Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
30. August 2012 4 30 /08 /August /2012 21:28

Die meisten Schweizer Hiphopper können in Deutschland wahrscheinlich immer als frisch und vor allem unbekannt angekündigt werden. Also mal abgesehen von jemanden wie Stress, der schon mit unter anderem Max Herre und Xavier Naidoo zusammen gearbeitet hat. Aber wie dem auch sei, auf 'Fresh And Unknown' präsentiert Produzent Horscht definitiv sich und seine rappenden Gäste von der besten Seite, so dass sie hoffentlich bald jeder kennt.

cover-horscht.jpgDie Diskografie von Horscht selber, der 1986 geboren wurde und in Davos aufgewachsen ist, sieht tatsächlich noch recht übersichtlich aus. So war er bisher vor allem im Umfeld von Zimmer 13 aktiv. Zu diesem Bündner HipHop-Bündnis gehören unter anderem Wouso, PigNigg und Fleg, die alle auf 'Fresh And Unknown' zu hören sind.

Fresh out the Box into the Charts

Seinen größten Erfolg feierte er mit C.mEE gerade erst in diesem Jahr. Auf dessen Debütalbum '[Ä]', das bis auf Platz 21 in den Schweizer Charts stieg, konnte er den Track 'Taxi' platzieren. Der Newcomer revanchiert sich nun mit seinen Lyrics bei 'Immer No De Glich'.

Während so ein Titel ja noch einigermaßen einfach ins Hochdeutsche übersetzbar ist, stellt sich zum Beispiel bei 'Aokigahara' mit Röschti am Mic schon die Frage, was das wohl bedeuten mag. Wie schon das asiatisch klingende Intro andeutet, bezieht sich der Name auf den so genannten „Wald der Selbstmörder“ in Japan. Röschti rappt schließlich auch tatsächlich darüber, dass er sich in seiner letzten Nacht im Leben dorthin aufmacht.

Rap Stereo Total Radical

Wem das zu düster ist, kann auch auf fröhlichere Songtexte wie 'Rapstereotyp' von Shape zurückgreifen, der früher beim Wrecked Mob war. Darin beschreibt er seine Liebe zu der Musik, die er nun auch schon seit fast zwei Jahrzehnten selber mit seinen Zeilen bereichert.

Wer lieber ein bisschen mehr Action mag, dürfte mit dem vorwärts treibenden Battletrack 'Panzerfust' gegen den ganzen Larifari-Shit auf seine Kosten kommen. Die Zusammenarbeit zwischen Radical und Horscht war dabei scheinbar so fruchtbar, dass die Beiden gleich noch das kräftig pumpende 'Zündstoff' aufgenommen haben. Das Stück gibt es als kleinen Bonus zur Album-Veröffentlichung unter http://soundcloud.com/horscht-1 als Free Download.

Fazit: Ob verständlich oder nicht, über was da die Schweizer MCs rappen, gute Laune macht das alle mal. Die 19 Instrumentals von Horscht klingen gut geerdet, sind mit warmen, jazzigen Sounds angereichert und erinnern mit dem Scratching von den DJs O, KlusKuts, Repose und Freddy K an klassischen HipHop für Kopfnicker, ohne altmodisch zu wirken. Horscht ist „fresh“ und sollte bald nicht mehr „unknown“ sein.

Mehr Informationen unter: http://www.horscht.ch

CD voraussichtlich ab 31. August 2012 im Handel erhältlich.

Das könnte dazu passen:
Sepalot – Chasing Beats
Shabani – I Love Wohlstandstrash


Horscht live und in Farbe 2012: 12.10. Chur (CH) – Tanzbar „Selig“

Nachtrag im Februar 2017: Die Tracks mit Röschti, Radical sowie Tomahawk, Freshe & Frisk gibt es übrigens inzwischen ebenfalls als Free Downloads unter https://soundcloud.com/horscht-1/

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Popshot
  • Popshot
  • : Der Blog-Autor arbeitet seit 1995 als Musikjournalist. Hier veröffentlicht er seine Texte über Musik, Hörspiele, Bücher und mehr unabhängig von Redaktionsschlüssen, Seitenplanungen und anderen Einflüssen! Hier folgen: https://www.twitter.com/PopshotOverBlog und https://instagram.com/popshot.blog/ Impressum: http://popshot.over-blog.de/impressum-disclaimer.html
  • Kontakt

Suchen