Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
6. November 2020 5 06 /11 /November /2020 13:04

Produktiv war das Team Reiben ja schon immer! Aber jetzt legt es noch mal richtig los. Chef-Rapper Falk veröffentlicht heute am 6. November 2020 sein Album 'Bitter'! Und sowohl Peat als auch Ryko-J haben ebenfalls neue Werke angekündigt. Nicht zu vergessen, dass auch noch eine Handvoll weiterer Kollegen das 'TNM Rap Battle' aufmischen!

Lug Nutty Nut schaffte es letztes Mal beim #TNM3 auf den vierten Platz und will es jetzt anscheinend noch mal wissen. Beim 'Tournament' offiziell dabei ist zudem Peetindeed.

Logo von Team Reiben

Und Bernd ohne Namen unterstützt jetzt in der Vorrunde unterhaltsam wie immer MarkSign & MEF von der Rap-Crew mit dem recht einleuchtenden Namen 'Hinterm Handschuhfach links' im Wettstreit gegen Doctor Smith: "Hey da Doctor Smith, Sekunde mal, du Vogel./ Sag, was für'n Doktor du bist? 'n Unlustigologe?"

Bühne frei für den Bitter-Spitter

Doch zurück zu 'Bitter'. Falk hat für diese Veröffentlichung wie nie zuvor die Werbetrommel gerührt. Dabei geht es ihm weniger um den kommerziellen Erfolg, als dass es gehört wird. Schließlich ist dieses Werk eine Herzensangelegenheit. Hier kann's gestreamt, gekauft und angeschaut (also die Video-Singles) werden: https://lnk.site/bitter-falk

Übrigens hatte Falk noch Ende August quasi per Tweet ein Feature mit VBT-Gewinner Weekend klargemacht (siehe hier in neuem Fenster).  Und der hatte mit 'Für immer Wochenende' ein Platz-1-Album, den Single-Hit 'Schatz, du Arschloch' und ein JUICE-Exclusive namens 'An Sonn- und Feiertagen real'. Für 'Bitter' ist da aber nichts mehr draus geworden.

Dann trudelt am 31. August 2020 später die Info ein, dass die geplante Tour vom Herbst ins nächste Jahr verschoben wird (Termine siehe unten). Zufall!!??!

Mit etwas Glück springt da doch noch ein Hit für die Konzerte 2021 raus ... und gemeinsame Auftritte. Angekündigt sind nun aber erst einmal natürlich andere.

Live ist Life

Und wenn das – nicht gerade kleine – Team Reiben seine Showtime beim geplanten Konzert nächstes Jahr im Berliner Privatclub mit einem Gast teilen möchte, muss der es schon drauf haben, oder? Der Käse ist real bei dieser (Mini-)Tour. Deswegen „Vorhang auf“ für … dirtysanchez!

„Guter Junge, einfach Fakt, ok“, kommentierte das Team Reiben unter den 'Live Bars' vom feinen Herrn Sanchez (Link öffnet wie alle hier in neuem Fenster!), die seit Februar 2020 auf dem Youtube-Kanal vom Battlerap-Turniernbieter 'DLTLLY' (Don't Let The Label Label You) zu finden sind.

Im Vergleich mit Team Reiben ist sein Output allerdings marginal. Gefühlt kommt jede Woche was Neues raus. Selbst, wenn Sachen doch mal länger auf sich warten lassen wie im Fall von Peat.

Re:Peat – von 'WWW' zur neuen EP

Cover von "Weit Weit Weg"

Immerhin kündigte Peat schon am 24. März via Twitter Folgendes an, das bis jetzt aber noch immer nicht veröffentlicht wurde: „EP kommt schon bald“! Worum es sich bei der EP genau dreht, bleibt also weiterhin nur zu vermuten.

Am 1. April hatte ich aber schon mal scherzhaft Vermutungen darüber angestellt. Inzwischen wird es aber konkreter. 'Das Fest' soll zu Weihnachten erhältlich sein.

