Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
4. November 2016 5 04 /11 /November /2016 12:30

Der Oktober bietet an seinem letzten Tag das düster-schaurig-schöne Halloween. Um dem hoffentlich ein paar Lichtgestalten entgegenzusetzen, habe ich noch mal die Veröffentlichungen des vergangenen Monats durchgeschaut.

Big Famili (Baron Black & King Kalabash) – Badadam

Big FamiliUrsprünglich von den Westindischen Inseln (zu denen unter anderem auch Kuba und Jamaika gehören), haben die beiden Macher hinter der Reggae-Combo Big Famili, Baron Black und King Kalabash, schon vor Jahren ihre Aktivitäten nach Europa verlagert. Produziert wurde das Ganze übrigens in Prag durch Djei Gogo, der davor 'Hungry Days' für Fyah Son Bantu in eine sehr ansprechende Form gebracht hat (Kritik dazu hier).

Fürs Intro greift er dabei auf 'Carmina Burana' zurück, beim Interlude 'Mother Less Child' wird das gleichnamige Spiritual aus der amerikanischen Sklavenzeit als eine Art thematische Einleitung zu 'Majestic Mama' zitiert. Bereichernd für ihr Portfolio ist, dass die Big Famili nicht (nur) in Patois und Englisch singen, sondern auch auf Französisch. Besonders gut gefällt mir dabei das kräftig pumpende 'Pliss Koltcha'. Videos wurden bisher aber nur für 'Boom Smile', 'Badadam' und 'Save The Planet Earth' mit Sista Carmen und Jah Thunder gedreht. Wer übrigens unter http://BigFamili.Reggae.Gift seine Mailadresse einträgt, bekommt den Titeltrack als Free Download. Badadam, Baby!

'Badadam' ist seit 7. Oktober 2016 erhältlich. Mehr Infos: bigfamili.com/

Sherlock Holmes – 26: Die Gloria Scott (Hörspiel mit u.a. Joachim und Julian Tennstedt)

Cover zu Holmes 26In 'Die Gloria Scott' berichtet Sherlock Holmes (Joachim Tennstedt) nun endlich nach 25 anderen Geschichten laut CD-Info „... seinem Freund und Chronisten Dr. Watson und Mrs. Hudson von seinem allerersten Fall“. Genau genommen muss allerdings gesagt werden, dass er gar nicht selbst hinter das dunkle Geheimnis von Mr. Trevor (Jochen Schröder) kommt. Zwar kann er bei einer ersten Begegnung sein kombinatorisches Können eindrucksvoll unter Beweis stellen, aber alles, was danach passiert, wird erst durch Mr. Trevor selbst aufgelöst.

Unabhängig davon ist den Machern von 'Titania Medien', Marc Gruppe und Stephan Bosenius, erneut eine stimmige Umsetzung des 123 Jahre alten Originals geglückt. Spannend ist zudem, dass der junge Sherlock hier von Tennstedts eigenem Sohn Julian gesprochwen wird. Dadurch eröffnet sich die Möglichkeit, an die Anfänge der Hörspielserie zurückzukehren und mit ihm 'Die geheimen Fälle des Meisterdetektivs' mit neuen Abenteuern aus der Zeit vor seiner Bekanntschaft mit Watson zu bereichern.

'Die Gloria Scott' ist seit 14. Oktober 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://www.titania-medien.de/cms/hoerspiele/sherlock-holmes.html

Goldroger – Avrakadavra (produziert von Dienst & Schulter)

Cover zu AvrakadavraOkay, eine Goldene Schallplatte hat er sich trotz seines Namens nicht gleich mit 'Avrakadavra' geholt. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Als drittes Video nach 'M.I.D.A.$' und 'Perwoll' hat Goldroger zumindest Anfang November mit Unterstützung des Labels 'Melting Pot Music' (MPM) noch 'Unter Nelken' nachgelegt und verkauft damit ja vielleicht doch noch die entsprechende Menge an Platten. Interessanter ist allerdings bei diesem Track, welches Referenzsystem er damit für sich anlegt. „Ich häng' mit keinen Leuten, wo Freiwild läuft“, rappt er. Allerdings schließt das nicht gleich andere Gitarrenmusik aus, denn später heißt es in den Lyrics: „Und wenn ihr mich unter Nelken beerdigt, dann bitte spielt 'Rebell' von den Ärzten.“

Überhaupt bewegt sich der Herr in ungewöhnlichen Bahnen und wählt als Songtitel auch schon mal einen revolutionären Ausruf wie 'Friede den Hütten'. Genauso ist der Sound eher rockig orentiert. Als Genre nennt er das selbst entsprechend zum Beispiel „Kraut-Rap“, „Cloud Rock“ und „Psych-Hop“. Produziert haben das Ganze übrigens Dienst & Schulter aus Köln für den Dortmunder. Dazu passt der Rat aus 'Lachen und Vögeln': „Komm wir finden gemeinsam das Glück in der Liebe. Wenn's sein soll zu dritt!“

'Avrakadavra' ist seit 14. Oktober 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://www.mpmsite.com/?area=artists&view=detail&id=286

Repost 0
13. Oktober 2016 4 13 /10 /Oktober /2016 08:08

Cover zu Hungry Days1986 in der kenianischen Hauptstadt Nairobi geboren, veröffentlichte Fyah Son Bantu, der sich zuerst Fireson nannte, 2004 seinen ersten offiziellen Track. Nun versucht er mit dem von Djei Gogo produziertem 'Hungry Days' international durchzustarten. Und die Chancen stehen nicht schlecht, dass er damit endlich mehr Aufmerksamkeit bekommen wird.

International gut aufgestellt ist auf jeden Fall die Gruppe der Leute, die ihn bei dem Werk diesmal unterstützt haben. Neben dem oben erwähnten Produzenten aus Prag sind zum Beispiel bei 'Fi A Buss' The Gideon aus Port Antonio (Jamaika) und Ucee zu hören, der vor seinem Umzug nach Prag in Regensburg gelebt hat.

Im Video zu 'Oh Mama' spielt Tony Graves von der tschechischen Gruppe Monkey Business die in den Lyrics angesprochene Mutter. Raus kommt das Ganze zudem über Batelier Records aus der Slowakei.

Wer gerne mal hören möchte, was Fyah früher gemacht hat, wird hier unter https://soundcloud.com/batelierrecords/fireson-bantu-she-want-fire fündig: Das etwa zwei Jahre alte Stück 'She want Fire' gibt es dort als Free Download. Auf dem dafür verwendeten Majestic-Riddim singen unter anderem noch Half Pint, Sista Carmen und Hornsman Coyote eigene Versions. Im 20-minütigen Video-Medley mit all den Küstlern ist Fyah ab Minute 7 unter https://youtu.be/2DkvIMSF7HU?t=7m00s zu sehen.

