Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
24. Juli 2008 4 24 /07 /Juli /2008 10:32

Gestern habe ich ’Superhero Movie’ in einer Preview-Vorstellung gesehen. Ich muss sagen, dass ich erst sehr skeptisch war, ob diese Klamaukklamotte mir gefallen würde. Doch überraschenderweise ist der Film wirklich lustig!

 

Zur „Story“: Der Schüler Rick Riker (Drake Bell) wird während des Besuchs eines Versuchlabors von einer genetisch modifizierten Libelle, einer so genannten „Dragonfly“, gebissen. Unglaublicherweise entwickelt er danach einzigartige Superkräfte und kann zum Beispiel an Wänden haften bleiben. Doch mit diesen Gaben kommt auch die Verantwortung, diese gezielt für den Schutz unschuldiger Menschen einzusetzen. Seine größte Herausforderung naht, als der Bösewicht „Sanduhr“ droht, tausende Menschen zu töten…

 

So weit, so gut, so bekannt aus ’Spider-Man’! Da das „Original“ aus dem Jahr 2002 allerdings auch eher unfreiwillig komisch war, ist es schon gut, dass sich mal jemand drüber lustig macht. Das Verblüffende ist, dass viele Gags wirklich zünden. Über Pups-Witze lässt sich natürlich (nicht) streiten, ob sie unbedingt nötig sind.

 

Aber wenn zum Beispiel im Schulbus neben den bekannten Gruppierungen wie den Sportlern oder den Strebern auch mal die Emos durch den Kakao gezogen werden, ist das meiner Meinung nach ganz witzig. Oder wenn Onkel Al (Leslie Nielsen) testet, ob Ricks Kumpel Trey auch einem aus dem Tacker abgefeuerten Nagel ausweichen kann – was er natürlich nicht kann. Schön ist auch die Superhelden-Convention, bei der sich die Fans über die Outfits der „Originale“ beschweren, und der Gastauftritt von Brent Spiner (dem „Data“ aus ’Star Trek’) als ängstlicher Dr. Storm. Kreisch!

 

Schade ist ein bisschen, dass die Chance vergeben wurde, weitere Superhelden-Filme stärker einzubinden. Von den ’X-Men’ wird quasi nur die Idee kurz übernommen, dass es eine Superhelden-Akademie gibt. Auch ’Die Fantastischen 4’ haben nur dämliche Kurzauftritte, wobei sich „Die Flamme“ selbst verbrennt und sich „Die Unsichtbare“ (Pamela Anderson) nur kurz mit der Frau des Akademie-Leiters streitet.

 

Fazit: Natürlich ist ’Superhero Movie’ nur leichte Kost – aber wer einfach mal gut anderthalb Stunden ablachen will, sollte mit dem Film gut beraten sein.

 

Mehr Infos: http://www.superheromovie.senator.de/

 

Film ab 24. Juli 2008 im Kino.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

mumie99 08/06/2008 10:50

Hallo Holger,

danke für dein Kommentar im Shredder Blog. Schön, dass noch einer den Film gut fand. Mal sehen ob sich unsere zukünftigen Filmkritken in der Tendenz auch wieder ähneln

Über Diesen Blog

  • : Popshot
  • Popshot
  • : Der Blog-Autor arbeitet seit 1995 als Musikjournalist. Hier veröffentlicht er seine Texte über Musik, Hörspiele, Bücher und mehr unabhängig von Redaktionsschlüssen, Seitenplanungen und anderen Einflüssen! Hier folgen: https://www.twitter.com/PopshotOverBlog und https://instagram.com/popshot.blog/ Impressum: http://popshot.over-blog.de/impressum-disclaimer.html
  • Kontakt

Suchen