Wer Peat nicht nur mit dem Streamen oder Kaufen des Albums 'Weit Weit Weg' (Hier unter https://weitweitweg.fanlink.to/cFvk alle Möglichkeiten) unterstützen will, könnte sich auch noch die thematisch völlig andere, aber ebenfalls ziemlich unterhaltsame 'Zitronen' EP von 2016 kaufen (Mehr dazu in neuem Fenster hier).

Alle allein zu Haus'

Ryko-J arbeitet dagegen fleißig an 'Feelings Over Trends'. Einen Aufklebe-Sticker dazu hat er auf jeden Fall schon (versand-)fertig! Und hinter ihm steht wie gesagt mit Team Reiben eine HipHop-Crew, die zum deutschen Wu-Tang Clan werden könnte. Na ja, zumindest auf dem Niveau der Killa Beez, also der erwiterten Kreise rund um den erfolgreichen Kern des Clans.

Nach dem die Video-Wettbewerbe in der letzten Zeit immer mehr an Aufmerksamkeit verloren haben, könnte nun aber die Nachfrage in Zeiten der Quarantäne an Online-Unterhaltung steigen. Und da ist Team Reiben ja so gut aufgestellt, dass sie sich intern in einer eigenen Liga messen könnten!

'Battle über alles' heißt es weiterhin bei Team Reiben

Ein Teil der HipHop-Crew tummelt sich gerade bei der vierten Staffel des Youtube-Rap-Wettbewerbs Tournament, kurz #TNM4. Wann beim Battlerap-Wettbewerb 'Don't Let The Label Label You' dann wieder die nächsten Live-Auftritte anstehen, ist leider unklar.

2019 lief es battle-technisch auf jeden Fall ja schon ganz gut! Peat Barboni hat im April das letzte Video Battle Turnier von Rappers.in auf Youtube für sich entscheiden können (Mehr zum Team Reiben beim #VBT2018 hier in neuem Fenster).

Ein Gewinner war Peat übrigens schon davor! Bereits beim Gravity Rap Battle 4 (GRB 2018) hat er gemeinsam mit DnerFan06LP (und mit der Unterstützung von zum Beispiel Talf von Insight Job sowie Tomaten Mark) Ende letzten Jahres erst den Sieg geholt und dann auch noch das Kingfinale gegen Testudion & Levent gewonnen. Respekt!

FALK geht wech zum 'Ankomm'

Falk emanzipiert sich übrigens schon länger etwas in Richtung "richtiger Rapper"! Er ist nämlich nicht nur aktiv beim #TNM3 (Mehr zum Turnier in neuem Fenster). Am 19. April 2019 hat er sein Debüt-Album 'Ankomm' veröffentlicht.

Beats dafür kommen unter anderem von Shndi, Aefi und Kretek. Das Mic geteilt hat sich der Duisburger mit zum Beispiel Madson und Bambus. Bloß bekannte Namen von Team Reiben werden hier vergeblich gesucht. Auf dem Weg zum deutschen Wu-Tang Clan ist das aber vielleicht sogar gut so.

Wenn das so nämlich weitergeht, wird diese Crew wie gesagt auch in Eins-Neun noch Einiges reiben – äh – reißen. Wer im letzten Herbst neuen Stoff von Khacoby brauchte, wurde quasi im Wochen-Takt mit Nachschub versorgt.

Am 23. November 2018 kam die Digital-EP ‘Zwiebelmeth‘ von Spl!tta & DeeLah raus. Bei der eher eklig betexteten ‘Patchwork Pen*s Parade‘ darf der Reiben-Rapper auch ein paar Reime runter rattern.

