Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
24. November 2012 6 24 /11 /November /2012 22:59

Gerade sind Heinz Strunk, Jacques Palminger und Rocko Schamoni mit ihrem Film 'Fraktus' in den Kinos gestartet. Da bietet es sich natürlich an, ihr bisheriges gemeinsames Schaffen noch einmal Revue passieren zu lassen. In der Zeit zwischen 1998 und 2004 veröffentlichten sie als Studio Braun auf mehreren CDs über 100 Telefonstreiche. Mit 'Braunes Gold' gibt es nun die Best-of-CD davon!

cover-studio-braun.jpgEröffnet wird das Ganze mit dem 'English Translator', der ursprünglich auf 'Ein Kessel Braunes' zu finden war. Die Idee dabei ist, dass jeder Satz von einem der drei während des Gesprächs übersetzt wird.

Allerdings ist das gar nicht nötig, denn der Gesprächspartner spricht auch deutsch. Dabei wird der arme Mann so verwirrt, dass er selbst anfängt, auf englisch zu antworten: „Why is this gentleman speaking English to me? ... We don't need a translation service. We can speak German to each other!“

Bei Anruf: Mordsspaß

Natürlich funktioniert der Schabernack mal mehr, mal weniger gut. 'Langenhagen' ist zum Beispiel eher ein Reinfall. Als ein junges Mädchen abhebt und seinen Namen sagt, wird der einfach nachgeplappert. Besser wird es auch nicht, als sie glücklicherweise gleich ihren Vater dazu holt.

Lustig ist aber auch, wenn die Herren von Studio Braun mit ihren eigenen Waffen geschlagen werden – wie bei 'Druckbefüllung', bei dem der Mann vom Getränkemarkt zum Beispiel wahnsinnig langsam den im Grunde recht simplen Namen Hans Fuchs notiert: „Also Hans ist ihr Vorname? ... Ich muss nur den Namen wissen erst mal. ... Es geht ja nur darum, dass ich ihn jetzt aufschreiben muss. ... Buchstabieren Sie bitte Ihren Nachnamen jetzt. ... Ja, das ist leider so!“

Leise rieselt der Gag

Passend zum kommenden Weihnachtsfest ist außerdem noch der 'Crackweihnachtsmann' enthalten, der schwer depressiv bei einer älteren Dame anruft. Statt direkt aufzulegen, hört sie sich verständnisvoll seine Problemchen an: „Ich hab Bier geraucht. Ich kann nicht mehr!“

Wer beim Hören auf den Geschmack gekommen ist, sollte für mehr Scherze nach den Alben 'Jeans Gags' und '1:1:0 am Millerntor' Ausschau halten, weil es von denen jeweils nur ein Streich auf 'Braunes Gold' geschafft hat.

Fazit: Wie so oft bei Best-Ofs mag dem einen oder der anderen früher noch ein anderer Telefonstreich von Studio Braun besser gefallen haben, aber insgesamt ist 'Braunes Gold' ein buntes Potpourri aus lustigen Späßchen geworden. Wer bei den insgesamt 31 Stücken nicht einmal lachen muss, dem ist nicht mehr zu helfen.

P.S.: Beim Pippi-Langstrumpf-Lied 'Seeräuber-Opa Fabian', das Lena gerade auf der Kinderlieder-CD 'Giraffenaffen' veröffentlicht hat, spielt übrigens Heinz Strunk die Flöte!

Mehr Infos unter: http://www.studiobraun.de

CD seit 21. November 2012 im Handel erhältlich.

Das könnte dazu passen:
Heinz Strunk – Die Zunge Europas
Jacques Palminger – Mondo Cherry

Studio Braun live und in Farbe 2012: 25. und 27.11. Hamburg – Thalia Theater („Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare mit Studio Braun, weitere Termine im Dezember 2012) *** 08.12. Berlin – Deutsches Theater (Actionmusical „Fahr zur Hölle, Ingo Sachs!“ von und mit Studio Braun)

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Popshot
  • Popshot
  • : Der Blog-Autor arbeitet seit 1995 als Musikjournalist. Hier veröffentlicht er seine Texte über Musik, Hörspiele, Bücher und mehr unabhängig von Redaktionsschlüssen, Seitenplanungen und anderen Einflüssen! Hier folgen: https://www.twitter.com/PopshotOverBlog und https://instagram.com/popshot.blog/ Impressum: http://popshot.over-blog.de/impressum-disclaimer.html
  • Kontakt

Suchen