Hier ist noch die vollständige Tracklist zu 'Hungry Days':

  1. Intro
  2. Hungry Days
  3. Good Over Evil (feat. Torch)
  4. Bra Bra
  5. Fi A Buss (feat. The Gideon & UCee)
  6. Oh Mama
  7. Heart Of Love
  8. Love Me Give You
  9. Meditation Of My Heart
  10. Wakilisha (Represent)
  11. My Gaal

'Hungry Days' voraussichtlich ab 14. Oktober 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://www.batelier-records.com/fyahson-bantu/

Repost 0
31. August 2016 3 31 /08 /August /2016 12:10

Radio Teddy, das erste Kinder- und Familienradio Deutschlands, hat mal wieder einige Hits der vergangenen Monate aus dem kindgerechten Vollprogramm herausdestilliert und auf einer Compilation-CD zusammengestellt. Wie über Funk liefert hier die Mischung aus Kinderliedern und aktuellen Chartstürmern großen Hörspaß für Jung und Alt.

Cover zu Radio Teddy Hits 17Eröffnet wird das Ganze diesmal von 3Berlin. Dahinter stecken Tobias Weyrauch (früher bei z.B. Delicate), Carsten Schmelzer (früher u.a. bei The Visit) und Sängerin Diane Weigmann, die schon in den Neunzigern mit den Lemonbabies ein paar Platten und später solo eine Top-40-Platzierung abgeliefert hat.

Ab Ende September wird das Trio voraussichtlich eine eigene Sendung bei Radio Teddy bekommen. Der Titel dazu lautet wie das nun auf der CD enthaltene Stück: 'Reden ist Gold'. Etwa zeitgleich soll dann noch das Album 'Nicht von schlechten Eltern' erscheinen. Das konzept ist dabei, dass befreundete Künstler ebenfalls darauf zu hören sind. So sind bei 'Reden ist Gold' unter anderem schon Bürger Lars Dietrich, der seit 2008 'Dein Song' auf Kika moderiert, und Flo Sump aka Jim Pansen von Deine Freunde dabei.

Deine Freunde sind bei der 'Radio Teddy Hits 17' aber noch mal selbst mit 'Häschen hüpf' vertreten. Die Lyrics des bekannten Kinderlieds 'Häschen in der Grube' haben sie sich allerdings zum Anlass genommen, es etwas umzudeuten: „Armes Häschen, wirst du krank, wenn du nicht mehr hüpfen kannst?/ dann zieh dir diesen Sound hier rein, der Rest passiert dann von ganz allein./ Häschen hüpf!“

Als internationale Interpreten gibt es unter anderem recht aktuelle Knaller wie 'Faded' von Alan Walker (war im Februar 2016 auf der 1), 'Cheap Thrills' von Sia & Sean Paul (Eine 1 im April) und 'Miracle' von Julian Perretta, der es damit im Juni bis auf Platz 19 in den deutschen Single-Charts schaffte.

Alle Beiträge gebührend vorzustellen, sprengt hier leider den Rahmen. Obwohl noch einige tolle Nummern mehr auf 'Radio Teddy Hits 17' zu finden sind. Erwähnt sei nur noch die Eurovision-Gewinnerin Lena. Sie ist mit 'Wild & free' vertreten, bei dem ihr Sarah Connor und die Beatgees geholfen haben. Vor gut einem Jahr holte sie sich damals die 8.

Darum bin ich so fröhlich

Wer es doch lieber auf deutsch mag, weil das leichter (für die Kinder) zu verstehen ist, wird natürlich ebenso fündig. Da wäre zum Beispiel 'Auf dem bunten Erdenball' von Reinhard Horn und 'Warum bin ich so fröhlich' von Herman van Veen aus dem Jahr 2003. Viele könnten das aus der Zeichentrickserie über die Ente 'Alfred Jodocus Kwak' kennen.

Hier ist noch ein alter Bekannter: 'Gute Freunde' von Opa Heinrich gab es übrigens schon mal auf der 'Radio Teddy Hits 10' zu finden. Allerdings ist das gute Stück diesmal im 'Bow-tanic Remix' enthalten. Von Volker Rosin kommt 'Volle Kraft voraus'. Wer übrigens mehr von ihm sucht, kann zur Zeit unter http://www.rosin.de/ passend zur Sommerferienzeit 'Urlaub, endlich Urlaub' als Free Download runterladen.

Am Ende der insgesamt 21 Lieder kommt dann schließlich 'Mädchen gegen Jungs'. Das Stück selbst schaffte es zwar nur knapp in die Top 100, was aber wahrscheinlich auch daran lag, dass alle 'Bibi & Tina'-Fans sich lieber gleich das ganze Soundtrack-Album geholt und diesem die Spitzenposition in den Charts gesichert haben. Die Kombi mit Louis und Phil funktionierte dabei anscheinend für Lina so gut, dass sie mit den beiden gleich noch mehr Stücke für ihre eigene CD 'Official' aufnahm (Kritik hier).

'Radio Teddy Hits 17' voraussichtlich ab 2. September 2016 erhältlich.
Mehr Infos:
http://www.radioteddy.de/eltern/musik/radio-teddy-hits/radio-teddy-hits-17/

Das könnte dazu passen:

Various – Dein Song 2014 (mit u.a. Bosse, Madcon und DJ BoBo)
Zwei Jahre ist es schon wieder Herr, dass sich im Finale von 'Dein Song 2014' der damals 11-jährige Pier Luca Abel den ersten Platz holte. Während der TV-Show erklärte übrigens die Vorjahressiegerin Lina Larissa Strahl, dass sie weiter Musik machen würde. Und siehe da, es wurde wahr.

Radio Teddy Hits 10 (mit u.a. Lena und Bruno Mars)
Zur Jubiläums-Ausgabe im Jahr 2012 war nicht nur Opa Heinrich schon dabei. Auch Lena war dort zu finden, allerdings mit 'Satellite'. Das Stück sicherte ihr zwei Jahre zuvor den Sieg beim Eurovision Song Contest.

 

Repost 0
6. Juli 2016 3 06 /07 /Juli /2016 10:57

Im April hat Eko Fresh den befreundeten Rapper Tami beim Remix zu 'Puff Daddy' mitrappen lassen, der auf der Premium Edition zu Eks aktuellem Album 'Freezy' zu hören ist. Hinzu kommt noch das Stück 'Welcome 2 Cologne City' mit TNT, das allerdings scheinbar nur als Stream zu hören ist.

Eko Fresh Foto von TwitterSeinen Gastgeber lobt TAMI dabei mit folgenden Lyrics, nachdem er Statements gegen rassistische Vorurteile und übereifrige Polizisten abgegeben hat hat; "Eko Fresh – Übermensch./ Sektor West Büdchen Gang./ In meiner Stadt weht ein neuer Wind – Freezy./ Alles easy ... und entspannt. Jetzt regiert der Dream das Land./ Also zieh dich warm an!"

