2. September 2016 erhältlich.
Mehr Infos:
http://www.radioteddy.de/eltern/musik/radio-teddy-hits/radio-teddy-hits-17/

Das könnte dazu passen:

Various – Dein Song 2014 (mit u.a. Bosse, Madcon und DJ BoBo)
Zwei Jahre ist es schon wieder Herr, dass sich im Finale von 'Dein Song 2014' der damals 11-jährige Pier Luca Abel den ersten Platz holte. Während der TV-Show erklärte übrigens die Vorjahressiegerin Lina Larissa Strahl, dass sie weiter Musik machen würde. Und siehe da, es wurde wahr.

Radio Teddy Hits 10 (mit u.a. Lena und Bruno Mars)
Zur Jubiläums-Ausgabe im Jahr 2012 war nicht nur Opa Heinrich schon dabei. Auch Lena war dort zu finden, allerdings mit 'Satellite'. Das Stück sicherte ihr zwei Jahre zuvor den Sieg beim Eurovision Song Contest.

 

Repost 0
29. August 2016 1 29 /08 /August /2016 08:51

The Game ist 2016 produktiv wie lange nicht mehr. Geschickt streckt er seine Fühler in verschiedene Richtungen aus: Bei 'Streets of Compton' handelt es sich um eine dreiteilige TV-Doku, bei 'Block Wars' um eine Spiel-App. Wer sich lieber darauf verlässt, dass der Schuster bei seinen Leisten bleibt, kann zu den entsprechenden Soundtracks greifen.

Cover zu Block WarsZwei Alben innerhalb von wenigen Wochen? Warum eigentlich nicht! Mitte Juni kam 'Streets of Compton' in die Läden, Ende Juli folgte 'Block Wars'. Das Überraschende ist, dass der Nachfolger nicht wie ein nachgelegter Schnellschuss wirkt. Vielmehr überflügelt er den Film-Soundtrack locker.

Zumindest musikalisch wirkt 'Block Wars' auf den ersten Blick abwechslungsreicher. Produzent Bongo eröffnet das Werk mit dem dazugehörigen Titeltrack ziemlich düster. Der Refrain hört sich an, als würde Future ihn raus pressen: „Have you ever seen a murder? Have you ever seen a dead body?“

Für 'Uzis And Grenades' hat Bongo dagegen eher auf ein bisschen Dancehall-Feeling gesetzt, was vor allem durch die coole Sängerin Lorine Chia unterstrichen wird. Ansonsten wird der Soundtrack von Goodguydez dominiert, der die Hälfte der gerade einmal zehn Tracks mit seinen Beats unterlegen durfte.

Seine Sache macht Goodguydez dabei sehr gut. Bei 'Freeway' setzt er zum Beispiel auf den Sound einer Spieluhr, was The Game passend für eine Gute-Nacht-Geschichte nutzt: I'll read you a bedtime story, you can get your ass tucked in.“

Für das funky angelegte 'Get High' verpflichtete The Game dann noch Jelly Roll, der als Einziger auch ein Instrumental auf dem 'Streets'-Soundtrack mit dem finsteren Track 'Death Row Chain' platzieren konnte.

Quality Street Music, too

Als Aushängeschild für die 'Streets'-CD wurde 'Roped Off' mit einem Video ausgestattet (siehe unten). Als Features sind Problem und Boogie mit am Start. Produziert wurde es von der League of Starz, die aus den drei Beatbauern Dupri, DNYC3 und Jaynari besteht. Mit den drei weiteren Stücken 'In The News', 'Bullshit' und 'Can't Wait' dominieren sie zumindest quantitativ das gerade einmal elf Tracks starke Werk.

Wer noch mehr Material von der League of Starz sucht, wird übrigens aktuell bei 'Quality Street Music 2' von DJ Drama fündig. Mit 'Body Of My Zipcode' wurde dafür von ihnen ein bedrohlich kühl schleichendes Instrumental für die Gastrapper Freddie Gibbs, Young Life und Dave East gezimmert.

