Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
25. September 2008 4 25 /09 /September /2008 10:28

Diese DVD enthält mehr als eine Dokumentation über eine Rockband. Sie enthält eine Botschaft, denn System Of A Down sind „Screamers“!

Gleich zu Beginn des Films wird von Pulitzer-Preisträgerin Samantha Power erklärt, was sich hinter dieser Bezeichnung eigentlich verbirgt: „Ein ’Screamer’ ist jemand, dessen Abwehr und dessen Alibis verschwunden sind. Und er verarbeitet, was ein Genozid ist – ohne Schutz und List. Wenn man das tut, wenn man alles an sich herankomen lässt, dann hat man keine andere Wahl, als auf die Leute zuzugehen und zu schreien: 'Der Himmel stürzt ein. Da werden Menschen systematisch abgeschlachtet. Das kann man stoppen.“

Dabei ist wichtig, in welcher Rolle sich System Of A Down selber sehen. Diese Band will nicht die Welt verändern. Diese Band will nicht eure Meinung ändern. Diese Band will nur, dass ihr mal Fragen stellt. Und dieser Film inspiriert dazu!

Schön ist dabei, dass nicht nur die Gespräche mit deutschen Untertiteln versehen sind, sondern auch die Songtexte der live dargebotenen Stücke wie 'Chop Suey' oder 'P.L.U.C.K. (Politically Lying, Unholy, Cowardly Killers)'.

Inhaltlich geht es in dem Film hauptsächlich um den Völkermord an den Armeniern Anfang des 20. Jahrhunderts in der Türkei, der von den USA und Großbritannien nie als Genozid verurteilt wurde. Aber wer nicht aus der Geschichte lernt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen. Und so wird die Problematik über Hitler bis hin zum Kosovo und zu Darfur gespannt.

Fazit: Es kann gut sein, dass diese Mischung aus Rock-Doku und historischer Geschichtsstunde den ein oder anderen eher überfordert. Aber wenn auf diese Art und Weise eine bessere Welt geschaffen wird, ist jedes Mittel recht.

Mehr Infos: http://www.systemofadown.com

DVD voraussichtlich ab 26. September 2008 im Handel erhältlich.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Popshot
  • Popshot
  • : Der Blog-Autor arbeitet seit 1995 als Musikjournalist. Hier veröffentlicht er seine Texte über Musik, Hörspiele, Bücher und mehr unabhängig von Redaktionsschlüssen, Seitenplanungen und anderen Einflüssen! Hier folgen: https://www.twitter.com/PopshotOverBlog und https://instagram.com/popshot.blog/ Impressum: http://popshot.over-blog.de/impressum-disclaimer.html
  • Kontakt

Suchen