Davor hat ihn Eko Fresh ins Video zu 'Gheddo Chef' geholt, das als Folge 358 der 'Halt die Fresse'-Reihe veröffentlicht wurde. Darin spielt Tami eine "tragende" Rolle. Mit HipHop kam Tami aber schon lange davor in Berührung. Die musikalische Ader scheint dabei in der Familie zu liegen. Sein großer Bruder Sebastian Habben produziert Techno, den er über sein eigenes Label 'I'm In Love' vertreibt.

Tami ist darüber hinaus in einige weitere Projekte eingebunden. So gehört er genauso zur Grafitti-Crew KVS wie zur Sektor West Büdchen Gang (SWBG), bei der auch AmmO und Young Paul Mitglied sind. Dessen von Ekzem produziertres und mit Veedel Kaztro aufgenommenes Stück 'Pam Pam' gibt es übrigens als Teil der EP 'Ein großer Apfel' unter http://youngpaul.de/musik als Free Download. Aber auch von Tami sind so einige Sachen für lau zu haben.

Gemeinsam mit Eko packt er somit Köln-Kalk lautstark als Grembranx in Anlehnung an die New Yorker Bronx auf die Rap-Landkarte. Was es damit auf sich hat, erklärte Freezy im gleichnamigen Stück so: "Grembranx, Grembranx, was ist diese Grembranx?/ Wenn es dich so interessiert, kann ich's dir erklär'n, Man./ Gremberg ist ein Teil von Kalk./ Ein Viertel, sehr bekannt bei der Polizeigewalt."

Am besten dafür einfach mal auf seiner Seite vorbeisurfen: http://www.tami-offiziell.de/

Repost 0
6. Juni 2016 1 06 /06 /Juni /2016 09:30

„Der Kuckuck und der Esel, die hatten großen Streit, wer wohl am besten sänge zur schönen Maienzeit“, heißt es in einem Kinderlied. Hier sind noch ein paar andere Kandidaten, die ihnen im letzten Monat zusätzlich Konkurrenz gemacht haben.

Harrison Stafford & The Professor Crew – One Dance

Cover zu One DanceMit 21 Jahren gründete der Kalifornier Harrison Stafford, nachdem er Jazz studiert hatte, die Reggae-Gruppe Groundation. Parallel arbeitete er aber auch auf anderen Gebieten daran, Jamaikas musikalisches Erbe zu verbreiten: mit Vorlesungen an Unis, einem Dokumentarfilm und diversen Seitenprojekten – so wie jetzt mit Harrison Stafford & The Professor Crew, zu der Leroy “Horsemouth Wallace am Schlagzeug, Flabba Holt am Bass, Obeah Denton an den Keys und Dalton Browne an der Gitarre gehören.

’One Dance’ vereint dabei nun einen ziemlich klassischen Sound auf neun Stücken mit drei Dub-Versionen von ’Giddeon’, dem Titeltrack und ’Jah Shine’. Zu den Originalen der beiden zuletzt genannten Lieder wurden auch ein paar Videos gedreht – die in Deutschland leider bei Youtube nicht gezeigt werden. Aber dafür bleibt ja noch die Chance, ihn diesen Juli live in Deutschland beim ’Summerjam’ in Köln, ’Afrika Karibik Fest’ in Wassertrüdingen und ’Reggaejam’ in Bersenbruck zu erleben.

’One Dance’ seit 13. Mai 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://www.harrisonstafford.com/

Ras Beats – Front Line (Free Download Track feat. Fev)

Lange hat der in Dänemark geborene und in New York lebende Produzent Ras Beats auf die Chance gewartet, mit einem eigenen Album durchzustarten. Seine erste Veröffentlichung ’Ninetyfive’ mit J-Biz aus Orlando nahm er nämlich schon 2003 auf, weitere Tracks mit u.a. HipHop-Größen wie Masta Ace und Sadat X von Brand Nubian sowie die EP ’Balance’ folgten. Nun schickt er endlich mit ’Front Line’ einen ersten Vorboten zu ’Control Your Own’ ins Rennen.

Fev aus dem New Yorker Stadtviertel Spanish Harlem, der sein erstes Video 2010 bei Youtube hochgeladen hat, rappt über das geschmeidig dahingleitende Instrumental auf den Punkt. Mit seinen Lyrics hält er die Fackel hoch für den Sound des Golden Era Rap der Neunziger Jahre: „No pain, flow flame, mix propane – to hear my bars.” Wir dürfen also gespannt sein, was Ras Beats da mit den bereits angekündigten Stars Roc Marciano (Kritik zu dessen Album ’Reloaded’ hier), O.C . von Diggin’ In The Crates und Elzhi von Slum Village nachlegen wird.

’Front Line’ seit 17. Mai 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://www.rasbeats.com/

Tatwaffe – Tatzeit (Free Download Mixtape mit u.a. Eko Fresh und Tami)

Cover zu Tatzeit von TatwaffeBevor im Sommer das neue Album ’Sternenklar’ von Tatwaffe bei ’Versunkene Fabrik’ veröffentlicht werden soll, haut das Kölner Rap-Urgestein noch ein Free Download Mixtape ’Tatzeit’ mit DJ Easy aus Berlin raus. Bisher Unveröffentlichtes macht das Teil natürlich insbesondere Fans zum wichtigen Baustein, um seine Diskografie zu komplettieren.

Einige der insgesamt 30 Stücke auf über einer Stunde Laufzeit sind aber auch älter: ’Robot Mirror’, ’Cruisen’, ’Egotrips’, ’Battle of the Planets’ und ’Monster’ wurden zum Beispiel bereits 2011 im Rahmen der ’Dauerfeuer’-Aktion veröffentlicht, die TNT-Tracks mit Tami von der Sektor West Büdchen Gang (mehr über ihn hier) stammen aus den Jahren 2012/13. ’Throwback 3’ mit Eko Fresh dürfte aber mit 12 Jahren auf dem Buckel wohl die älteste Nummer sein. Def Benski und Fader Gladiator von seiner Rap-Crew Die Firma sind auch bei zwei Liedern dabei. Entsprechend heißt es bei ’The Walking Dead’ über den Beat von Waxstar Denzel in den Lyrics: „Ihr wollt Die Firma? Und ihr bekommt sie!/ Wir splattern euch wie Zombies.“

Mixtape seit 19. Mai 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://www.versunkenefabrik.com/

 

Repost 0
17. Mai 2016 2 17 /05 /Mai /2016 16:13

Wenn einer aus dem Ruhrpott kommt, dann steht das schnell für ein Arbeiter-Image. Pedaz aus Essen erfüllt diese Vorstellung zu 100%. Er sieht nicht nur so aus, als würde er locker was wegschaffen, sondern arbeitet tatsächlich in der Baubranche. Kein Wunder also, dass er sein Album nun ’Schwermetall’ genannt und mit einem ordentlichen Bumms versehen hat.