Der Opener 'Support Compton' mit J3 & Payso wurde dagegen für die 'Streets of Compton' von Phonix produziert und schafft es mit seinem minimalistischen Refrain, im Ohr zu bleiben. Interessant ist aber auch das Konzept von 'Can't Wait', bei dem es sich im ersten Moment so anhört, als würde The Game über zwei Zwillingsschwestern rappen. Aber gemeint sind Revolver mit 38er-Kaliber: My little bitch named Soo', that's my Woo./ She like to play hide and seek inside my coupe./ When I pull up, she like to hop out the roof./ And I put that on my hood, I love eveything that she do./ She a cougar, she 38, I am 36."

Übrigens wird das nicht das Letzte gewesen sein, was The Game 2016 veröffentlicht hat. Es ist bereits ein nächsten Album namens '1992' angekündigt, für das schon das Video 'All Eyez' mit R'n'B-Sänger Jeremih die Werbetrommel rührt. Und der Beat stammt dabei von Scott Storch, der unter anderem schon Anfang der Neunziger viel mit The Roots aufgenommen hat. Mehr Infos zu '1992' gibt es hier.

Fazit: The Game bleibt im Spiel. 14 Jahre nach seinem Mixtape-Debüt und dem ersten Nummer-1-Album 'The Documentary' aus dem Jahr 2005 schafft er es, das Interesse an sich hochzuhalten. Zwar kam 'Block Wars' gar nicht in die US-Charts und 'Streets of Compton' schafften es auch nur auf Platz 25, aber '1992' dürfte danach jetzt deutlich bessere Ergebnisse einfahren. Denn noch immer gilt: „Love it or hate it – the underdog's on top!“

Mehr Infos unter: http://us.eonemusic.com/genres/hip-hop/artists/the-game

Das könnte dazu passen:

The Game – LAX (mit u.a. Ice Cube, Reakwon und Nas)
Schon 2008 konnte Jellyroll einen Beat bei The Game platzieren. Auf seinem Instrumental zu 'Bulletproof Diaries' rappte sogar Reakwon vom Wu-Tang Clan mit. Aber auch die restliche Gästeliste war prominent besetzt mit u.a. Ice Cube, Nas, Lil Wayne, Ludacris und Bilal.

Big Sean – Dark Sky Paradise (mit u.a. Boy1-da und Lil Wayne)
Im Plattensammelsurium für den Februar 2015 gibt es auch eine Kurzkritik zu Big Sean. Unterstützung hinter den Reglern und/oder am Mic gab es von unter anderem KanYe West, DJ Mustard, Lil Wayne, Drake und Boi-1da. Der zuletzt Genannte hat nicht nur den Quasi-Titeltrack 'Dark Sky (Skyscrapers)' co-produziert, sondern war auch an 'Jesus Piece' von The Game beteiligt.

 

Repost 0
24. August 2016 3 24 /08 /August /2016 10:43

Was für ein Aufschlag mit 'Ahnma'. Sound, Lyrics und Features knallen gewaltig. Dass 'Es war einmal' danach eher etwas verspielt wirkt, wird die Meinung wahrscheinlich endlich spalten wie die erste Single. Und genauso geht es bei 'Advanced Chemistry' auf Albumlänge weiter.

Cover zu Beginner 2016Schon als Songtitel klingt 'Rambo No. 5' zum Beispiel ein bisschen so albern, wie der dazugehörende Track übers ungehemmte Abfeiern dann auch ist. 'Kater' über den Tag danach kommt dafür aber wieder sehr cool rüber.

Aber die Beginner haben eben einfach in über zwei Jahrzehnten Band-Geschichte einen so großen Fundus an Einflüssen zusammengetragen, dass das Ergebnis einfach unglaublich vielseitig ausfallen muss. Bei der spaßig pumpenden Nummer 'Rap und fette Bässe' wird für den Refrain auf ein paar Lyrics der 'Reimemonster' Afrob und Ferris MC zurückgegriffen, um diesen Umstand zu unterstreichen: „Hast du Interesse – an Rap und fette Bässe?/ Afrob und auch Ferris <Die Beginner> ist die richtige Adresse.“

Bis das allerdings die Hörer checkten, dass sie bei den Beginnern 'the place to be' für Rapmusik finden würden, verging anfangs einige Zeit. Ihr Debütalbum 'Flashnism' wurde 1996 nicht in den Charts notiert, dafür kam 'Bambule' dann 1999 wenigstens auf Platz 12. Aber auch andere Rapper mit teilweise größeren Namen erreichten erst in dieser Zeit höhere Positionen.

