Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
8. Oktober 2008 3 08 /10 /Oktober /2008 16:15

Laut Michael Patrick King, dem Produzenten von 'Sex And The City', war der diesjährige Film einfach mit soviel guter Musik erfüllt, dass dafür eine Soundtrack-CD einfach nicht ausreichen konnte. Folglich kommt nun 'Volume 2' in die Läden – und bietet tatsächlich noch einmal eine ganze Reihe an alten und neuen Hits!

Die Bandbreite von 'Volume 1' reichte ja schon von dem Crossover-Klassiker 'Walk This Way' aus dem Jahre 1986 bis zum exklusiven Stück 'Labels Or Love', für das Produzent Salaam Remi die bekannte TV-Titelmelodie in einen schönen Track für Fergie von den Black Eyed Peas einbaute. Des Weiteren gab es unter anderem 'Mercy' von Duffy und 'The Heart Of The Matter' von India.Arie zu hören – plus einen groovigen Remix zum über vier Jahrzehnte alten Soul-Klassiker 'The Look Of Love' von der 2003 im Alter von 70 Jahren verstorbenen Nina Simone.

Trotzdem muss sich 'Volume 2' dahinter nicht verstecken. Michael Patrick King bat Salaam Remi – der in den letzten 20 Jahren bereits Sachen für die Fugees, Nas, Leona Lewis und Amy Winehouse produziert hat – auch für diese Fortsetzung noch ein exklusives Stück bereitzustellen. Diesmal wählte er Ciara als Interpretin aus, die nun im Songtext zum sexy groovenden 'Click Flash' über das aufregende Leben im Rampenlicht singt: „I know you probably think a girl like me is 'oh so vain'./ Because I love it when the camera man screams out my name./ He says: 'Hey girl, look here, turn left, right, up, down, pose!'/ And I feel so beautiful while I'm wearing these designer clothes.“

Auch auf 'Volume 2' gibt es außerdem einige schon bekannte Songs zu hören. 'Beautiful' von Glodfrapp ist bereits drei Jahre alt und mit 'Real Girl', das ein Sample von Lenny Kravitz enthält, enterte Mutya Buena nach der Trennung von den Sugababes letztes Jahr die Top 40 in Deutschland. Richtig frisch ist dagegen noch 'Pretty Please (Love Me)' von Estelle. Das Video zu dem Lied hatte erst vor wenigen Wochen Premiere.

Die britische Soulsängerin soll übrigens zu den Black Jays um den kanadischen Rapper Kardinal Offishall gehören. Zumindest haben sie schon des Öfteren zusammengearbeitet. Für 'Pretty Please (Love Me)' hat sie sich aber lieber ein paar Zeilen von Cee-Lo Green einsingen lassen. Im Video spielt er allerdings nicht mit, das die Lyrics über eine sich schlecht behandelt fühlende Frau in einer kleinen Geschichte optisch umsetzt: „Why, tell me why you wanna treat me so bad – when you know I love you?/ Darlin', don't you know I'm giving you the best lovin' you've ever had. There's no one else for you.“

Fazit: 15 weitere Wohlfühlsongs, die laut Michael Patrick King ein sexy Bett aus Musik bereiten, in das sich die Leute legen und zuhören können – oder eben das machen, was so ihm Bett gemacht wird. Schließlich geht es ja hier um 'Sex and the City'!

Mehr Infos: http://www.sexandthecitymovie.com

CD voraussichtlich ab 10. Oktober 2008 im Handel erhältlich.


Das könnte dazu passen:
Kardinall Offishall – Not 4 Sale
Various – Calypsoul 70

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Popshot
  • Popshot
  • : Der Blog-Autor arbeitet seit 1995 als Musikjournalist. Hier veröffentlicht er seine Texte über Musik, Hörspiele, Bücher und mehr unabhängig von Redaktionsschlüssen, Seitenplanungen und anderen Einflüssen! Hier folgen: https://www.twitter.com/PopshotOverBlog und https://instagram.com/popshot.blog/ Impressum: http://popshot.over-blog.de/impressum-disclaimer.html
  • Kontakt

Suchen