1987 geboren, stand der junge Mann schon 2006 in seiner Heimatstadt auf der Bühne. Zumindest ist das mit einem Video belegt. Spätestens seitdem war er fleißig am Malochen, wie die Diskografie zeigt:

  • 2007: Asozialer Kerl (Album)
  • 2010: Knockout (EP mit Phillayoe)
  • 2012: Pott für immer (EP)
  • 2013: 100% Original’ (Album)
  • 2014: 100% Macher (Album mit Blut & Kasse)

Davor gab es übrigens noch 2005 und 2006 jeweils zu Silvester die 'P-Böller'-Mixtapes, wie Pedaz selbst noch via Twitter klargestellt hat (mit u.a. Favorite, AmmO von der Sektor West Büdchen Gang, Manuellsen, SAW und PA-Sports!). Und die harte Arbeit zahlt sich nun bei ’Schwermetall’ aus. Nachdem es schon ’100% Macher’ auf Platz 75 in den deutschen Charts schaffte, konnte Pedaz den Erfolg nun mit Platz 47 toppen.

Alle Mann stehen zusammen wie ein Mann

Cover zu PedazGeholfen haben dürfte dabei der ’Prachtkerle Remix’ zum Track ’Wie ein Mann’, der inzwischen die Millionen-Grenze bei den Youtube-Aufrufen geknackt hat. Für diese Version hat Pedaz nicht nur eine neue Lyrics geschrieben, sondern gleich eine ganze Reihe prominenter Kollegen ins Studio geholt. Sie alle definieren über den Beat von Joshimixu und den Stereoids das Mannsein auf ihre ganz eigene Weise. MoTrip erwähnt zum Beispiel noch mal, dass er sein Album ’Mama’ genannt hat. Sido nennt sich „eklig und böse“, betont dagegen jedoch noch, dass er auch kochen kann.

Während Silla, Joka, Raf Camora, Sinan-G, Blut & Kasse und Joshi Mizu eher auf starkes Geschlecht machen, zeigt sich der Gastgeber durchaus auch als Frauenversteher: „Ich schneid’ die Hecke wie ein Mann./ Wärm’ die Füße meiner Frau unter der Decke wie ein Mann, yeah./ Und für sie mach’ ich Einmachgläser auf./ Mach’ ich ein Kind wie ein Mann, dann kommt ein kleiner Pedaz raus.“

#ErIstPedazUndDuNicht

Auf den ersten Blick vielleicht überraschend, konnte sich bereits bei ’Asozialer Kerl’ die Liste der Helfer sehen lassen. Joshimixu war schon damals mit dabei. Hinzu kamen unter anderem noch Snaga, Abroo, die Goofiesmackerz und Psaiko.Dino. Unter https://www.facebook.com/Pedaz45/posts/464752253635795 stellt Pedaz das Ergebnis übrigens noch als Free Download zur Verfügung. Weitere Instrumentals für 'Schwermetall' kommen diesmal von Rooq ('Läuft beim Langen' und 'Hauptsache scheppert'), Abaz ('Auf die Fresse, fertig, los!'), Bad Educated sowie Johnny Illstrument & Joznez.

Auf 'Schwermetall' sind dann noch Haudegen bei 'Tränen deiner Mutter' zu hören, das Raf Camora und die Stereoids genau wie 'Presslufthammer' für Pedaz produziert haben. Hier wird der Rapper deutlich persönlicher und erzählt die Geschichte, wie sein Bruder auf die schiefe Bahn geraten ist: Fuck, was war mit dir los? Ich hab’ das nie verstanden!/ Wie konntest du Mutter nur so für ihre Liebe danken?/ Auf einmal warst du in der Spielo unter Drogen./ Du warst auf Alkohol und hast sie nur belogen.

Auch bei 'Kopfsache' gibt Pedaz viel von sich preis und berichtet über einen Gehirntumor. 'Vakuum' ist dagegen sogar eine Art Liebeslied, wie es wohl nur er schreiben kann. Er ist eben Pedaz und du nicht. Im Track '#IchBinPedazUndDuNicht' macht er deswegen mit unzähligen Vergleichen klar, was ihn auszeichnet. Dafür nennt er auch einige berühmte Kollegen gerne beim Namen: „Du denkst, du bist Kool so wie Savas, Fresh so wie Eko, Deluxe so wie Samy, doch du hängst* wie Bass Sultan./ Du kannst sein, wie du willst, reim’ wie du willst, doch ich bin Pedaz und du nicht!“ * richtige Schreibweise: Hengzt

Fazit: Der Name ist bei ’Schwermetall’ schon eher Programm. Da wird geklotzt, nicht gekleckert. Dass Pedaz aber auch anders kann, zeigt er gelegentlich aber genauso. Allzu viel Tiefgang darf zwar nicht erwartet werden, den pumpenden Sound für die Straße liefert der Lange jedoch grundsolide ab.

Album seit 22. April 2016 erhältlich. Mehr Infos: facebook.com/Pedaz45/

Das könnte dazu passen:

Samy Deluxe – Berühmte letzte Wort (mit u.a. MoTrip und Afrob)
Gut drei Dutzend Helfer haben ihren Input zu 'Berühmte letzte Worte' beigesteuert. Gäste am Mic sind zum Beispiel Chefket und Afrob, der gleich bei mehreren Tracks zu hören ist.
MoTrip rappt den Skit 'Letzte Überlieferung', zu dem Joka poetische Unterstützung geliefert hat, sogar völlig alleine. Wer groß ist wie Samy, macht sich eben auch mal klein fürs beste Ergebnis.

News zu Tami von der Sektor West Büdchen Gang
Wie AmmO gehört auch Tami aus Köln zur Sektor West Büdchen Gang. Anfang 2016 stellten sie sich mit dem Free-Download-Sampler 'Dat Mixtape' genauer vor. Unterstützung gab es dabei unter anderem auch von Tatwaffe (Die Firma). Inzwischen hat auch Eko Fresh seinen Kollegen Tami auf dem Schirm und unterstützt ihn mit Kollabos.

Repost 0
6. Mai 2016 5 06 /05 /Mai /2016 16:45

„Wohl hundertmal schlägt das Wetter um, das ist des Aprils Privilegium“, lautet eine Bauernweisheit. Da passt es doch, wenn die vorgestellten Platten hier im Sammelsurium ähnlich breit gefächert sind und unter anderem Rock von Childrenn, Reggae von Elijah und Rap von Texta enthalten.

Childrenn – Animale

Cover zu Animale von ChildrennChildrenn aus Dänemark sind in ihrer Heimat so eine Art Rock-Supergruppe. Gitarrist Jakob Brixen von Hymns from Nineveh übernimmt den Gesang, der Bassist Jakob Jorgensen stammt von Psyched Up Janis, Gitarrist und Keyboarder Manoj Ramdas kommt von The Good The Bad und The Raveonettes und Rune Nugge Kristensen beziehungsweise Anders Gron sitzt am Schlagzeug, das er sonst wohl auch schon mal für Powersolo bearbeitet (hat).