Chartkompatibel, aber besser

Fettes Brot holten sich 1996 Platz 10 mit 'Außen Top Hits, innen Geschmack', Freundeskreis 1997 mit 'Quadratur des Kreises' die 12. Samy Deluxe konnte sich solo im Jahr 2001 an die zweite Stelle katapultieren. Nachdem ihre Ab- und Aufzählreim-Single 'MFG' („ABC, DAF und OMD./ TM3, A&O und AEG./ TUI, UVA und UVB./ THC in OCB is', was ich dreh'.“) sich Platz 2 holen konnte, landeten Die Fantastischen 4 '99 mit '4:99' ihr erstes Nummer-1-Album, 2003 schafften das dann auch die Beginner mit 'Blast Action Heroes'.

2016 sieht das ganz anders aus. Dieses Jahr besetzten schon Azad, Summer Cem, SSIO, Prinz Pi, Kontra K, Gzuz & Bonez MC, 257ers und Coup (Haftbefehl & Xatar) die Pole Position. Und noch eine kleine Randnotiz: Die ersten Versen bei 'Reimemonster' beziehen sich ebenfalls auf die Fanta 4 („Yo, schönen guten Abend meine Damen und Herr'n./ Wir machen Rapmusik, verdammt, wir hören sie auch gern.“).

Dass die Fantas auch auf Eizi Eiz aka Jan Delay, Denyo und DJ Mad durchaus einen Einfluss haben, belegt eine Zeile aus dem Reggae-lastigen 'Schelle', mit dem der nebenbei der Monsanto-Konzern und Kokser abgewatscht werden: „Bei Schnee sag ich nee und rolle OCB./ Ja, und wenn mir nichts mehr einfällt, zitier' ich Thomas D.“

Anderer als die Anderen

Wie beliebt die Beginner waren und noch immer sind, zeigt nun ihre Gästeliste: Unter anderem rappt Samy Deluxe bei 'Meine Posse' mit, Haftbefehl bei 'Macha Macha' und Megaloh bei 'Thomas Anders' – das sich übrigens nicht wirklich auf den ehemaligen Sänger von Modern Talking bezieht, sondern eben aufs Anderssein. 'So schön' mit Dendemann ist eine Ode an die holde Weiblichkeit geworden. Geht so? Geht scho'!

Genau wie sich noch mal zu wiederholen. Denyo zitiert sich dabei am Ende selbst aus 'Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann', dass sich Jan Delay mit seiner Unterstüzung von Nena für das Coversong-Projekt 'Pop 2000' geschnappt hatte: „Irgendwo ist sie und du findest sie bestimmt./ Und die hat es dann in sich – und zwar doppelt mit 'nem Kind.“

Fazit: Lange Rede, kurzer Sinn – Die Beginner haben mit 'Advanced Chemistry' einfach wieder heißen Scheiß abgeliefert wie so mancher Pizzabote.

'Advanced Chemistry' voraussichtlich ab 26. August 2016 erhältlich. Mehr Infos: beginner.de

Das könnte dazu passen:

Samy Deluxe – Berühmte letzte Worte (mit u.a. Gentleman und Megaloh)
Wer die Liste der Unterstützer liest, die Samy Deluxe für sein Album 'Berühmte letzte Worte' aktivieren konnte, dürfte durchaus beeindruckt sein: Megaloh rappt bei 'Epochalität' mit, MoTrip bei 'Letzte Überlieferung'. Hinzu kommen u.a. Afrob, Bazzazian, Farhot, Flo Mega und Gentleman.