FAKH – einer geht noch rein

Khacoby ist auch als Feature-Gast auf der Digital-EP ‘Egoist‘ von DFVK, dem Frontmann von Kokas, zu hören. Das Ganze ist seit 1. Dezember 2018 hier unter http://kokas-band.de/solo.html als Free Download erhältlich (öffnet in neuem Fenster). Das gemeinsame Stück nennt sich ‘Gina Wild‘, das Instrumental dazu stammt von Maxx Guyver und zufällig passen die Lyrics aus dem Refrain zum fast zeitgleich erschienen Pop-Song ‘Boulevard‘ von Frau Lohfink, auch wenn mir die Dame eher leidtut und ich es nicht gut finde, sie durch den Kakao zu ziehen: „Nenn mich Gina-Lisa II – einer geht noch rein./ Saufen muss heut‘ sein.“

Für wen das immer noch nicht genug war, der und die bekam mit ‘FAKH‘ am 7. Dezember noch eine weitere Digital-EP geboten. Gemeinsam mit Falk sind fünf Tracks entstanden, die als ‘FAKH‘ rausgehauen wurden. Wem das Duo noch immer nicht genug Reiben-Power bietet, für denjenigen haben die zwei noch Masu zu ‘Mantra‘ dazu geholt. Käuflich erwerbbar ist das Ganze für 4,99 Euro – oder gegebenenfalls auch nur einzelne Songs beziehungsweise als Stream.

Mehr Infos: www.teamreiben.de

Team Reiben live und in Farbe 2021:

  • 08.05. Duisburg, Djäzz (mit Weisenberg)

  • 15.05. Hamburg, Stellwerk (mit MC Zirkel)

  • 22.05. Berlin, Privat Club (mit doertisanchez)

P.S.: Fragen dazu? Dann gerne kommentieren! Und wenn dir der Artikel so gut gefallen hat, dass du dafür ein paar Cent bezahlen würdest, gerne hier überweisen: Paypal.me/popshottie

Und hier ist noch das Video zu 'Die falsche Hose':

Diesen Post teilen

Repost0
4. November 2020 3 04 /11 /November /2020 19:39

WandelBarZ vom Team Reiben hat es geschafft! Als vor über einem Jahr am 21. April 2019 die dritte Staffel vom Tournament, gerne von mir als #TNM3 abgekürzt, gestartet wurde, hätte wohl niemand sicher auf seinen Sieg bei dem Rap Battle Turnier von Julezz auf Youtube getippt. Ein Favorit war er aber auf jeden Fall. Und nun hat er am 31. Juli 2020 verdient gewonnen!

Logo von #TNM3

Aktiv kommt somit auf den zweiten Platz. Den Kampf um Platz 3 ging an XtraHerb. Somit ist Team Reiben knapp an einer noch spektakuläreren Leistung vorbeigerauscht, weil es Lug Nutty Nug (LNN) aka RenetiXX somit nicht aufs Siegertreppchen geschafft hat.

Übrigens ist einer, der quasi als Gewinner des Halbfinales angesehen werden kann, überraschenderweise Reka. Zwar flog er gegen Aktiv raus, aber LNN holte ihn als Gastrapper in seine Hinrunde.

Für ihre gegenseitigen Rückrunden haben ihn nun sowohl XtraHerb als auch WandelBarZ verpflichtet. Der zuerst Genannte für Unterstützung bei den Vocals und Mix/Master, der andere sogar als vollwertiges Feature für die Hook.

In seinen Lyrics scheint Reka das auch zu thematisieren: „Wir machen eins gegen zwei, Stadtplatzduell auf WandelBarZ' Stirn./ Acht Leute sterben und ihr werdet beide bedient./ Mit welchem Abstand wird WandelBarZ wohl siegen?“

Rekas Side ist die Beste

Vor seiner Niederlage gehörte Reka zu den absoluten Publikumsmagneten im TNM. Mit über 33.000 Zugriffen ist seine Hinrunde im 16tel gegen Skypeboi das meistgespielte Video des Kanals (Stand: Ende Mai 2020). Schon durchaus etwas abgeschlagen folgen Gotcha auf Platz 2 mit fast 27.000 Views und auf der Nummer 3 mit sozusagen „gerade mal“ knapp 22.000 Aufrufen dann W.I.D.B.