Eröffnet wird das Ganze gleich mit einer Bildsprache in den Lyrics zu ’Handcuffed’, die böses ahnen lässt: Waffe in der Hand, Feinde im Schulterblick zu sehen, aneinander gekettet mit Handschellen. Im Video dazu wird auch direkt ein Loch geschaufelt. Was mag das bedeuten? Mit fast vier Minuten Spielzeit ist das übrigens der kürzeste Song, denn sonst lassen sich die Herren gerne Zeit für ausgedehnte Solos. Dass der cool groovende Titeltrack allerdings über acht Minuten läuft, liegt daran, dass er etwa nach drei Vierteln direkt in die elektronisch flirrenden ’Neural Oscillations’ übergeht. Am Ende wird dann noch bei ’Dancing On The Ashes’ dazu eingeladen, ums Feuer zu tanzen. Macht euch also darauf gefasst, dass Childrenn diesen Sommer alles niederfackeln!

Album seit 8. April 2016 erhältlich. Mehr Infos: facebook.com/CHILDRENNtheband/

Elijah – Eat Ripe Fruit

Cover zu Eat Ripe Fruit

Bei seinem 2007 veröffentlichten Debütalbum ’Beweg Di’ war der Schweizer Reggae-Sänger Elijah erst 21 Jahre alt, gewann damit aber gleich im folgenden Jahr den ’European Reggae Contest’ in Italien. 2010 folgte die Single ’Do Good In Life’. Doch der dazugehörende Zweitling ließ ein paar Jahre auf sich warten. In dieser Zeit reifte und reiste Elijah fleißig weiter auf den Spuren der jamaikanischen Musik. Erst im März 2013 wurde ein Video zur Single gedreht und ein neues Album zusammengestellt. Nachdem dann ’Eat Ripe Fruit’ schließlich 2014 auf seinem eigenen Label ’One Camp’ das Licht der Welt erblickte und es in seiner Heimat bis auf Platz 21 schaffte, wird das Ganze nun noch einmal größer in Kombination mit einer Dub-Version des Albums als Special Edition unters Volk gebracht. Wer sich einen ersten Eindruck davon verschaffen will, kann sich einen etwa achtminütigen Megamix unter https://soundcloud.com/elijahch/eat-ripe-fruit-special-edition-megamix als Free Download besorgen.

Auch zu ’Gun Cry’ mit der wunderbaren Terry Lynn wurde bereits im Juni 2014 ein (Live-)Video raus gebracht. im August 2015 folgte zu ’Love Is In Danger’ mit den westafrikanischen Künstlern Big Zay und Baye Bass aus dem Senegal ein weiterer Clip. Ein weiteres Schmankerl ist ’Granit’, bei dem Elijah ungewöhnlich hoch singt und das noch mal als Dub-Track mit Raging Fyah aufgenommen wurde. Der Schweizer Songtext wurde dabei fürs Booklet übersetzt und wie auch alle anderen Lyrics abgedruckt. Bei soviel Herzblut bleibt nur zu wünschen, dass das nächste Album nicht wieder so lange bis zur Veröffentlichung braucht.

Album seit 8. April 2016 erhältlich. Mehr Infos: www.elijah.ch

Tue Track vz. PowerSolo – The Unreal Zound

Cover zu The Unreal ZoundSchon vor Jahren hatte die dänische Rockband PowerSolo die Idee, mal mit einem HipHopper zusammenzuarbeiten. Dass sie für alle möglichen Experimente zu haben sind, zeigte sich unter anderem schon in dem Nebenprojekt Kim & The Cinders (Kritik dazu hier). Als sie 2014 ihr sechstes Studioalbum ’The Real Sound’ veröffentlichten, kam nun endlich Bewegung in die angedachte Remix-Sache. Tue Track von der dänischen HipHop-Crew Malk de Koijn (die 2011 einen Nummer-1-Hit in ihrer Heimat hatte) wurde verpflichtet, das Ganze durch den Fleischwolf zu drehen. Einzige Bedingung: Die Samples für seine Produktionen sollten natürlich ausschließlich von Powersolo kommen. Das Ergebnis überraschte dann aber auch seine Auftraggeber, die nicht damit gerechnet hatten, dass Tue Track damit zum Teil völlig neue Sachen erschaffen würde.

’Zalty Lick’ lädt zum Beispiel plötzlich zum Breakdancing ein, während ’Dez Filles’ weiterhin mit französischen Lyrics und verführerischen Sound auf Schmusekurs geht. Spannend ist dabei natürlich noch, wie sich alle nach der Produktion das erste Mal trafen, um über den für beide Parteien ungewöhnlichen Arbeitsprozess zu reden (siehe ’The Official Movie’ weiter unten). Nicht zu allen Liedern hat Tue Track neue Interpretationen geschaffen. Dafür beruhen zwei Stücke auf Originalen, die vom Vorgängeralbum ’Buzz Human’ stammen. Neben ’Teachz You Fun’ ist das noch ’Azid Orchid’, bei dem Celina Ozymandias singt. Herausgekommen ist dabei laut eigener Aussage auf dem Cover „the hippest Hop Rock record ever minced“. Word!

Album seit 15. April 2016 erhältlich. Mehr Infos: www.powersolo.dk/

Texta – Nichts dagegen, aber

Cover zu Texta 2016Texta sind zurück! Und auch wenn ’Grotesk’ schon fünf Jahre alt ist, waren Laima, Huckey, Flip und DJ Dan nicht untätig: Best-Of-Album ’XX’ 2013, zudem zwei Theater-Produktionen und dann letztes Jahr das Kollabo-Album ’#hmlr’ mit dem Topf als TNT (Kritik hier). Die Kollegen von Blumentopf werden auf ’Nichts dagegen, aber’ auch in ’Alpenraps’ und 'Dieser Track' erwähnt (Berlusconi, Bunga Bunga./ Visionen sind verschwunden wie der Zopf von Holunder). Ansonsten steht alles im Zeichen Österreichs, wobei sich die Gruppe durchaus ziemlich kritisch mit ihrer Heimat auseinander setzt. Das Cover wurde vom Karikaturisten Gerhard Haderer in Szene gesetzt. Bis auf ’Nix aus Prinzip’, das Konstantin Diggn produziert hat, stammen alle anderen Instrumentals von Flip. Einzige Gäste sind die Indie-Rock-Band Kreisky aus Wien, die bei ’Austrian Psychos’ mitwirkt, sowie der Bassist Stephan Kondert, mit dem Flip bei der Jazz-Band SK Invitational arbeitete, bei ’Butter vom Brot’ und ’Ois Ok Mama’. Zu diesem Stück, bei dem mir ein bisschen 'Halt dein Kind hoch' von Roger Rekless in den Sinn kommt, gibt es auch ein Video.