Repost 0
28. Juli 2016 4 28 /07 /Juli /2016 15:13

Seit Anfang des Jahres läuft unter https://www.youtube.com/user/JuliensBlogBattle/ der Rap-Wettbewerb ’Juliens Music Cypher’ (JMC). Mit dabei ist unter anderem auch Lumaraa, die gegen 63 weitere Teilnehmer angetreten ist. Gut zwei Drittel davon hat sie schon hinter sich gelassen. Aber wie weit wird sie es noch schaffen?

L zu dem A Video ScreenSeit letzten Freitag, den 22. Juli 2016, steht Lumaraa im 16tel-Finale der Gruppe D. Ihre Konkurrenz besteht dort noch aus Gary Washington, Deamon und Benzon. Und zwei der drei Herren scheinen schon klar erkannt zu haben, wer ihre stärkste Gegnerin ist.

Benzon erwähnt sie und ihren Freund, der als Der Asiate selbst im JMC dabei ist, in ’Straight in die Fresse’ mit folgenden uncharmanten Lyrics: „... wollte ein’ auf bitchig machen./ Doch die Alte woll'n nicht mal Asiaten als Wichsvorlage.“

Daemon hat sich für ’Wut stoppen’ noch Unterstützung von Johnny Diggson geholt, um Lumaraa fast zwei volle Strophen zu widmen. Ein Beispiel: „Ich hab erst gepeilt, dass das ’ne Frau ist, als ich ihren Tracknamen gelesen hab’.“

In diesem Satz geht es um ihren vorherigen Beitrag im JMC, der ’Weil ich ein Mädchen bin’ hieß. Den Beat dafür hat ihr Yourz von der Sektor West Büdchen Gang aus Köln gebaut. Nun liefert er ihr noch die musikalische Untermalung für ’L zu dem A’. Läuft bei ihr wie bei A Damn. Als kleiner Running Gag joggt sie im Video dazu (siehe unten) durch Dresden vorbei an Läden wie dem ’Bon Voyage’, ’Abaddon Mystic Store’, ’Hostel Mondpalast’ und ’Little India’.

Doppel-D hat einen Lauf

Auf ihrem eigenen Youtube-Kanal unter https://www.youtube.com/watch?v=5Skanhu_v54 zeigt sie sich in einem kurzen Making-Of nicht nur beim Laufen für den Dreh, sondern zudem in der Aufnahme-Kabine. Zu der Zeile übers Sparen fürs Hochzeitkleid zieht der Asiate eher ein langes Gesicht.

Im Track selbst kommentiert sie die Angriffe von ENTEtainment in ’Todesliste’ und Scenzah in ’H-Sohn’, der sich erst noch in Gruppe G beim JMC behaupten muss. Ansonsten nimmt sie das Ganze leicht und konzentriert sich darauf, gute Musik zu machen: „Mach dein Battle, während meine Werke Songs bleiben./ Tittenbonus gibt es nicht, den muss ich mit Drob teilen.“

Gemeint ist damit „Deutschraps Kung Fu Panda“ Drob Dynamic, wie sich der etwas beleibtere Mitbewerber um den Titel gerne selbst bezeichnet. Seine Chancen auf Platz 1 stehen übrigens nicht schlecht, führt er doch die Rangliste mit derzeit insgesamt über 375.000 Punkten an. Allerdings liegen für Gary Washington und Johnny Diggson, die ihm dicht auf den Fersen sind, noch keine Bewertungen fürs 16tel-Finale vor.

Fazit: Lumaraa ist und bleibt die beste Rapperin im JMC. Schön wäre es, wenn sie das auch noch weiter unter Beweis stellen kann. Wobei die Chancen nicht schlecht stehen, eine Runde weiterzukommen – wenn sie genug Likes, Verkäufe und natürlich zusätzlich Bonus von Julien bekommt. Aber da scheint sie sich ja sicher zu sein, dass sie zumindest bei ihm einen Stein im Brett hat: „Ich weiß, dass ich jetzt in der Scheiße stecke./ Denn ich glaube, dass mich der Julien nicht nur gerne in der Cypher hätte.“

Das könnte dazu passen:

Lumaraa – Weil ich ein Mädchen bin (und so)
Wenn es Neuigkeiten zu der schwarzhaarigen Rapperin gibt, stehen sie hier. Derzeit gibt es noch ein paar Infos zu ’Weil ich ein Mädchen bin’ und ihrem letzten Album.