Zu dieser Gruppe namens Westside ist die Beste gehört immerhin unter anderem Peat von Team Reiben, der 2018 das VBT gewonnen hat. Vermutlich wurde sie nach einem Zitat aus dem Film 'Ali G in da House' benannt und extra fürs Turnier geformt. Wobei  nach dem freiwilligen Ausstieg aus dem TNM 2019 noch ein gemeinsamer Song mit Insight Job im Februar 2020 folgte. Hier geht’s zum Audio-Video für 'Westschweitz Job' bei Youtube in neuem Fenster!

Zehn kleine Battlerapper

Von den zehn Kandidaten, die ich mal anfangs hier unten aufgeschrieben habe, schaffte es nur WandelBarZ, der inzwischen ohne Vocal und somit nicht mehr als Kowalski-Schwadron dabei ist, bis ins Halbfinale. Neben ihm hält dafür aber zudem wie gesagt Lug Nutty Nut (auch bekannt als Renetixx) weiter beziehungsweise wieder die Fahne hoch fürs Team Reiben (hier mehr von denen in neuem Fenster).

Wer sich selbst durch die Teilnahme-Liste scrollt, wird bestimmt weitere alte Bekannte finden. Die Chance steht also gut, dass das #TNM3 in die Fußstapfen des VBT treten kann.

Die Liste hat ansonsten keine größere Aussage, stellt also keine Rangfolge meiner Favoriten oder Ähnliches da. Wobei ich schon feiern würde, wenn eine*r von denen gewinnt. Ich habe aber zugegebenermaßen nicht alle Qualifikationen geschaut.

Last Man Standing

Vielleicht verbirgt sich auch noch das eine oder andere Schmankerl hinter falschem Namen oder eben unbekannter Weise. Schauen wir mal:

  • Neko (von Insight Job) > nicht mehr dabei
  • FALK (von Team Reiben) > nicht mehr dabei
  • WandelBarZ von Team Reiben (war anfangs mit Vocal angetreten als Kowalski-Schwadron) > Turniersieger!
  • MJM (auch von Insight Job) > nicht mehr dabei
  • Rhaigo > nicht mehr dabei
  • Egon McFly > nicht mehr dabei
  • Zeptah (der beim #JBB2018 gegen Grinch Hill aka Greeen ausgeschieden wurde ist) > nicht mehr dabei
  • Catastrophy (eine der wenigen weiblichen Teilnehmerinnen) > nicht mehr dabei
  • EmmaX > nicht mehr dabei
  • Flayme (hat sich wieder mit ‘Aiden Pearce‘ qualifiziert) > nicht mehr dabei

Mehr Infos auf der offiziellen Turnier-Seite: https://www.tnmrapbattle.com/

> Und ganz wichtig: Ist der Artikel zu kurz? Wollt ihr was über die Teilnehmer erfahren? Fehlen euch Lyrics? Oder sollen sie erklärt werden? Wenn ihr Fragen zum #TNM3 habt, immer gerne her damit - in den Kommentaren.

Diesen Post teilen

Repost0
22. Mai 2020 5 22 /05 /Mai /2020 11:32

Die letzten Tage des Jahres 2019 hatte Team Reiben genutzt, um noch mal richtig mit Deutschrap auf den Putz zu hauen. Zwar öffneten die Hip Hops nicht wie bei einem Adventskalender jeden Tag ein Türchen, aber dafür war am 24.12. auch noch lange nicht Schluss! Um es mit ihren eigenen Worten zu sagen: „Wie gyle kann ein Team bitte sein?“

Releases-Übersicht von Team Reiben im Dezember 2019

Die Vorschau im Facebook-Post (hier in neuem Fenster) umfasste immerhin satte sechs Stücke bis Weihnachten (siehe Bild links). Einige dieser neuen Songs und Videos gab es dabei auf dem offiziellen Youtube-Channel von unter anderem Falk, Ryko-J und den beiden auch noch mal zusammen zu sehen. Zwei weitere Stücke wurden von Papa TR sowie Teschkay & Masu auf Spotify platziert.

Für mich bisher unauffindbar blieben aber leider Falks Kollabo mit Odd John und das für Silvester angekündigte Stück 'Abriss'. Mit ‘Griff‘ lieferte dafür Peat noch kurz zuvor einen faszinierenden Vorgeschmack auf sein Album ab, das für Februar 2020 angekündigt wurde.