Als Bonus gibt es noch die Doku-DVD ’Texta In & Out’, bei der unter anderem auch Skero über seinen Ausstieg spricht. Es gibt zudem Live-Mitschnitte, Einblicke in die Gefühlswelten der einzelnen Mitglieder und einige Lyrics in ungewohnter Weise zu hören, da sie quasi wie Gedichte vorgelesen werden. Das Zitat aus ’Morgengrauen’ lautet am Schluss: „Die Party ist aus, wenn der DJ die Platten verstaut./ Die Sonne geht auf. Schon bald folgt der Kater dem Rausch.“

Nichts dagegen, aber auch schön zu sehen, dass die Party für Texta noch lange nicht vorbei ist und sie berauscht weitermachen. Und wer Lust hat, noch tiefer in ihre Welt einzutauchen, bekommt hier noch ein paar Tipps.

Wusstest du schon, dass …

  • … DJ Rabauke 1999 für die Compilation 'Deiner Tracks' das Instrumental zu 'Fragestunde' von Texta mit 'Kabeljau Inferno' von Deichkind in einem Mash-Up zusammenbrachte?
  • … Texta im Jahr 2000 mit 'Toi, toi, toi' auf der Track-Selection 'Dancehallfieber' vertreten waren?
  • … das Berliner HipHop-Duo Dejavue 2001 einen Remix zu ihrem Stück 'Film ab' auf dem Sampler 'Decks'n'Mics 2' veröffentlichte, bei dem Huckey über den Beat von Krutsch mitrappte?

Album seit 29. April 2016 erhältlich. Mehr Infos: www.texta.at

 

Als kleiner Bonus wie oben angekündigt ist hier die Doku über 'The Unreal Zound'!

Wenn ein HipHopper ein paar Rocker trifft, ist das hier nicht nur im Platten-Sammelsurium das normalste der Welt. Hier ist 'The Official Movie' darüber, wie Tue Track den Herren von PowerSolo zeigt, was er mit ihrem Input für einen Output fabriziert hat:

 

Repost 0
23. April 2016 6 23 /04 /April /2016 08:08

Die Herren von Blumentopf gehen seit letztem Jahr getrennte Wege. Aber der Output bleibt – und auf ihrer Facebook-Seite wird der 22. Oktober 2016 als ein Datum angepriesen, auf das mit Spannung gewartet werden kann!

Aufruf zum Buchprojekt für BlumentopfAber bevor es soweit ist und das Geheinmis gelüftet wird, was dann passieren soll, werden bestimmt noch einige Sachen kommen. So wird noch eine Abschiedstour stattfinden und ein Buch zusammengestellt. Wer sich daran beteiligen will, soll sein Material einschicken.

Mit neuer Musik werden die Fans jedoch ebenfalls noch versorgt. So wie jetzt von Roger & Schu. Das Video zu 'Wir wollen nicht viel, wir wollen alles' seht ihr hier weiter unten. Die Lyrics im Refraun lauten: "Wir wollen nicht viel, wir wollen alles./ Und dann alles nochmal./ Wir wollen nicht viel, wir wollen alles./ Mit doppelt Käse und scharf."

Und Sepalot hat gerade einen neuen Free Download am 22. April 2016 veröffentlicht. 'Ströme' wurde mit Frizzo, Choukri und DJ Hell aufgenommen: https://soundcloud.com/sepalot/volthree-sepalot-choukri-frizzo-dj-hell-strome

Blumentopf live und in Farbe 2016:

  • 21. August: Bochum, Zeltfestival Ruhr
  • 13. Oktober: Wien, Arena
  • 14. Oktober: Zürich, Volkshaus

Repost 0
5. April 2016 2 05 /04 /April /2016 11:25

Seit 10. März erhält das deutsche Kinopublikum ’Grüße aus Fukushima’. Warum also in diesem Monat nicht gleich noch ein paar weitere musikalische Souvenirs aus anderen Teilen einsammeln? Die Veröffentlichungen im März 2016 boten auf jeden Fall eine gute Gelegenheit dafür mit Grüßen aus Compton, Almaciga/Teneriffa, Belgrad, Bozen und von der Detroit-Köln-Connection.

Ulrike Haage – Grüsse aus Fukushima (Filmmusik)

Cover zu Grüsse aus FukushimaFür ihren aktuellen Film 'Grüsse aus Fukushima' hat Regisseurin Doris Dörrie die Pianistin Ulrike Haage verpflichtet, den passenden Soundtrack dazu aufzunehmen. Unterstützt wird sie dabei von Johanna Helm am Cello, Brigitte Haas fürs Glockenspiel und Eric Schaefer bei der Percussion. Wenn im ersten, etwa ein-minütigen Stück der 'Train to Fukushima' bestiegen wird, klingt das schön nachdenklich. Fröhlicher ist da zum Beispiel 'Broken Buddhas', wohingegen 'Leaving Minamisoma' elektronisch treibend klingt. Sehr düster und minimalistisch ist dafür 'Ghosts' geraten, das wie 'Back in Tokyo' ein Outtake ist, der demnach wohl nicht im Film verwendet wurde.

Enthalten ist übrigens auch 'Asa Nisi Masa', das Haage bereits letztes Jahr auf ihrem Werk 'Maelstrom' veröffentlicht hat. Was allerdings spannend zu hören sein dürfte, ist der Einfall, das fast 14-miütige Stück noch in den zwei viel kürzeren Vatiationen 'The Zone' und 'Full Moon' wiederzugeben. Wenn es dann am Ende fröhlich 'Good Bye Fukushima' heißt, ist das eine Einladung auf ein Wiedersehen beziehungsweise -hören, die viele Zuhörer strahlen lassen wird.

Album seit 11. März 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://gruesseausfukushima.de

Dactah Chando – Ansestral

Cover zu AnsestrelSchon mit seinem Debütalbum ’Clara’ konnte der Reggae-Sänger Dactah Chando 2011 hierzulande für Aufmerksamkeit sorgen. Dass er von den kanarischen Inseln stammt, brachte ihm dabei vielleicht einen Exoten-Bonus ein. Doch diesen braucht er gar nicht (mehr). ’Ansestral’ ist nämlich nunmehr bereits sein drittes Album nach ’Sabiduria’ aus dem Jahr 2013. Darüber hinaus erhält er – wieder einmal – prominente Unterstützung: Produziert wurde das Ganze von Umberto Echo aus München und bei den Musikern wirken unter anderem Morry ’Da Baron’ von Korff und Gregory ’Zigo’ Mavridorikis von der französischen Gruppe Dub Inc sowie die Jamaram-Bläser Hannes Beblo und Daniel Noske mit. Im Background singt hier und da Sara Lugo und Barney McAll aus Melbourne spielt das Rhodes-Piano beim roots-orientierten ’Yo Para Ti’.