Tami – Das Leben ist schön (und so)
Der Rapper Tami gehört wie Yourz zur Büdchen Gang. Fürs Album ’Habakuk’, das wie ’Gib mir mehr’ von Lumaraa beim ’Bassukah’-Label veröffentlicht wurde, hat Yourz vier Songs produziert. Hier gibt’s mehr Infos über ihn.

 

Repost 0
22. Juni 2016 3 22 /06 /Juni /2016 14:55

Wenn sich zwei bekannte Reggae-Sänger zum Dialog treffen, sind die Erwartungen an das Ergebnis ihrer ’Conversations’ natürlich hoch. Vielleicht gehen Gentleman und Ky-Mani Marley deswegen eher zurückhaltend vor, liefern aber dennoch ein schönes Werk für den kommenden Sommer.

Cover zu ConversationsGentleman dürfte der wohl bekannteste Reggae-Sänger Deutschlands sein, der weit über die Landesgrenzen hinaus gefeiert wird. Chartplatzierungen in den Niederlanden, Frankreich und Polen zeugen davon. Bloß der ganz große internationale Wurf gelang ihm bisher nicht. Daran konnte selbst das Kollabo-Album ’Live Your Life’ mit Richie Stephens, der ihn Großbritannien ein paar kleinere Hits hatte, 2012 nichts ändern. Nun hat er sich aber einen etwas berühmteren Partner mit ins Boot geholt.

Gemeinsam zu hören waren sie bereits 2014 bei den Aufnahmen von 'MTV Unplugged', bei dem Gentleman den Jamaikaner zu gleich zwei Duetten einlud. Einerseits sagen sie den 'Redemption Song' von Bob Marley, andererseits das Stück 'No Solidarity', das nun auch auf 'Conversations' noch einmal enthalten ist.

Ky-Mani Marley schaffte es als Gastsänger bei den Refugee Camp All Stars, P.M. Dawn und der Münchener Sängerin Zoe, sich schon früher mehrmals in den deutschen Single-Charts zu platzieren. Erfolgreicher war hierzulande nur sein Vater. Dessen ’Simmer Down’ haben sich die Beiden nun auch als Coversong vorgenommen und um eigene Parts ergänzt. Mit dabei ist außerdem Marcia Griffiths, die von 1974 bis 1981 zur Band von Bob Marley gehörte. In dieser Kombination mit dem lustigen Groove gehört das Stück definitiv zu den Highlights, so dass es nicht verwundert, dass es als Single ausgekoppelt wurde. Das Saxophon spielt dort übrigens Dean Fraser, der 1978 sein erstes eigenes Album 'Black Horn Man' veröffentlichte.

Ois Ok Mama

Als erstes Video wurde aber der Album-Opener 'Sings Of The Times' mit ein paar schönen Bildern ins Rennen geschickt (siehe unten am Ende der Seite). Regie führte dabei Noël Dernesch, die unter anderem auch die Dokumentation ’Journey To Jah’ mit Gentleman und Alborosie verfilmt hat. Zu einem ziemlich ruhigen Instrumental von Clay besprechen Ky-Mani und Gentleman, wie sie die Zeichen der Zeit deuten sollen, um zu erkennen, wer zerstörisch und wer neu erschaffend eingestuft werden könnte: "These are the signs of the times./ It is time for us to define - who destroys, who design."

Als zweiter Clip folgte schließlich die Hymne für alle Mütter. Für die Lyrics zu ’Mama’ hat neben den beiden Sängern noch Daddy Rings einen Credit bekommen. Die Musik dazu stammt von Dwayne 'Supa Dups' Chin-Quee, der dieses Jahr auch 'Your Song' für SOJA & Damian Marley produziert hat. Ein paar Grammys gewann er schon durch seine Mitarbeit an Alben von Eminem, Drake und Bruno Mars.