Am Ende entschied er sich dann aber doch dafür, 'Weit Weit Weg' (mehr dazu unter http://popshot.over-blog.de/2020/04/peat-weit-weit-weg-digital-album.html hier) erst am 17. März zu veröffentlichen. Wenn die Angabe bei https://vbt.fandom.com/de/wiki/Peat (neues Fenster) stimmt, war es somit ein Geburtstagsgeschenk an ihn selbst.

Vom selbstproduzierten Beat über die schwer zu interpretierenden Lyrics bis hin zum von Peat gedrehten Video ist 'Griff' so rund, das mir völlig unklar ist, warum es nur wenige tausend Aufrufe bei Youtube hat.

Sorry, kein Bock auf deine Story! Insta, (F)ALK & Co.pfschmerz

Und was geht mit ‘Instagram‘? Kollege Falk hat am zweiten Weihnachtsfeiertag einen Song mit diesem Titel veröffentlicht. Darin geht er fröhlich-freundlich zum La-La-Sound von Ali Alam kritisch mit dem Social-Media-Dienst ins Gericht: „Zu viel Instagram macht den Kopf krank!“

Krank macht übrigens auch zu viel Alkohol. Und da setzt die nächste Warnung von Falk an. ‘Katertag‘ mit Ryko-J wurde noch einen Tag vor Weihnachten rausgehauen. Vielleicht, damit nicht zu heftig gefeiert wird.

Den Auftakt zur Dezember-Offensive machte übrigens ‘Bomben‘ von Masu & Falk. Im August ging es den beiden mit ‘Spuren im Sand‘ eher darum zu definieren, was für sie Erfolg bedeutet. Dagegen transportiert die neue Nummer nun (noch etwas) mehr Inhalt mit Zeilen, die sich als Statements gegen Krieg verstehen lassen: „Lass die Bomben fliegen, ja, dann kommt der Frieden von allein.“

Einziger Wehrmutstropfen (Achtung, auch Alk!) am Ende des Jahres war da wie gesagt nur, dass anscheinend einige der bei Facebook angekündigten Stücke dann doch nicht (mehr im Dezember) erschienen sind. Macht aber nichts. Ging ja danach offensiv weiter ... wie der öfters aktualisierte News-Artikel hier zeigt!

Mehr Infos (im neuen Fenster) unter: http://teamreiben.de

Die angekündigten Releases der Dezember-Offensive von Team Reiben waren:

  • Falk & Masu – Bomben (05.12.2019)
  • Ryko-J – Zu Wild Aller (10.12.2019)
  • FALK & Odd John – Als Raf Camora mir im Traum erschien (15.12.2019)
  • Papa TR – Obsoleszenz (19.12.2019) > Spotify
  • Teschkay & Masu – Cola und Eis (21.12.2019) > Spotify Cola mit Eis Feat. ChefChev
  • Falk & Ryko-J – Katertag (23.12.2019)
  • Falk – Instagram (26.12.2019)
  • Peat – Griff (29.12.2019)
  • Malik & Masu – Abriss mit Ano-nym & Cris Kotzen (31.12.2019)

Und hier ist noch eine Art Erklär-Video aus dem Sommer 2019, wer oder was eigentlich hinter Team Reiben steckt:

Diesen Post teilen

Repost0

Über Diesen Blog

  • : Popshot
  • : Der Blog-Autor arbeitet seit 1995 als Musikjournalist. Hier veröffentlicht er seine Texte über Musik, Hörspiele, Bücher und mehr unabhängig von Redaktionsschlüssen, Seitenplanungen und anderen Einflüssen! ***** Hier folgen: https://www.twitter.com/PopshotOverBlog und https://instagram.com/popshot.blog/ ***** Wer zuviel Geld übrig hat, kann es gerne hier überweisen: paypal.me/popshottie ***** Impressum: http://popshot.over-blog.de/impressum-disclaimer.html
  • Kontakt

Suchen