Als erste Single wurde aber erst einmal ’Positivo’ mit einem schön anzusehenden Video ins Rennen geschickt. Das Teil hat auf jeden Fall trotz recht klassischer Umsetzung das Potenzial zum Sommerhit. ’Alto Grado’ klingt dagegen etwas elektronischer, während ’Vive’ orientalisch angehaucht scheint. Alles in allem geht ’Ansestral’ geschmeidig in die Gehörgänge und zeigt, dass Reggae auch mit spanischen Lyrics international verständlich ist. Fazit: Positivo!

Album seit 7. März 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://www.dactahchando.com

Kendrick Lamar – Untitled Unmastered. (mit u.a. Cee-Lo Green und Bilal)

Cover zu Untitled UnmasteredMitte Februar gewann der Rapper Kendrick Lamar aus Compton gleich fünf Grammys für sein Album ’To Pimp A Butterfly’ (Kritik hier). Die Gunst der Stunde nutzend wurde nun direkt ’Untitled Unmastered’ nachgelegt. Wie der Name schon andeutet, ist das Ganze er schlicht gehalten, was die Aufmachung angeht. Nicht aber die Umsetzung. So wurden für die acht Songs nicht einmal Titel ausgewählt und sie stattdessen einfach durchnummeriert und mit je einem Datum dazu versehen. Auf ein „richtiges“ Cover und Booklet wurde ebenfalls verzichtet. Im Gegensatz zu dieser Schlichtheit ist allerdings die Liste der beteiligten Künstler sehenswert, die hier und da im Internet genannt werden. Und noch wichtiger: Das Ergebnis ist durchaus hörenswert.

Beim jazzig-lässig-loungenden ’Untitled 06’ ist zum Beispiel Cee-Lo Green als Gast-Sänger zu hören. Produziert wurde das Stück zudem von Ali Shaheed Muhammad von A Tribe Called Quest und Adrian Younge, der vor allem für die Konzeptabum-Serie ’Twelve Reasons To Die’ mit Ghostface Killah bekannt ist (Kritik hier). Soul-Sänger Bilal spricht dagegen das sexy Intro zu ‚’Untitled 01’, als wäre er Barry White persönlich. Jay Rock, der mit Kendrick zur Rap-Crew Black Hippy gehört, ist ebenfalls an einigen Stellen zu hören. Weitere Produzenten sind dagegen unter anderem Swizz Beatz bei ’Untitled 07’, das sich aus drei unterschiedlichen Teilen zu über acht Minuten Spieldauer zusammensetzt, und DJ Khalil, der die Werkschau mit ’Untitled 08’ ziemlich funky ausklingen lässt: „Pimp, Pimp – Hooray“!

Album als CD seit 11. März 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://www.kendricklamar.com/

DJ Teddy-O – Touch From A Far (Free Download Single Feat. Mario Winans)

Cover zu Touch From A FarObwohl der Kölner DJ Teddy-O seine neune Single ’Touch From A Far’ wieder unter https://soundcloud.com/djteddyomusic als Free Download zur Verfügung stellt, braucht sie sich keineswegs hinter kostenpflichtigen Veröffentlichungen zu verstecken. Zusammen mit dem Soul-Sänger Mario Winans aus Detroit, der zum Beispiel 2004 mit ’I Don’t Wanna Know’ einen Nummer-1-Hit in Deutschland landen konnte, hat er eine schöne RnB-Nummer aufgenommen.

Teddy-O hat sich zudem nicht lumpen lassen und sogar noch ein Video beziehungsweise einen über 7-minütigen Kurzfilm dazu von Regisseur Michael ’!Bazz’ Jackson (Ich sehe schwarz/ISS) drehen lassen. Zudem existiert von dem Track übrigens noch ein Remix, bei dem Benzino, der Mitbesitzer des HipHop-Magazins ’The Source’ ist, einen kleinen Part rappt. Wie Teddy-O in seiner Facebook-Chronik außerdem schreibt, entstand das Ganze schon vor vier Jahren. Und nun endlich hat er der Nachfrage seiner Fans nach diesem feinen Song nachgegeben.

Free Download Single seit 13. März 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://www.djteddy-o.com/

Hornsman Coyote & Soulcraft – Safe Planet

Cover zu Safe PlanetHornsman Coyote & Soulcraft ist eine Rootsreggae-Band aus Belgrad, die ihr neues Album über 'Ammonite Records' vertreibt. Darauf präsentiert die achtköpfige Gruppe insgesamt zehn fein groovende Tracks. Meistens singt dabei Hornsman Coyote, überlässt aber bei 'I Pray' auch mal dem Keyboarder Vladimir Krkljus das Mikrofon.

'Jericho', das zusammen mit Steven "Ras Muffet" Johnson vom Roots Injection Sound System aus Bristol geschrieben wurde, ist allerdings ein Instrumental. Und 'Angry' stammt ursprünglich aus der Feder von dem bereits 1984 verstorbenen, jamaikanischen Reggae-Sänger Keith Hudson. Was ein bisschen fehlt, ist der zu erwartende Balkan-Bezug, aber all das klingt trotzdem oder gerade deshalb doch ziemlich rund. 

Album seit 21. März 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://ammonite.co.rs/records.html

Shanti Powa – Peaceful Warriors

Cover zu Peaceful WarriorsIst 13 wirklich eine Unglückszahl? Die „Big Band“ Shanti Powa aus Südtirol sieht das anders und setzt auf die Kraft von gleich vier Vokalisten und neun Musikern. Und wie dieses Kollektiv gemeinsam für ordentlich Action sorgt, ist aktuell im Video zum Titeltrack zu sehen. Eingeleitet wird das Stück und damit gleichzeitig das Album dabei schon mal recht ungewöhnlich vom Didgeridoo-Spieler Sir Gulliver Jonathan Klauser, der sich auch um das Artwork der neuen Platte gekümmert hat. Abgemischt wurde die CD dagegen von ... Umberto Echo. Läuft bei ihm!

Bei der Energie, die von der Gruppe in die meisten Stücke wie ’One Day’ oder ’Be Wise’ mit Bläsern, Scratching und allen möglichen weiteren Instrumenten gelegt wird, ist ’Solo Una Storia’ wahrscheinlich die nächste große Überraschung. Das italienisch vorgetragene Lied wird nämlich ziemlich ruhig im Singer/Songwriter-Stil mit Gitarre eingeleitet. Vielleicht ist das als „Verschnaufpause“ für die Live-Auftritte gedacht, die unter anderem für Ende Mai in Deutschland geplant sind. Wer will, kann sich unter https://shantipowa.bandcamp.com/ aber auch erst einmal das Debüt 'The Orchestra' (kostenlos) holen. In diesem Sinne: Powa To The People!

Album seit 25. März 2016 erhältlich. Mehr Infos: http://www.shantipowa.com

Repost 0
25. März 2016 5 25 /03 /März /2016 14:13

Letztes Jahr feierte Radio Teddy bereits seinen zehnten Geburtstag. Und zu Silvester kam ein kleiner Elefant im Tierpark Berlin zu Welt, für den der Sender die Patenschaft übernahm. Erste Aufgabe an die Hörerschaft war die Namensfindung. Kaum hieß der Kleine dann Edgar, schon nahm herrH extra eine neue Version von ’Elefantenfunk’ auf. Dass nun der neue Sampler ’Radio Teddy Hits 16’ ganz im Zeichen des Rüsselkinds steht, ist da nur logisch!