Insgesamt hat das Duo 14 Lieder aufgenommen, die durch vier Skits mit Gesprächen zusammengahelten werden, die Einblick in die Hintergründe des Projekts gewähren. Viele der Sachen klingen dabei ziemlich klassisch. Erwähnenswert sind aber definitiv noch 'Hey', bei dem sich Gentleman total zurück nimmt und Ky-Mani das Feld alleine überlässt. Musikalisch klingt es etwas rockiger. Das ziemliche Gegenteil dazu ist 'How I Feel', das mit recht treibenden Beats daher kommt. Co-produziert wurde dieses Lied genauso wie 'Tomorrow' (mit Tamika im Background) und 'No Solidarity' von Bazzazian, während das Instrumental von 'Motivation' von den Jugglaz stammt.

Fazit: Die ganz großen Überraschungen bleiben bei dieser Kollaboration von Gentleman und Ky-Mani Marley zwar aus, aber als ein Dokument der Zeit wird 'Conversations' bestimmt Bestand haben.

Album voraussichtlich ab 24. Juni 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://www.gentleman-music.com/

Das könnte dazu passen:
Alborosie – Alborosie & Friends (mit u.a. Ky-Mani Marley und Gentleman)
Alborosie stammt zwar nicht aus Jamaika, aber zog mit Mitte Zwanzig aus Italien dort hin. Dort scheint er auch gut angekommen zu sein, wie diese Compilation zeigt, auf der Duette mit unter anderem Horace Andy, Luciano, Busy Signal, Sizzla, Gentleman und Ky-Mani Marley, der gleich bei drei Stücken dabei ist, zu hören sind.

Beginner – Neues Video zu 'Ahnma' mit Gzuz und Gentleman
Dass Gentleman bei der Single 'Ahnma' von den Hamburger Original Gangstern namens Beginner zu hören ist, spaltete die Nation. Übrigens genauso wie das Feature von Gast-Rapper Gzuz, der zur Hamburger HipHop-Crew 187 Strassenbande gehört.

Ziggy Marley – In Concert
Der Halbbruder von Ky-Mani präsentierte nicht nur seine eigenen Lieder 2013 in einem Live-Mitschnitt, sondern zudem noch zwei Cover von Stücken seines berühmten Vaters Bob Marley: ’Is It Love’ und ’War’ (im Medley mit ’Justice’).

Gentleman & Ky-Mani Marley live und in Farbe 2016:

  • 01.07. Amsterdam, Melkweg
  • 02.07. Köln, Summerjam Festival
  • 03.07. Wien, Vienna Sunsplash
  • 09.07. Torre del Mar, Weekend Beach Festival
  • 13.07. Budapest, Budapest Park
  • 15.07. Bern, Gurtenfestival
  • 16.07. Locarno, Moon & Stars
  • 06.08. Geel, Reggae Geel

Repost 0
6. Juni 2016 1 06 /06 /Juni /2016 09:30

„Der Kuckuck und der Esel, die hatten großen Streit, wer wohl am besten sänge zur schönen Maienzeit“, heißt es in einem Kinderlied. Hier sind noch ein paar andere Kandidaten, die ihnen im letzten Monat zusätzlich Konkurrenz gemacht haben.

Harrison Stafford & The Professor Crew – One Dance

Cover zu One DanceMit 21 Jahren gründete der Kalifornier Harrison Stafford, nachdem er Jazz studiert hatte, die Reggae-Gruppe Groundation. Parallel arbeitete er aber auch auf anderen Gebieten daran, Jamaikas musikalisches Erbe zu verbreiten: mit Vorlesungen an Unis, einem Dokumentarfilm und diversen Seitenprojekten – so wie jetzt mit Harrison Stafford & The Professor Crew, zu der Leroy “Horsemouth Wallace am Schlagzeug, Flabba Holt am Bass, Obeah Denton an den Keys und Dalton Browne an der Gitarre gehören.

