Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
10. Februar 2017 5 10 /02 /Februar /2017 13:13

Mit seinem Album 'Tetsuo & Youth' machte es US-Rapper Lupe Fiasco sein Fans 2015 nicht leicht. Radiotauglichkeit wird anders geschrieben und so konnte er keine einzige Single in den Charts platzieren. Aber das wollte er wohl auch gar nicht. 2017 mischt er aber mit 'Drogas' die Karten neu!

Cover zu Drogas LightObwohl letztes Jahr schon das dank Produzent StreetRunner kräftig pumpende und gesellschaftskritische Stück ’Made In The USA’ veröffentlicht wurde, ist nun 'Pick Up The Phone' die Nummer, die mit einem Video versehen wurde und somit für noch mehr Aufmerksamkeit sorgen soll.

Helfen dürfte dabei, dass es mit einem durchaus überraschenden Ende ausgestattet wurde. Denn die Frage, warum die Herzdame nicht das Telefon abhebt, wird dort beantwortet. Bis dahin fragt er sich in den von Sebastian Lundberg gesungenen Lyrics des Refrains, ob sie da ist und ihn hört: „Hello, can you hear me?/ Hello, are you there?/ Hello, would you pick up the phone?“

Let’s get wild, child!

Recht eingängig ist auch das fröhliche ’Wild Child’ mit Sänger Jake Torrey, der das Ganze sogar produziert hat. Der bekannteste Produzent auf ’Drogas Light’ dürfte allerdings D’Mile sein, der schon mit zum Beispiel Usher, Jennifer Lopez und Mary J. Blige zusammen gearbeitet hat.

Für Lupe Fiasco hat D’Mile das geschmeidige Instrumental zu ’Kill’ gebaut. Gemeinsam mit Ty Dolla Sign und Victoria Monet erzählt Lupe Fiasco dazu über den Besuch eines Strip-Clubs: „Saturday night for niggas./ Astronauts and alcohol./ We're like satellites for strippers./ Runnin' 'round and 'round she go./ We got dollar bills to kill.“

Bebildert werden könnte das im Grunde mit dem Clip zu ’Adoration Of The Magi’. Aber Achtung, das Ganze ist nicht jugendfrei, denn die Stripperin wird dort völlig nackt gezeigt. Natürlich hat die Sache bei Lupe Fiasco aber einen Twist. Im zwei Jahre altem Werk steht auch ein Geistlicher für den Strip-Club an. Und bei ’Kill’ wird jetzt auch mal aus der Perspektive der Stripperin erzählt, bevor alle am Sonntag dann in den Gottesdienst gehen: „Now it's Sunday mornin' for sinners./ Preacher's daughter, holy water./ Be reborn, beginner.“

Ty Dolla Sign ist dann noch mal bei ’NGL’ zu hören. Überraschender dürfte jedoch sein, dass neben Big K.R.I.T. noch Rick Ross beim ganz coolen ’Tranquilo’ ein paar Verse rappt. Leider funktionieren aber nicht alle Songs auf 'Drogas Light' ähnlich gut. Wer aber dank der guten Nummern von Lupe Fiasco angefixt ist, darf sich übrigens auf diverse weitere Veröffentlichungen freuen. Angekündigt hat er schon Alben mit den Titeln ’Drogas Heavy’, ’Skulls’, ’Roy’ und ’The Cool 2’.

'Drogas Light' voraussichtlich ab 10. Februar 2017 erhältlich. Mehr Infos: http://lupefiasco.com/

Das könnte dazu passen:

Lupe Fiasco – Tetsuo & Youth
Neben Sachen von unter anderem Sepalot und Swiss aus deutschen Landen gab es im Platten-Sammelsurium für den Januar 2015 auch eine kurze Kritik zu 'Tetsuo & Youth', bei dem unter anderem Ty Dolla Sign, Ab-Soul und Guy Sebastian mitwirkten.

Rick Ross – Mastermind
Für ’Mastermind’ versammelte der selbst ernannte ’Teflon Don’ Rick Ross 2014 als Helfer große Namen wie Jay-Z, KanYe West und The Weeknd hinter sich. Das Ergebnis war entsprechend und bescherte ihm sein fünftes Nummer-1-Album und bisher letzten richtig großen Erfolg mit rund 400.000 verkauften Einheiten.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Popshot
  • Popshot
  • : Der Blog-Autor arbeitet seit 1995 als Musikjournalist. Hier veröffentlicht er seine Texte über Musik, Hörspiele, Bücher und mehr unabhängig von Redaktionsschlüssen, Seitenplanungen und anderen Einflüssen! Hier folgen: https://www.twitter.com/PopshotOverBlog und https://instagram.com/popshot.blog/ Impressum: http://popshot.over-blog.de/impressum-disclaimer.html
  • Kontakt

Suchen