Cover zu Radio Teddy Hits 16Besonders hervorgehoben werden muss dabei natürlich wie erwähnt der 'Elefantenfunk' in der 'Elefantenbaby Edgar Version', die es aufgrund der neuen Lyrics bestimmt nur hier auf CD gibt: „Der kleine Elefanten Edgar ist jetzt da./ Es wünschen dir das Beste – Radio Teddy und herrH."

Weitere Lieder über die allseits geliebten Dickhäuter steuern Reinhard Horn mit 'Nashorn, Elefant und Krokodil' sowie Ekimas & Kathrin Schröter mit 'Die Welt ist elefantastisch' (dem Titelsong der TV-Serie 'Die Sendung mit dem Elefanten') bei.

Hinzu kommen außerdem der Chorus ’Colonel Hathi's Marsch’, der vor mehr als zwei Jahrzehnten für den Soundtrack zu 'Das Dschungelbuch' aufgenommen wurde, und schließlich noch Volker Rosin mit 'Minimaus und Elefant'. Unter www.rosin.de gibt es übrigens nicht nur den Liedtext zum Mitsingen, sondern auch noch aktuell ’Der Gorilla mit der Sonnenbrille’ als Free Download (Stand: 25. März 2016).

Tierischer Spaß mit Ohrwurm, Bieber & Co.

Enthalten sind aber auch noch Hits ohne Bezug zu Elefanten oder anderen Tieren. Schließlich sendet Radio Teddy für die ganze Familie und liefert deshalb auch Songs für die Großen. Mit dabei ist diesmal zum Beispiel ’Cheerleader’ von dem jamaikanischen Sänger Omi, der sich damit 2015 Platz 1 holte. Justin Bieber ist mit 'What Do You Mean?' vertreten, das es als Single bis auf Platz 4 in deutschland schaffte. Und der Top-Ten-Hit ’Shut Up And Dance’ von Walk The Moon aus dem letzten Sommer wird schnell zum Ohrwurm. Okay, vielleicht gibt es somit doch einen tierischen Bezug!

Wer eher auf deutschsprachige Popmusik steht, kann sich dagegen unter anderem auf ’Lieblingsmensch’ von Namika freuen. Geschrieben (und produziert) hat sie das Ganze mit den Beatgees und Fabian Römer, der früher als jugendlicher Rapper F.R. bekannt wurde. Und von Sarah Connor ist 'Bedingungslos' zu hören, an dessen Text und Musik Peter Plate mitgewirkt hat.

Der Titel ist dabei etwas verwirrend, denn passend zum Refrain wäre vielleicht 'Große Freiheit' oder so besser gewesen: Auf der Suche nach der großen Freiheit, nach Liebe, Schmerz und Wahrheit, sorg' dich nicht um mich./ Denn ich werd' da sein, immer für dich da sein – und wenn du mich vermisst such mich da, wo Liebe ist./ Wir halten fest, lassen los, woll'n nicht allein sein, suchen Trost./ Ich bin die, die bei dir bleibt – bedingungslos.“

Fazit: Die 'Radio Teddy Hits Vol. 16' ist kurz gesagt einfach ... elefantastisch!

Hier ist noch die ganze Tracklist:

  • Elefantenfunk (Elefantenbaby Edgar Version) – herrH
  • Happy – Pharrell Williams
  • Ich Mach Musik – Karsten Glück
  • Lieblingsmensch – Namika
  • Nashorn, Elefant Und Krokodil – Reinhard Horn
  • Shut Up And Dance – Walk The Moon
  • So Groß Wie Man Sich Fühlt – Rumpelstil
  • Headlights – Robin Schulz (Feat. Ilsey)
  • Minimaus Und Elefant – Volker Rosin
  • Das Ist Dein Leben – Philipp Dittberner
  • Colonel Hathi's Marsch – Chorus (aus dem Soundtrack zu ’Das Dschungelbuch’)
  • I Really Like You – Carly Rae Jepsen
  • Dr. Sirius Computervirius – Planet Ö
  • Cheerleader (Felix Jaehn Remix / Radio Edit) – Omi
  • Die Welt Ist Elefantastisch – Ekimas & Kathrin Schröter
  • Bedingungslos (Radio Edit) – Sarah Connor
  • Ganz Groß – Deine Freunde
  • What Do You Mean? – Justin Bieber
  • Tiere Brauchen Freunde – Rolf Zuckowski Und Seine Freunde
  • Catch & Release (Deepend Remix) –Matt Simons
  • Bibi & Tina (Mädchen gegen Jungs-Version) – Fabian Buch

Album seit 26. Februar 2016 erhältlich.
Mehr Infos
: http://onlineshop.radioteddy.de/products/radio-teddy-hits-vol-16

Das könnte dazu passen:

Dein Song 2014 (mit u.a. Bosse und Revolverheld)
Während der Final-Show zu 'Dein Song 2014' kündigte Vorjahressiegerin Lina Larissa Stahl mit, dass sie weiter Musik machen würde. Seitdem gab es weitere Lieder auf den Soundtracks zu 'Bibi & Tina' und 'Giraffenaffen 4'.

 Geronimo Stilton – Der Nachrichten-Dieb (Jugendbuch)
Obwohl nicht zum Hören, sondern zum Lesen, gibt es im Platten-Sammelsurium für den Februar 2016 auch eine Kurzkritik zum neuen Abenteuer des Mäuserichs Geronimo Stilton. Der Herausgeber der 'Neuen Nager Nachrichten' muss sich da gehörig mit der Konkurrenz auseinandersetzen, die seine Zeitung zu zerstören droht.

Weitere Kritiken zu früheren 'Radio Teddy Hits'
Hier findet ihr noch weitere Kritiken zu älteren Ausgaben der 'Radio Teddy Hits'. Und auch bei denen war der Name immer Programm mit einer tollen Musikauswahl, die Groß und Klein begeistern dürfte.

Hier könnt ihr noch das erste Video mit der Radio Teddy Morgenshow und dem Elefantenbaby aus dem Tierpark Berlin sehen:

 

Repost 0

Über Diesen Blog

  • : Popshot
  • Popshot
  • : Der Blog-Autor arbeitet seit 1995 als Musikjournalist. Hier veröffentlicht er seine Texte über Musik, Hörspiele, Bücher und mehr unabhängig von Redaktionsschlüssen, Seitenplanungen und anderen Einflüssen! Hier folgen: https://www.twitter.com/PopshotOverBlog und https://instagram.com/popshot.blog/ Impressum: http://popshot.over-blog.de/impressum-disclaimer.html
  • Kontakt

Suchen