’One Dance’ vereint dabei nun einen ziemlich klassischen Sound auf neun Stücken mit drei Dub-Versionen von ’Giddeon’, dem Titeltrack und ’Jah Shine’. Zu den Originalen der beiden zuletzt genannten Lieder wurden auch ein paar Videos gedreht – die in Deutschland leider bei Youtube nicht gezeigt werden. Aber dafür bleibt ja noch die Chance, ihn diesen Juli live in Deutschland beim ’Summerjam’ in Köln, ’Afrika Karibik Fest’ in Wassertrüdingen und ’Reggaejam’ in Bersenbruck zu erleben.

’One Dance’ seit 13. Mai 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://www.harrisonstafford.com/

Ras Beats – Front Line (Free Download Track feat. Fev)

Lange hat der in Dänemark geborene und in New York lebende Produzent Ras Beats auf die Chance gewartet, mit einem eigenen Album durchzustarten. Seine erste Veröffentlichung ’Ninetyfive’ mit J-Biz aus Orlando nahm er nämlich schon 2003 auf, weitere Tracks mit u.a. HipHop-Größen wie Masta Ace und Sadat X von Brand Nubian sowie die EP ’Balance’ folgten. Nun schickt er endlich mit ’Front Line’ einen ersten Vorboten zu ’Control Your Own’ ins Rennen.

Fev aus dem New Yorker Stadtviertel Spanish Harlem, der sein erstes Video 2010 bei Youtube hochgeladen hat, rappt über das geschmeidig dahingleitende Instrumental auf den Punkt. Mit seinen Lyrics hält er die Fackel hoch für den Sound des Golden Era Rap der Neunziger Jahre: „No pain, flow flame, mix propane – to hear my bars.” Wir dürfen also gespannt sein, was Ras Beats da mit den bereits angekündigten Stars Roc Marciano (Kritik zu dessen Album ’Reloaded’ hier), O.C . von Diggin’ In The Crates und Elzhi von Slum Village nachlegen wird.

’Front Line’ seit 17. Mai 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://www.rasbeats.com/

Tatwaffe – Tatzeit (Free Download Mixtape mit u.a. Eko Fresh und Tami)

Cover zu Tatzeit von TatwaffeBevor im Sommer das neue Album ’Sternenklar’ von Tatwaffe bei ’Versunkene Fabrik’ veröffentlicht werden soll, haut das Kölner Rap-Urgestein noch ein Free Download Mixtape ’Tatzeit’ mit DJ Easy aus Berlin raus. Bisher Unveröffentlichtes macht das Teil natürlich insbesondere Fans zum wichtigen Baustein, um seine Diskografie zu komplettieren.

Einige der insgesamt 30 Stücke auf über einer Stunde Laufzeit sind aber auch älter: ’Robot Mirror’, ’Cruisen’, ’Egotrips’, ’Battle of the Planets’ und ’Monster’ wurden zum Beispiel bereits 2011 im Rahmen der ’Dauerfeuer’-Aktion veröffentlicht, die TNT-Tracks mit Tami von der Sektor West Büdchen Gang (mehr über ihn hier) stammen aus den Jahren 2012/13. ’Throwback 3’ mit Eko Fresh dürfte aber mit 12 Jahren auf dem Buckel wohl die älteste Nummer sein. Def Benski und Fader Gladiator von seiner Rap-Crew Die Firma sind auch bei zwei Liedern dabei. Entsprechend heißt es bei ’The Walking Dead’ über den Beat von Waxstar Denzel in den Lyrics: „Ihr wollt Die Firma? Und ihr bekommt sie!/ Wir splattern euch wie Zombies.“

Mixtape seit 19. Mai 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://www.versunkenefabrik.com/

 

Repost 0

Über Diesen Blog

  • : Popshot
  • Popshot
  • : Der Blog-Autor arbeitet seit 1995 als Musikjournalist. Hier veröffentlicht er seine Texte über Musik, Hörspiele, Bücher und mehr unabhängig von Redaktionsschlüssen, Seitenplanungen und anderen Einflüssen! Hier folgen: https://www.twitter.com/PopshotOverBlog und https://instagram.com/popshot.blog/ Impressum: http://popshot.over-blog.de/impressum-disclaimer.html
  • Kontakt

Suchen